Macht das Radfahren in Bielefeld Spaß oder bedeutet es Stress?

Von Claudia Matz

Die bundesweite ADFC-Umfrage zur Fahrradfreundlichkeit der Städte läuft noch bis zum 30. Juni 2005. Macht mit beim ADFC-Fahrradklimatest 2005 und vergebt gute oder schlechte Noten für Bielefeld.

Wichtig: Nur wenn bis zum 30. Juni genügend ausgefüllte Fragebögen aus Bielefeld eingegangen sind (mindestens 100 Stück), können sie ausgewertet werden.

Ergebnisse Fahrradklimatest 2003

Beim letzten bundesweiten ADFC-Fahrradklimatest im Jahr 2003 hat Bielefeld weder besonders gut noch besonders schlecht abgeschnitten. Mit der Note Vier plus (3,7) landete unsere Stadt unter den Großstädten über 200.000 Einwohner im großen Mittelfeld (Platz 12). In dieser Kategorie erreichte nur eine Stadt eine Zwei (Münster), an alle anderen wurden Noten zwischen Drei (Bremen) und Fünf (Wuppertal) vergeben. 


Zu einem guten Fahrradklima gehören nicht nur blauer Himmel und Rückenwind. Der ADFC-Fahrradklimatest untersucht Sicherheit, Komfort und Akzeptanz des Radfahrens in deutschen Städten und Gemeinden. Foto: Thorsten Böhm


 In Bielefeld rügten Radfahrer 2003 besonders die Sicherheitsmängel: Autos fuhren oft zu schnell (Note 4,45), Radwege wurden häufig zugeparkt (Note 4,91) und an Baustellen wurden Radfahrer meist zum Absteigen und Schieben gezwungen (Note 5,09). Auch die zu geringe Breite von Radwegen (Note 4,18) und fehlende Aufstellflä-chen vor Ampeln (Note 3,55) wurden kritisiert.

Auffallend gute Noten bekam Bielefeld 2003 für die speziellen Wegweiser für Radfahrer (Note 2,55) und dafür, dass das Stadtzentrum gut mit dem Fahrrad zu erreichen ist (Note 2,27).

Wie sieht es heute aus?

Was hat sich seit der letzten Umfrage verändert? Kommen Radfahrer und Autofahrer besser miteinander aus? Sind neue Wege für den Radverkehr entstanden oder vorhandene verbessert worden? Wird bei der Einrichtung von Baustellen jetzt auch an Radfahrer gedacht? Oder hat es sogar Rückschritte gegeben? Macht das Radfahren in Bielefeld heute Spaß oder bedeutet es Stress?

Jetzt abstimmen!

So könnt ihr mitmachen: Entweder den Fragebogen in diesen Radnachrichten ausfüllen und in einem mit 55 Cent frankierten Briefumschlag an den ADFC Stuttgart schicken, der die Auswertung der Fragebögen übernommen hat (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Kreisverband Stuttgart e.V., Stichwort „Fahrradklimatest“, Postfach 15 02 51, 70075 Stuttgart).

Oder geht auf die Internetseite des ADFC-Bundesverbandes (www.adfc.de) und beantwortet die 22 Fragen online. Ein großer Button auf der Startseite führt direkt zur Umfrageseite. Dort könnt Ihr auch die Ergebnisse aus 2003 im Detail nachlesen.

Übrigens: Ihr könnt den Fragebogen gerne weiterverteilen. Auch die Meinung von Nicht-ADFC-Mitgliedern ist gefragt.

© 2020 ADFC Stadtverband Bielefeld e. V.