Mängel im Bielefelder Radverkehrsnetz

Leider hat das Bielefelder Radverkehrsnetz noch viele Mängel, die manche potenzielle Radnutzer/innen als Hindernis sehen, sich auch in Bielefeld mit dem Rad zu bewegen. Oder die das Verkehrsmittel Fahrrad in seiner Leistungsfähigkeit einschränken.

Hier beschreiben wir sie:
   Auf einem Stadtplan (Ausschnitt verschiebbar, vergrößerbar, verkleinerbar),
   nach Kategorien differenziert,
   mit einer Schilderung unserer Bemühungen.

Farbliche Markierungen zeigen an, 
   ob der Mangel beseitigt worden ist ("grün"), 
   teilweise beseitigt worden ist ("gelb")
   oder noch besteht ("rot").

Mit dieser Aufstellung erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit, wir werden sie fortlaufend ergänzen. 

Senner Hellweg zwischen Waldfriedhof und Elbeallee

- Radfahrstreifen wird regelmäßig von Kfz benutzt -


An der Norseite des Senner Hellwegs verläuft zwischen Waldfriedhof und der Einmündung Elbeallee ein (einstmals rot beschichteter) Radfahrstreifen in Fahrtrichtung Westen, der mit durchgezogener Linie von der Fahrbahn abgetrennt ist.

Seit etwa 2010 hat sich folgende Entwicklung vollzogen: Die durchgezogene Linie wurde von einem wachsenden Teil der Pkw-, (Linien-)Bus-, Lkw-Fahrer nicht mehr beachtet bis hin zu dem jetzigen Zustand, dass sie generell nicht mehr beachtet wird. Ein Autofahrer, der versucht, regelgerecht nicht auf dem Radfahrstreifen, sondern auf der Fahrbahn zu fahren, stößt auf Unverständnis des Gegenverkehrs und würde einen Frontalzusammenstoß provozieren.

Die allermeisten Kfz-Fahrer fahren von Anfang bis Ende komplett auf dem Radfahrstreifen. Die in Richtung Osten fahrenden Kfz fahren (ausnahmslos) an den (auf der Südseite des Senner Hellwegs) parkenden Fahrzeugen so schnell und so weiträumig vorbei, dass die Fahrzeuge in Richtung Westen den Radfahrstreifen nutzen. 

Außerdem ist die rote Farbe des Radfahrstreifens in weitenTeilen verschwunden oder weitgehend verschwunden. Sie wurde seit sehr langer Zeit nicht erneuert.

September 2013: 
Nach Hinweis des ADFC bittet das Amt für Verkehr die Fahrdienstleitung von "Mobiel" darum, darauf hinzuwirken, dass die Linienbusfahrer mit ihren Bussen nicht mehr den Radfahrstreifen benutzen. 

Der ADFC setzt sich im städtischen Arbeitskreis Radverkehr dafür ein, den Radfahrstreifen zu erneuern und mit Elementen ("Haifischzähne") zu versehen, die ein Benutzen durch Kfz verhindern sollen. 

Dezember 2013: 
Das Kfz-Parken auf der Südseite des Senner Hellwegs ist eine Ursache dafür, dass Kfz den Radfahrstreifen auf der Nordseite des Senner Hellwegs benutzen. Der ADFC setzt sich beim Fahrradbeauftragten dafür ein, auf der Südseite ein absolutes Haltverbot und einen Radfahrer-Schutzstreifen einzurichten. Den Anwohnern und ihren Besuchern stehen Garagen und Garagen-Vorplätze zur Verfügung, um Kfz zu parken. Geschäfte gibt es hier nicht. 

Informationen

Status:
Mangel noch vorhanden
Status vom:
13.12.2013
Gemeldet am:
24.07.2013
Priorität:
normal
Kategorie:
  • Baulicher Zustand
  • Markierungen
  • Sicherheitsmangel
Zuständigkeit: Amt für Verkehr


© 2020 ADFC Stadtverband Bielefeld e. V.