NEWS

ADFC und Stadtverwaltung präsentieren Ergebnis des Fahrradklimatests für Troisdorf

25.06.17
Kategorie: Aktuelles

„Bei in die Jahre gekommener Infrastruktur nachlegen“

Troisdorf liegt bei den Ergebnissen des Fahrradklimatests 2016 mit einer Gesamtnote von 3,5 unter den Städten im Rhein-Sieg-Kreis vergleichsweise gut im Rennen.

Im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der Stadtverwaltung hat der ADFC Bonn/Rhein-Sieg am 20. Juni im Troisdorfer Rathaus die Ergebnisse des Fahrradklimatests 2016 für Troisdorf vorgestellt.

Der Fahrradklimatest ist eine bundesweit durchgeführte Befragung der Radfahrenden. Die Befragung wird vom Bundesverkehrsministerium gefördert und ist weltweit die größte ihrer Art. Die Befragten bewerteten ihre Stadt oder Gemeinde hinsichtlich 27 fahrradbezogener Kriterien auf einer Schulnotenskala von 1-6; die Ergebnisse der im Herbst 2016 durchgeführten Befragung liegen nun vor. Peter Lorscheid, verkehrspolitischer Sprecher des ADFC für den rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis, vermutete, dass die sich die Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise NRW (AGFS) auszahle, denn die AGFS-Mitglieder Meckenheim, Lohmar und Troisdorf lägen mit einigem Abstand vor den anderen Kommunen des Kreises. Troisdorf habe das Ergebnis der letzten Befragung im Jahre 2014 mit leichten Abstrichen gehalten, ein wünschenswerter und erhoffter Aufwärtstrend sei aber ausgeblieben. Eine besondere Stärke im Vergleich mit ähnlich großen Städten sind in Troisdorf die Fahrradleihmöglichkeiten und das relativ gut funktionierende Fahren im Mischverkehr mit Autos. Als besondere Schwäche fällt in Troisdorf die Falschparkerkontrolle auf,  Radwegen auf. Der ADFC-Sprecher  beklagt das Fehlen wirksamer Kontrollen durch Polizei und Ordnungsamt, folgerichtig sei die Benotung hierfür deutlich schlechter als 2014 und liege mit jetzt nur noch 4,8 in einem nicht mehr akzeptablen Bereich. 

Für Werner Stahlhut vom  ADFC Troisdorf ist das Ergebnis des Fahrradklimatests nicht überraschend: „Wie auch  zahlreiche Freitextkommentare der Befragten zeigen, sind die Errungenschaften für den Radverkehr aus den 90ern in die Jahre gekommen.“ Wegen dieses Stillstandes gebe es bei Radfahrenden eine gewisse Resignation, die sich auch in der deutlich zurückgegangenen Teilnehmerzahl niederschlage (2014: 260, 2016: 63).  „Die Stadt muss jetzt in Sachen Fahrradfreundlichkeit nachlegen“, fordern Stahlhut und Lorscheid. Mehr Fahrradstraßen, Verzicht auf Hindernisse (Poller, Drängelgitter), vorfahrtberechtigte Radschnellrouten sind nur einige von vielen Elementen, die die ADFC-Vertreter sehen, um den Radverkehr in Troisdorf attraktiver zu machen. Verwaltung und Politik seien gefordert, ein entsprechendes Konzept zu entwickeln und umzusetzen.

Zwischen 1988 und 1996 nahm Troisdorf mit dem Förderprojekt "Fahrradfreundliches Troisdorf" eine Vorreiterrolle in Deutschland ein. Seitdem wurden in Troisdorf viele Radwege geschaffen sowie vorhandene ausgebaut und neu gekennzeichnet. Diese ein wenig in die Jahre gekommene Infrastruktur gilt es nun zu erhalten, zu erneuern und zu ergänzen. Die Verwaltung der Stadt Troisdorf hat in den letzten Monaten ein Nahmobilitätskonzept erstellt, das unter anderem Maßnahmen zur Verbesserung der Radfahrinfrastruktur und zur Förderung der Fahrradnutzung in Troisdorf beinhaltet. Die Verwaltung geht davon aus, dass das Konzept in der zweiten Jahreshälfte  beschlossen wird. Im Anschluss an den Beschluss soll zeitnah mit der stufenweisen Umsetzung des Konzeptes begonnen werden. Erste Schritte werden u.a. die Überprüfung und gegebenenfalls das Entfernen von Hindernissen auf Radverkehrsanlagen sein. Zusätzlich wurden bereits Maßnahmen zur verstärkten Kontrolle von parkenden Fahrzeugen auf Radverkehrseinrichtungen getroffen. Im Ordnungsamt wurde das Personal aufgestockt und es soll noch weiteres eingestellt werden. Das Ergebnis des Fahrradklimatests bestärkt die Verwaltung in der Ansicht, dass bereits eine sehr gute Basis für die Weiterentwicklung der Radverkehrsinfrastruktur besteht und gibt darüber hinaus Anregungen wo Verbesserungspotential herrscht.

Hier der Link zu den Ergebnissen des Fahrradklimatests 2016 in Troisdorf


Nach oben

© 2020 ADFC KV Bonn/Rhein-Sieg