Aktuelles

ADFC-Fahrradklima-Test 2020 ist gestartet!

01.09.20
Kategorie: Bochum, Aktuelles


Im Fahrradklimatest beurteilen Fahrradfahrer die Fahrradfreundlichkeit ihrer Stadt – diesmal auch unter dem Aspekt Fahrradfahren in Zeiten von Corona?

Am 1. September startet die bundesweite Online-Umfrage zum ADFC-Fahrradklima-Test 2020. Alle zwei Jahre fragt der Fahrradclub ADFC mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die Radfahrenden in ganz Deutschland, wie es um die Fahrradfreundlichkeit ihrer Stadt bestellt ist. Der diesjährige Themenschwerpunkt ist das Radfahren in Zeiten von Corona.

2016 erzielete Bochum ein sensationelles Ergebnis: Im Ranking der Großstädte über 200.000 Einwohnern hat sich Bochum vom drittletzten Rang (Platz 37) auf den 23. Platz vorgeschoben und dafür die Auszeichnung als bester "Aufholer" unter den Großstädten erhalten. Das Ergebnis blieb 2018 stabil, schaut man allerding genauer hin, gab es für das Fahrradklima nur die Schulnote 4,1. Positv bewertet wurde das Fahrradverleihsystem, die geringe Zahl an Fahrraddiebstählen und die Fahrradförderung in jüngster Zeit. Falschparkerkontrollen auf Radwegen, Führung an Baustellen und Ampelschaltungen für Radfahrer wurden besonders negativ bewertet.

„Der ADFC Bochum ist sehr gespannt auf die Ergebnisse aus dem neuen Fahrradklimatest 2020. Die Euphorie nach der Aufnahme in die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte 2016 ist der Ernüchterung gewichen. Die Radverkehrsinfrastruktur ist der deutlich gestiegenen Zahl der Radfahrer nicht gewachsen. Der riesige Nachholbedarf wird immer deutlicher“, sagt der ADFC Bochum.

Die Teilnahme am ADFC Fahrradklimatest erfolgt ausschließlich über das Internet. Vom 1. September bis 30. November 2020 kann man auf www.fahrradklima-test.adfc.de an der Online-Umfrage des ADFC teilnehmen. Bei den 27 Fragen geht es darum, ob man sich auf dem Rad sicher fühlt, wie gut die Radwege sind und ob die Stadt in Zeiten von Corona das Fahrradfahren besonders fördert. „Uns interessiert sehr, wie die Verkehrsteilnehmer das Radfahren in Bochum wahrnehmen. Macht es Spaß? Ist es Stress? Was muss verbessert werden?“

Je mehr Leute beim ADFC-Fahrradklima-Test mitmachen, desto besser! Je vielstimmiger die Rückmeldungen sind, desto klarer können Wünsche und Forderungen an die Stadt Bochum herangetragen werden, wo sie noch besser und einladender zum Radfahren werden kann.

Der ADFC-Fahrradklima-Test findet zum neunten Mal statt – seit 2012 im Zwei-Jahres-Rhythmus. Möglich gemacht hat das eine Förderung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Die Zahl der Teilnehmenden hat sich seither immer weiter gesteigert – 2012 waren es 80.0000, 2018 haben schon mehr als doppelt so viele Menschen bei der Umfrage mitgemacht. 683 Städte und Gemeinden haben es 2018 in die Wertung geschafft, von Aachen bis Zwickau.

Die Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Tests 2020 werden im Frühjahr 2021 in Berlin vorgestellt. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte nach sechs Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben. Das Städteranking und die detaillierte Notenvergabe der Radfahrenden haben sich als wichtiges Zufriedenheitsbarometer für fahrradfreundliche, lebenswerte Städte etabliert. Beim ADFC-Fahrradklima-Test 2018 lagen Bremen, Karlsruhe, Göttingen, Bocholt, Baunatal und Reken jeweils in ihrer Größenklasse vorn.


© 2020 ADFC Kreisverband Bochum e. V.