Die Jahreshauptversammlung 2009

mit einem Bericht über Aktivitäten des ADFC Bielefeld im Jahre 2008

Zusammengestellt von Ingrid und Heinz-Gustav Dingerdissen, Claudia Matz und Thorsten Böhm

Einmal im Jahr treffen sich Mitglieder des ADFC Bielefeld e.V. zu einer "ordentlichen Jahreshauptversammlung". Diese Versammlung ist nicht nur eine vorgeschriebene Formalie, sondern eine wirklich wichtige Angelegenheit. Sie ist eine für alle Mitglieder des Vereins offene Versammlung und das höchste Entscheidungsgremium des Vereins. Sie wählt den Vorstand, üblicherweise alle zwei Jahre, beschließt über Anträge z.B. zur "Vereinspolitik" und zu künftigen Aktivitäten, und diskutiert wichtige Themen rund um den ADFC Bielefeld. 

Claudia Matz erläutert die 2008er Aktivitäten des ADFC Bielefeld. Foto: Thorsten Böhm

Claudia Matz (5. v. r.) erläutert die 2008er Aktivitäten des ADFC Bielefeld.
Foto: Thorsten Böhm

Am 10. März 2009 war es wieder soweit: 19 Bielefelder ADFC-Mitglieder trafen sich im ADFC-Infoladen in der Fahrradstation am Hauptbahnhof. Erfreulich war dabei auch, dass diesmal einige neue Gesichter zu sehen waren. Den größten Teil des Abends nahm der Tätigkeitsbericht ein: Der Vorstand berichtete über die Aktivitäten des ADFC Bielefeld im abgelaufenen Jahr 2008 und illustrierte dies erstmals mit Fotos, die auf zwei Bildschirmen gezeigt wurden.

Zwei Kassenprüfer hatten, wie jedes Jahr, auch für 2008 die Finanzen des ADFC Bielefeld geprüft und nichts zu bemängeln. Die Versammlung erteilte auf Empfehlung der Kassenprüfer dem noch amtierenden Vorstand die "Entlastung".

Danach wurde auch in die Zukunft geblickt: Die Versammlung beschloss den Vereinshaushalt 2009 und beschäftigte sich dabei auch mit den Aktivitäten des Jahres 2009 .

Außerdem wurde ein neuer Vorstand gewählt. Vorstandswahlen finden, wenn nichts Außergewöhnliches passiert, alle zwei Jahre statt, und der bisherige Vorstand (Ingrid Dingerdissen, Claudia Matz, Harald Scholz) war bereits 2007 gewählt worden. Ergebnis der Wahl: Der alte Vorstand ist auch der neue!

Hier stellen wir die Aktivitäten des Jahres 2008 im Überblick dar,
gegliedert nach den Bereichen:

 

 

Herzlichen Dank an alle, die an den Aktivitäten des ADFC Bielefeld mitgewirkt haben!

 

 

Foto: Thorsten Böhm

 

Tätigkeitsbericht 2008 - 1. Allgemeines und Internes

ADFC-Infoladen 

  • Ganzjähriger, regelmäßiger Betrieb des Infoladens: montags 17 bis 18 Uhr, samstags 10 bis 12 Uhr, sowie von März bis August zusätzlich mittwochs 17 bis 18 Uhr.
  • Insgesamt war der Infoladen 159  Stunden geöffnet dank der Mitarbeit von 13 Aktiven. Hierfür ein dickes Dankeschön! Um die Öffnungszeiten auch weiterhin gewährleisten zu können, wäre eine Verstärkung des Infoladen-Teams sehr schön. Interessenten sind herzlich willkommen und erhalten bei den ersten eigenen Diensten auch tatkräftige Unterstützung.
  • Erneut mehrmaliger Wassereinbruch im Keller des Infoladens, zum Teil Abpumpen durch den alarmierten Bereitschaftsdienst der Stadtwerke erforderlich. Besonderer Dank an die ADFCler für den unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz bei der Gefahrenbeobachtung, der anschließenden Schadensbegrenzung und der ständigen Korrespondenz mit unserem Vermieter Mobiel. Eigentümerin Deutsche Bahn verweigert bisher ihre Mitwirkung an einer Grundsanierung.
  • Dezember 2008: Nach Defekt des bisherigen Heißwassergerätes schnelle Reaktion unserer Vermieterin Mobiel und sofortige Demontage und Umbau der Wasserentnahmestelle. Auf ADFC-Kosten wurde anschließend ein neuer Wasserkocher aufgestellt. Dadurch war es möglich, den Schrank über der Spüle tiefer zu hängen (ein Gewinn für seine Erreichbarkeit!).  

