NEWS

ADFC-Abstandswesten im RadHaus erhältlich

02.05.20
Kategorie: Aktuelles

Abstandswesre © ADFCt


Abstandswesten des ADFC auch wirkungsvoll in der Coronakrise

Abstand ist in diesen Tagen das Gebot der Stunde: Der Abstand von 1,50 Metern ist für den ADFC schon lange das Mindeste – wenn Autos und Lastwagen zum Überholen von Radfahrern ansetzen. Darauf weisen Radfahrer schon seit einem Jahr mit den gelben Abstandswesten des ADFC Bonn/Rhein-Sieg hin. Was gut ist fürs Radeln, ist auch gut gegen Corona. Der ADFC bietet seine Warnwesten jetzt auch zum Tragen beim Einkauf oder beim Spaziergang an. Das erhöht die Sicherheit in jeder Hinsicht.

Solche Warnwesten sind für 5,00 in der ADFC-Geschäftsstelle, dem RadHaus in der Breite Str. 71, während der Öffnungszeiten erhältlich, wird aber auch Interessierten zugeschickt: Gegen Überweisung von 7,00 € auf das Konto IBAN: DE27 3706 0590 0003 8060 57 bei der Spardabank West geht die Warnweste in Wunschgröße (M, XL, XXL und Kindergröße) auf die Reise. Bei der Überweisung den vollständigen Namen und Adresse sowie die Größe nicht vergessen.

Der Mindestabstand von innerorts 1,50 Metern und außerhalb geschlossener Ortschaften von 2 Metern beim Überholen von Radfahrern ist inzwischen übrigens Pflicht, da die überarbeitete Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) in Kraft getreten ist.


Nach oben

© 2020 ADFC KV Bonn/Rhein-Sieg