Aktuelles

Neues zur Sanierung des Emscher Park Radwegs in Bochum

11.09.19
Kategorie: Bochum, Verkehrsplanung, Aktuelles

Wie der RVR berichtet, wird die Sanierung fortgeführt.

 

Hier die Originalmeldung vom 23.08.2019 (idr 2019/1266 (Krö)):

Die Sanierungsarbeiten am zweiten Bauabschnitt des Emscher Park Radwegs in Bochum kommen voran: Derzeit baut der Regionalverband Ruhr (RVR) in Bochum-Hiltrop zwischen dem Castroper Hellweg und der Dietrich-Benking-Straße. Voraussichtlich noch bis zum 16. September bleibt der Abschnitt gesperrt, weil der Radweg neu asphaltiert wird. Es gibt eine Umleitung über öffentliche Straßen und Wege.

Im Zuge des Projektes werden überwiegend bereits bestehende, meist wassergebundene Fuß-und Radwegestrecken mit einer neuen Asphaltdecke versehen. Die Wegebreite beträgt überwiegend 3,50 Meter.

Insgesamt saniert der RVR den Emscher Park Radweg in Bochum auf einer Länge von 12,5 Kilometern. Im ersten Bauabschnitt war im Juli bereits der nordöstliche Abschnitt in Gerthe von der Amtmann-Ibing-Straße bis zum Castroper Hellweg erneuert worden. Die Kosten für die gesamte Maßnahme sind mit 1,55 Millionen Euro veranschlagt. Das Geld kommt zu 80 Prozent aus dem Regionalen Wirtschaftsförderungsprogramm (RWP), das von EU, Bund und Land NRW finanziert wird. Die restlichen 20 Prozent sind Eigenmittel des RVR (Infos: www.rwp.rvr.ruhr).

 

Weitere Informationen hier:

www.rvr.ruhr/themen/mobilitaet/regionales-wirtschaftsfoerderungsprogramm/bauprojekt-emscher-park-radweg-bochum/

 

 


© 2019 ADFC Kreisverband Bochum e. V.