Aktiventreff

Hat regelmäßig am 2. und 4. Dienstag jeden Monats im Infoladen stattgefunden.
Themen u. a.:

  • Zukunft des Aktiventreffens
  • Vorbereitung von Aktionen
  • Quatschen, schwafeln, klönen, Aktivenradtour
  • Bildung und Treffen folgender Arbeitsgruppen:
    ADFC-Radfahrschule, ADFC-Radtouren, Bielefelder Radwanderwege, ADFC-Infoladen, Radnachrichtenverteiler
  • Aktiventreff mit besonderen Gästen:
    Fahrradkauf und Ergonomie, Aktion "Fit zur Arbeit" (VBA Bethel)                                                                                                                                                                                                    

ADFC Bielefeld im Internet

  • Aktivenfortbildung 17.8.2008: 2 Aktive nehmen an einem Fortgeschrittenenseminar des Landesverbandes für das Redaktionssystem teil 
  • ganzjährig: Aufbau der Internetseiten mithilfe des neuen Redaktionssystems. Internet-Seite www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-bielefeld bzw. www.adfc-bielefeld.de
  • Nachrichtenverteiler per E-Mail: 40 mal ADFC-Bielefeld-News (Vorjahr: 23 mal), sowie ADFC-Bielefeld-Aktiv und ADFC-Bielefeld-Tour

Bielefelder Radnachrichten

2008 sind zwei Ausgaben der Bielefelder Radnachrichten erschienen.
Die 94. Ausgabe (1/2008) erschien gedruckt und parallel im Internet. Thorsten Böhm, Heinz-Gustav und Ingrid Dingerdissen, Claudia Matz und Wolfgang Nürck haben die 16 Seiten geschrieben, fotografiert und gestaltet. 23 Verteiler und Verteilerinnen haben sie per Rad den Mitgliedern nach Haus gebracht. Die übrigen Exemplare wurden auf  ADFC-Veranstaltungen und im Infoladen verteilt.

Die 29 Artikel der 95. Ausgabe (2/2008) wurden ausschließlich im Internet veröffentlicht. Daran mitgewirkt haben Thorsten Böhm, Robert Burg (VBA Bethel), Heinz-Gustav und Ingrid Dingerdissen, Christof Hanke, Claudia Matz und Michael Mertins. 

Jahreshauptversammlung ADFC Bielefeld

11.3.2008 im Infoladen: Vorstand wurde entlastet.

Mitgliederbetreuung

  • Aktivenbrunch:
    Am 3. Februar 2008 hat der ADFC Bielefeld wieder Dankeschön gesagt: Allen, die ehrenamtlich an seinen Aktivitäten mitwirken. Bezahlte hauptamtliche Kräfte gibt es beim ADFC Bielefeld nicht, also waren alle eingeladen, die im vergangenen Jahr aktiv waren: Als Vorstand, in der Öffentlichkeitsarbeit, als Tourenleiter oder in der "Verkehrspolitik". Rund 35 ADFC-Aktive trafen sich in der "Neuen Schmiede" in Bethel zum Essen, Trinken, Plaudern und Lachen. Vielen Dank an Andreas Hollmann, der dieses Mal die Vorbereitung des Treffen übernommen hatte.
  • Verwaltung:
    Besonder Dank an unsere ehrenamtliche „Mitgliederverwalterin“ Hella Michael für die Betreuung unserer Mitglieder. 
  • Mitgliederzahlen:
    Zum 31.12.2008 hatten wir 699 Mitglieder und 5 Fördermitglieder
    (zum Vergleich 31.12.2007: 666 Mitglieder und 4 Fördermitglieder)
  • Kontakte zu Nachbar-Verbänden des ADFC:
    Austausch von Tourenprogrammheften, Versand von ADFC-Bielefeld-News
  • Fortbildung:
    Aktivenfortbildung Mitgliederwerbung 12.1. 2008:
    Aktivenseminar mit Edwin Süselbeck zum Thema Mitgliederwerbung

