Duo als Spitze der Ortsgruppe

Julia Oberdörster wurde am 14.5. zur Ortsgruppenprecherin gemeinsam mit Martin Heringer gewählt. Der Kreisverband informierte anschließend, dass eine zweifache Besetzung der SprecherInnenfunktion lt. Satzung formal nicht vorgesehen ist. Julia übernimmt formal die stellvertretende Sprecherinnenfunktion.

Fahrradcodierung im Repaircafe Lohmar

38 Fahrräder konnten mit der Unterstützung von Julia und Martin Emmler am 18.5. während des Repair Cafes kodiert werden. 80 Unterschriften für Aufbruch Fahrrad wurden gesammelt. Vier neue ADFC Mitglieder konnten geworben werden. Herzlich willkommen! Das Repaircafe begrüßt uns gerne wieder. Ein gutes Ergebnis der Codierung!

Volksinitiative Aufbruch Fahrrad

Die Initiative Aufbruch Fahrrad überreichte am 2. Juni in Düsseldorf 206.687 Unterschriften, 750 Unterzeichner beteiligten sich aus Lohmar. Das ist für unsere Stadt ein großer Erfolg.

Radpendlerroute Lohmar-Honrath (Bahnhof)-Siegburg-St. Augustin-Bonn-Beuel

Die unter der Leitung des Verkehrspolitischen Sprechers rrh., Peter Lorscheid, mit der Projektgruppe Verkehrsplanung des ADFC abgefahrene Streckenführung wurde als Bürgerantrag eingebracht. Die 3 Kommunen beschlossen, als nächstes ein Planungsbüro zu beauftragen, das die Vorschläge noch einmal kritisch aus fachlicher Sicht prüfen und überarbeiten soll. Dafür wurden 20.000 € bereit gestellt. Die Koordinierung liegt beim Kreis.

Mängelmeldung

Im Klimatest (Nov. 2018) wurden mangelnde Reinigung der Radwege oder Schutzstreifen z. B. nach Unfällen, sowie zu selten geschnittenes Strauchwerk genannt. Für aktuelle Mängel ist die Straßenmeisterei zuständig (Königsberger Straße 10, 53797 Lohmar, Telefon 02246-91102-0, Telefax 02246-91102-20). Die Ortsgruppe Lohmar empfiehlt notwendige Reinigungs- oder Schnittarbeiten unmittelbar der Regionalniederlassung Lohmar zu melden.

Querungshilfe auf der B484

Auf der B484 ist an der Kreuzung Schiffarter Str./B484 die Querungshilfe verlegt worden. Die vorherige, unbefriedigende Situation, dass insgesamt drei Mal eine Straße überquert werden musste, damit man von dem Fußweg vom Aggerschlösschen kommend nach Wahlscheid gelangen konnte, ist damit endlich beseitigt. Gerade auf Grund der Vielzahl der Unfälle, die an dieser Stelle bereits stattgefunden haben ist dies eine deutliche Verbesserung.

Radwegsanierung L288

Die Sanierung des Radweges entlang der L288, der auch im Klimatest besonders zwischen Meigermühle und Krewelshof mit „katastrophaler Radwegequalität“ beschrieben wurde, hat der Landesbetrieb NRW lt. Rhein-Sieg-Anzeiger für nächstes Jahr in Aussicht gestellt. In dem Artikel wird der Radweg von Straßen NRW als als „extrem holprig“ benannt und steht auf der Dringlichkeitsliste. Die Grünen erhielten vom Verkehrsministerium auf eine Kleine Anfrage, wann der Radweg endlich wieder in einen verkehrssicheren Zustand gebracht wird u. a. folgende Antwort:

Speziell die Radwege an Landesstraßen - so auch der Radweg an der L 288 - werden alle vier Wochen durch Inaugenscheinnahme kontrolliert. Hierdurch wird gewährleistet, dass Gefahrenstellen rechtzeitig erkannt und rechtzeitig beseitigt werden können.

Nach Aussage des Landesbetriebs Straßenbau Nordrhein- Westfalen ist der Zustand der Defizite noch in einem vertretbaren Rahmen und die Verkehrssicherheit gegeben. Der angesprochene Radweg liegt derzeit im Vergleich zu anderen, dringlicheren Erhaltungsmaßnahmen nicht im vorderen Bereich der Priorisierung, so dass der Zeitpunkt einer Sanierung derzeit nicht belastbar angegeben werden kann.

Hier sprechen der Landesbetrieb und das Ministerium unterschiedliche Sprachen.

Die Forderung des ADFC, den nicht hinnehmbaren Zustand des Radwegs mit Priorität für eine Erneuerung zu versehen, wird auch von der Ortsgruppe Rösrath geteilt.

Radweg Lohmarer Hauptstraße Ortseingang bis zum Kreisel

An der Hauptstraße zwischen der Ampel und dem ersten Kreisel (hinter dem Ortsbeginn) bleibt die bestehende Verkehrsregelung erhalten. Von der Kreispolizeibehörde wurde der Übergang auf der linken Seite (ortseinwärts) in Höhe des Zebrastreifens als unfallträchtig bewertet.Radfahrer sollten lt. Kreisbehörde die Fahrbahn in Höhe der Ampel wechseln und über den rechten Schutzstreifen ins Zentrum geführt werden. Bei einer Begehung mit der Verwaltung, den Grünen und dem ADFC konnte mit der Kreispolizei vereinbart werden, dass es bei der alten Regelung bleibt. Der Radweg kann unverändert für beide Richtungen benutzt werden.

Bahntrasse Lohmar/Siegburg

Im Umwelt- und Verkehrsausschus wurde festgelegt, dass künftig in naturbelassenen Gelände ein wasserdurchlässiger Asphalt aufgetragen wird, um aufwändige Reparaturen wie auf der Bahntrasse Lohmar/Siegburg künftig zu vermeiden.
Querungshilfe auf der B484

Auf der B484 ist an der Kreuzung Schiffarter Str./B484 die Querungshilfe verlegt worden. Die vorherige, unbefriedigende Situation, dass insgesamt drei Mal eine Straße überquert werden musste, damit man von dem Fußweg vom Aggerschlösschen kommend nach Wahlscheid gelangen konnte, ist damit endlich beseitigt. Gerade auf Grund der Vielzahl der Unfälle, die an dieser Stelle bereits stattgefunden haben ist dies eine deutliche Verbesserung.

Radweg an der Agger von Lohmar nach Troisdorf

Der ADFC Troisdorf hat an die dortige Verwaltung einen Bürgerantrag gestellt, um zu erreichen, dass der ausgewiesene Radweg entlang der Agger zwischen Aggerstadion und Lohmarer Brücke mit einem wetterfesten und wasserdurchlässigen Belag versehen wird. Über das Ergebnis wird informiert.

© 2019 ADFC KV Bonn/Rhein-Sieg