Mängel im Bielefelder Radverkehrsnetz

Leider hat das Bielefelder Radverkehrsnetz noch viele Mängel, die manche potenzielle Radnutzer/innen als Hindernis sehen, sich auch in Bielefeld mit dem Rad zu bewegen. Oder die das Verkehrsmittel Fahrrad in seiner Leistungsfähigkeit einschränken.

Hier beschreiben wir sie:
   Auf einem Stadtplan (Ausschnitt verschiebbar, vergrößerbar, verkleinerbar),
   nach Kategorien differenziert,
   mit einer Schilderung unserer Bemühungen.

Farbliche Markierungen zeigen an, 
   ob der Mangel beseitigt worden ist ("grün"), 
   teilweise beseitigt worden ist ("gelb")
   oder noch besteht ("rot").

Mit dieser Aufstellung erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit, wir werden sie fortlaufend ergänzen. 

Joseph-Massolle-Straße/Am Güterbahnhof

- Radverkehr wird auf die linke Straßenseite gezwungen -

Der linksseitige Radweg (parallel zu den Bahngleisen) entlang der Joseph-Massolle-Straße und der Straße Am Güterbahnhof ist benutzungspflichtig. 

Eine besondere Gefährdungslage, die eine Benutzungspflicht rechtfertigt, ist nicht erkennbar. 

Im Gegenteil: Im Kreisverkehrsplatz zwischen Nowgorodstraße und Joseph-Massolle-Straße müssen Radfahrer zwangsweise vom rechtsseitigen Radfahrstreifen zum linksseitigen Radweg (getrennter Geh- und Radweg für beide Fahrtrichtungen) wechseln. Dabei werden sie oftmals von geradeaus in Richtung Innenstadt fahrenden Kfz geschnitten.

Da der Kreisverkehrsplatz keinen nach links wegführenden Arm hat, gehen die Kfz-Fahrer davon aus, dass Radfahrer ebenfalls geradeaus in Richtung Innenstadt fahren wollen. Kfz-Fahrer rechnen nicht damit, dass Radfahrer auf der Kreisfahrbahn bleiben und vermeintlich eine 180-Grad-Wendung einleiten. Das vorhandene Verkehrszeichen 241 (getrennter Geh- und Radweg) auf der linken Seite jenseits des Kreisverkehrsplatzes wird von Kfz-Fahrern ohnehin und in einer Kreisverkehrssituation erst recht nicht wahrgenommen. 

Klarer und sicherer wäre es, wenn Radfahrer den Kreisverkehrsplatz "geradeaus" verlassen und rechtsseitig der Joseph-Massolle-Straße folgen dürften. 

Der ADFC Bielefeld hat das Amt für Verkehr am 7. Juni 2012 darum gebeten, die Benutzungspflicht aufzuheben. 

Die derzeitige linksseitige Führung des Radverkehrs führt auch auf dem weiteren Weg in die Innenstadt zu Problemen, siehe Punkt "Feilenstr./Mindener Str./Jöllenbecker Str." in dieser Mängeldarstellung. 

Informationen

Status:
Mangel noch vorhanden
Status vom:
05.10.2012
Gemeldet am:
01.06.2012
Priorität:
normal
Kategorie:
  • Radfahrverbot
  • Radweg-Benutzungspflicht
  • Sicherheitsmangel
  • Verkehrsführung mangelhaft
Zuständigkeit: Amt für Verkehr


© 2020 ADFC Stadtverband Bielefeld e. V.