Repräsentation

Am 18.4. vertrat ein Mitglied den ADFC Bielefeld auf der Veranstaltung der Firma HEBIE zu ihrem 140-jährigem Bestehen.

Zurück zur Themenübersicht

 

Tätigkeitsbericht 2008 - 2. Alltagsradeln

Thema: Rad, Bahn, Bus

  • Friedrich Elsermann vertritt den ADFC im Fahrgastbeirat des VVOWL. 2008 gab es eine Beirats­sitzung, Thema war die Umorganisation der Verkehrsverbünde in NRW. Der VVOWL gehört jetzt zum Verkehrsverbund Westfalen, einem von drei verbliebenen Verkehrsverbünden in NRW. Die Beiräte bleiben unverändert.
  • Friedrich Elsermann arbeitet im Fachausschuss „Öffentlicher Verkehr“ des ADFC-Bundesverbandes mit und informiert den ADFC-Stadtverband Bielefeld über alles, was für unsere Region wichtig ist.

Arbeitskreis Radverkehr der Stadt Bielefeld 

Zwei Aktive vertreten den ADFC im Arbeitskreis (AK) Radverkehr.
2008 gab es fünf Sitzungen: 14.2., 17.4., 10.6. (Unter-AK), 19.8. (Unter-AK) und 16.10.2008.  

Themen u.a.:

Konkrete Planungen:
Radwege/Radstreifen (Sudbrackstraße, Apfelstraße, Gütersloher Straße, Engersche Straße, Gotenstraße),
Fahrradbügel am Hauptbahnhof,
Radwegebenutzungspflicht (Großdornberger Straße, Bavostraße),
Radverkehr in Brackwede,
Radroute Innenstadt,
Radwanderwege BI 1 bis BI 10,
Stadtbahn-Haltestellenkonzept Dürkopp Tor 6/August-Bebel-Straße,
Zielkonzept Radverkehr

Grundsätzliches:
Vorfahrtsrecht von Radfahrern auf freigegebenen Gehwegen,
geparkte Motorräder an Fahrradbügeln,
Einbahnstraßen­öffnungen,
Wiederherstellung von Markierungen nach Straßenbauarbeiten,
Behinderung des Radverkehrs durch parkende Autos (Dornberger Straße)

Ideen:
Gepäckaufbewahrung in der Innenstadt

Aktionen:
Bethelprojekt „Fit zur Arbeit“, 
Fahrrad- und Outdoortag,
ADFC-AOK-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“,
Tag der Mobilität 2008 und 2009,
Aktion Licht/Black Box an Schulen

Unfallgeschehen:
Berichte aus der Unfallkommission,
Unfälle an der Artur-Ladebeck-Straße

Kontakte mit dem Amt für Verkehr

ganzjährig und zusätzlich zu den Kontakten im Rahmen des AK Rad u.a. zu den Themen:
Radstreifen an der Jöllenbecker Straße,
Baustellen,
Engersche Straße,
Kopfsteinpflaster im Bereich des Hauptbahnhofs,
Schloßhofstraße,
Schneeräumdienst,
Sudbrack-/Apfelstraße

Netzwerk „BI-nett“

Drei Treffen am 27.2., 26.11., 18.12.2008
Themen: Radfahrer, Senioren

ADFC-Radfahrschule

  • Zwei Anfängerkurse für Frauen auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule in Kooperation mit DRK, Caritas und Polizei: 8 Termine ab 2.4.2008, 10 Termine ab 27.8.2008. (Ingrid Dingerdissen, Inga Eisenblätter, Claudia Matz)
  • 21.4. Fernsehbericht WDR-Lokalzeit
  • 19. und 20.10. Fernsehbericht RTL Spiegel-TV-Magazin
  • 13.5. und 14.10. Fahrradkaufberatung für Teilnehmerinnen im ADFC-Infoladen

