NEWS

ADFC fordert mehr Stellen für Bonner Ordnungsdienst

16.03.18
Kategorie: Aktuelles

Falscher geht's kaum! © ADFC-Archiv


Hauptausschuss des Bonner Rates beschließt Aufstockung um nur vier Stellen

Jahrelang wurde politisch gewollt das Personal des Bonner Ordnungsdienstes reduziert. Die Folge: Die Mitarbeiter des Ordnungsdienstes sind nicht mehr in der Lage, ihre Aufgaben zu erfüllen. Falschparken auf Geh- und Radwegen, zugeparkte Rettungswege, blockierte Buslinien und Straßenbahnen sind in der gesamten Stadt ein Ärgernis. Zaghaft hat nun ein Umdenken eingesetzt. Während der ADFC eine Aufstockung des Personals um mindestens zehn Stellen für erforderlich hält,  beabsichtigte die Jamaica-Koalition im Bonner Stadtrat immerhin eine Aufstockung um sechs Stellen. Beschlossen wurde dann im Hauptausschuss des Rats allerdings lediglich vier neue Stellen. 

Auch wenn als eine der Hauptaufgaben für die neue Mitarbeiter die verstärkte Ahndung des Falschparkens auf Radwegen sein soll kann dieses halbherzige Vorgehen den ADFC nicht zufrieden stellen,

Link zur ausführlichen Pressemeldung


Nach oben

© 2020 ADFC KV Bonn/Rhein-Sieg