Mängel im Bielefelder Radverkehrsnetz

Leider hat das Bielefelder Radverkehrsnetz noch viele Mängel, die manche potenzielle Radnutzer/innen als Hindernis sehen, sich auch in Bielefeld mit dem Rad zu bewegen. Oder die das Verkehrsmittel Fahrrad in seiner Leistungsfähigkeit einschränken.

Hier beschreiben wir sie:
   Auf einem Stadtplan (Ausschnitt verschiebbar, vergrößerbar, verkleinerbar),
   nach Kategorien differenziert,
   mit einer Schilderung unserer Bemühungen.

Farbliche Markierungen zeigen an, 
   ob der Mangel beseitigt worden ist ("grün"), 
   teilweise beseitigt worden ist ("gelb")
   oder noch besteht ("rot").

Mit dieser Aufstellung erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit, wir werden sie fortlaufend ergänzen. 

Bleichstraße: Einbahnstraße

- Einfahrt von der Heeper Straße her immer noch nicht möglich -


In der Bleichstraße zwischen Heeper Straße und der Zufahrt zum Museum Stiftung Hülsmann darf wegen einer Einbahnstraßenregelung nur in Richtung Kesselbrink gefahren werden.  

Bereits vor dem Jahr 2000 schlägt der ADFC beim Amt für Verkehr eine Öffnung der Bleichstraße für Radverkehr in beiden Richtungen vor. Pläne des Amtes für eine neue Verkehrsführung rund um den Kesselbrink sehen dann auch die Öffnung der Bleichstraße vor. Mit der Kommunalwahl 2000 und dem damit  verbundenen Mehrheitswechsel im Rat verschwinden die Pläne wieder in der Schublade. 

Juni 2010: 

Der ADFC regt beim Amt für Verkehr zum wiederholten Male und mit ausführlicher Begründung an, die Bleichstraße für den Radverkehr in Gegenrichtung zu öffnen. 

August 2010: 

Die Straßenverkehrsbehörde im Amt für Verkehr öffnet die Bleichstraße für den Radverkehr in Gegenrichtung, allerdings nur in einem Teilabschnitt zwischen den Zugängen zu Rochdale-Park und Arbeitsamt-Park und der Zufahrt zum Museum Stiftung Hülsmann. 

Von der Einmündung Heeper Straße an sei dies wegen einer Tempo-30-Regelung nicht möglich. 

Mit dem bereits freigegebenen Abschnitt sollen während einer einjährigen Testphase Erfahrungen (hinsichtlich erhöhter Unfallgefahr) gesammelt werden, um dann auch die Freigabe ab Heeper Straße einzuleiten. 

August 2011: 

Die Freigabe des Radverkehrs im Teilabschnitt von den Zugängen zu Rochdale-Park und Arbeitsamt-Park bis zur Zufahrt zum Museum Stiftung Hülsmann hat keinerlei Probleme hervorgerufen. Trotzdem ist die Straßenverkehrsbehörde bisher nicht wieder aktiv geworden. 

Es fehlt immer noch die Freigabe des letzten Stückchens Einbahnstraße zwischen Heeper Straße und Arbeitsamt-Park. Der problematische Bereich ist die Einmündung der Bleichstraße in die Heeper Straße. Der ADFC Bielefeld hat die Stadtverwaltung gebeten, den Einmündungsbereich so umzugestalten, dass Radfahrer von der Heeper Straße sicher in die Bleichstraße abbiegen können. 

November 2013: 

Der Kesselbrink ist inzwischen neu gestaltet worden und die Straßen rund um diesen Stadtplatz werden umgebaut. In diesem Zusammenhang hat die Stadt Bielefeld die Bleichstraße geöffnet.

Das rote Verkehrszeichen "Verbot der Einfahrt" trägt nun den Zusatz "Radfahrer frei" und eine markierte Radfahrerschleuse auf der Fahrbahn macht anderen Verkehrsteilnehmern deutlich, dass hier Radfahrer in die Bleichstraße einfahren.

Außerdem gibt es nun für Radfahrer eine Linksabbiegespur auf der Heeper Straße, die es ermöglicht, sich für das Abbiegen in die Bleichstraße einzuordnen. 

Informationen

Status:
Mangel beseitigt
Status vom:
30.11.2013
Gemeldet am:
01.06.2010
Priorität:
normal
Kategorie:
  • Einbahnstraße
  • Radfahrverbot
Zuständigkeit: Amt für Verkehr


© 2020 ADFC Stadtverband Bielefeld e. V.