Rad und Bahn in Bielefeld

Stadtbahn nach Senne

Insbesondere auf der Stadtbahnlinie 1 in Richtung Senne und insbesondere vormittags an Sonntagen kommt es gelegentlich zu Problemen bei der Fahrradmitnahme. Die Bahnen verkehren dann lediglich in halbstündlicher Folge und mit kurzen Zügen. Die dadurch bedingte relativ geringe Transportkapazität führt dazu, dass für Fahrräder mitunter kein Platz mehr vorhanden ist. Insbesondere dann, wenn auch Fahrgäste mit Rollstühlen oder Kinderwagen mitfahren wollen, kann es passieren, dass Radfahrer den Zug verlassen müssen oder gar nicht erst zusteigen können. Als Alternative für diejenigen, die per ÖPNV und Rad die Senne ansteuern wollen, empfiehlt es sich dem Grunde nach, mit der Eisenbahn bis zum Haltepunkt Brackwede-Süd (nicht Brackwede Bahnhof!) oder Sennestadt zu fahren.

Umbau des Hauptbahnhofs

Einschränkend muss allerdings darauf hingewiesen werden, dass (mindestens noch) in diesem Jahr (2002) im Hauptbahnhof Bielefeld mit erheblichen Behinderungen durch Bauarbeiten zu rechnen ist. Daher sollten auch diejenigen, die mit Zug und Rad in Richtung Lippe, Herford, Minden-Lübbecke, Paderborn oder Gütersloh fahren wollen oder von dort kommen, während der Umbauzeit möglichst einen anderen Bielefelder Bahnhof (z.B. Brake, Ost, Brackwede) nutzen.

© 2020 ADFC Stadtverband Bielefeld e. V.