Radfahren

Schwarzes Eis – 1075 km auf dem Baikalsee im Winter mit dem Rad

19.12.12
Kategorie: Rad in den Medien, Radreisen




Waltraud Schulze & Andreas v. Heßberg Multimediavortrag am 25.01.2013, um 19:00 Uhr Eintritt: 9,- € bzw. 7,- für ADFC Mitglieder

Der Baikalsee im Herzen Sibiriens ist bekannt für sein klares Wasser und die ihn umgebende menschenleere Wildnis. Bedingt durch das extrem kontinentale Klima und die tiefen Temperaturen ist der Baikalsee auch im Winter ein attraktives Reiseziel. Warum also nicht mit dem Mountainbike auf dieser riesigen Eisfläche den harten sibirischen Winter und die grandiose Naturlandschaft erleben? Von Sewerobajkalsk an der Nordküste radelten die beiden Abenteurer Andreas von Heßberg und Waltraud Schulze in fünf Wochen auf dem Eis bis an die Südspitze des Sees. Die Route führte zunächst an der Westküste entlang des Baikalgebirges, dann an der Ostküste am Rande des Bargusin Nationalparks nach Ust-Bargusin. Von dort radelten die Beiden über die mit 1640 Metern tiefste Stelle des Sees bis zur Insel Olchon. Weiter ging es an der Baikalwestküste bis zur Ortschaft Listwjanka und entlang der alten Baikalbahn zum Ziel Kultuk, der südlichsten Siedlung am Baikalsee. Nicht nur die winterlich kalten Temperaturen von minus 40°C, sondern auch schneereiche Abschnitte im Norden stellten eine große Herausforderung an die Durchhaltekraft und Widerstandsfähigkeit von Mensch und Material. Die wunderschöne sibirische Winterlandschaft entschädigte jedoch für alle Strapazen. Besonders das schneefreie, blanke und dadurch schwarze Eis, das wie eine große Glasfläche wirkte, ermöglichte ungeahnten Fahrspaß mit den Spikes-Reifen.

Sowohl die inzwischen als Buch erschienene Reisereportage als auch die Multimediashow haben in den letzten Monaten für Aufsehen erregt und Auszeichnungen (u.a. Long Distance Biker © 2012) erhalten.

Veranstaltungsort:

 

Hauptfeuerwache am Werner Hellweg / Ecke Brandwacht

Der Eingang befindet sich direkt am Werner Hellweg, links neben dem Tor 1 (am Parkplatz der Freiwilligen Feuerwehr).

Die Eintrittsgelder dienen der Deckung unserer Unkosten.

Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt.

Kontakt: Markus Müller, mueller(..at..)adfc-bo.de oder telefonisch: 0234 3617195 (AB, sonst abends bis 22.00)

 

 


© 2019 ADFC Kreisverband Bochum e. V.