OWL im Buch

Von Ingrid Dingerdissen

Am 18. April 2008 nahm der ADFC Bielefeld teil an der Veranstaltung „OWL im Buch“ in der Stadtbibliothek Bielefeld. Ziel und Zweck von „OWL im Buch“ ist es, die öffentliche Aufmerksamkeit auf das regionalkundliche Schrifttum zu lenken.


Grafik: Claudia Matz


Was hat der ADFC damit zu tun? In diesem Jahr stand die Veranstaltung erstmals unter einem Schwerpunktthema, und zwar „Wandern, Radeln, Ausflugsziele“. Dieses Thema wird vom ADFC genauso wie vom Teutoburger-Wald-Verein, der auch vertreten war, natürlich bestens bedient.

Der ADFC-Infotisch war fast durchgehend von interessierten Besuchern umlagert. Neben den Infotischen der beteiligten Partner wurde auch ein Programm mit Vorträgen und Lesungen, mit Führungen durch das Magazin der Stadtbibliothek, mit einer Wanderung und einer ADFC-geführten Radtour angeboten.

Der Besuch bei den vom ADFC angebotenen Vorträgen ("Welche Karte für welchen Zweck?" und die Vorstellung des ADFC-Radtourenprogramms 2008) war überschaubar und konnte mit dem Besuch bei der Lesung einer Kinderbuchautorin nicht konkurrieren. Vielleicht lag es auch daran, dass Vieles den Besuchern bereits am ADFC-Infostand erläutert worden war.

Die ADFC-Radtour ins Blaue, beziehungsweise ins Grüne, führte zur Alten Wassermühle zu Bentrup und nach einer Kaffeepause bei mittlerweile besserem Wetter auf Umwegen zurück.


Am ADFC-Stand: Warten auf die ersten Gäste. Foto: Heinz-Gustav Dingerdissen

Bald von Interessenten belagert: Heinz-Gustav Dingerdissen am ADFC-Stand. Foto: Ingrid Dingerdissen

© 2020 ADFC Stadtverband Bielefeld e. V.