ADFC/AOK-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit 2008“

In Bielefeld haben sich 886 Personen angemeldet (135 Personen bzw. 18 % mehr als 2007), so viele wie nie zuvor. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dabei 335.114 Kilometer zurückgelegt.
Der ADFC Bielefeld hat hier folgende Arbeiten geleistet:

  • Bis zum April 2008: Sponsorenakquise
  • 25.4. 2008, 26.6.2008: Pressetermine
  • besondere Werbung über das Mobilitätsmanagement der VBA Bethel für deren Beschäftigte
  • 21.10.2008: Pressegespräch und Preisverleihung im Infoladen
  • Der Preis des ADFC (eine Fahrradtasche, eine ADFC-Regionalkarte OWL und eine Standluftpumpe) wurde der Gewinnerin ein paar Tage später überreicht, da sie beim offiziellen Termin verhindert war.

Bethel-Projekt „Fit zur Arbeit“

  • Beteiligung als Projektpartner (u.a. ADFC-Tourengutscheine)
  • ein Aktiver hat den ADFC bei der Auftaktveranstaltung in Bethel am 8.4. vertreten und vorgestellt
  • 22.4. ADFC-Fahrradsicherheitstraining auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule
  • 27.5. "Fahrrad-Abend" im ADFC-Infoladen für Projekt-Teilnehmer
  • 2.8. Integrative ADFC-Fahrradtourfür Menschen mit und ohne Behinderung
  • ein Aktiver war am 25.11.2008 bei der Abschlussveranstaltung in Bethel.
    Tag der Mobilität

Seniorenmobilitätstag „Mobil sein - dabei sein"

6.9. mit ADFC-Radtour 

Tag der Mobilität

21.9. ADFC-Stand (August-Bebel-Straße)

Einbahnstraßenöffnungen

Auf Anregung des ADFC wurden 2008 neun weitere Einbahnstraßen für den Radverkehr geöffnet. 

Radfahren auf linken Radwegen

  • Verhaltens- und Unfall-Ursachenforschung im Arbeitskreis Radverkehr
  • Pressekontakt NW wegen falscher Darstellung in NW, 11.8. Interview für WDR 2 
  • Warnwesten
    Kontaktaufnahme durch die NW wegen eines Zeitungsartikels
  • Kontakte mit Parteien
    27.10. Gespräch mit Vertretern der CDU-Ratsfraktion auf deren Einladung wegen des städtischen Zielkonzeptes Radverkehr

Zurück zur Themenübersicht

 

Tätigkeitsbericht 2008 - 3. Freizeitradeln

ADFC-Radtouren-Programm 2008

Programmheft ADFC-Radtouren 2008 

Januar bis März 2008:
Die im Jahr 2007 begonnenen Arbeiten für das Tourenprogrammheft werden fortgesetzt (Gestaltung und Satz des Heftes, Korrekturlesen, Verteilen des Heftes). Hier ist beson­ders der Einsatz von Richard Schmidtpeter hervorzuheben.

Auftakt der ADFC-Radtouren 2008 

Am 15. März 2008 präsentierten Tourenleiter des ADFC Bielefeld im Infoladen das neue Programm für 2008 und verteilten fleißig das blaue Programmheft. Bei schönstem Sonnenschein begann anschließend die erste Tour, die Harald Scholz unter dem verheißungsvollen Titel "Frühlingserwachen" anbot und die auch lebhaften Zuspruch fand: Eine gemütliche und familienfreundliche Tour von etwa 20 Kilometern Länge. Harald hatte zuvor angekündigt, das Frühjahr erwache notfalls auch bei Schneetreiben und die Tour finde auch dann statt - angesichts des heiteren Wetters konnte diese Ankündigung nicht überprüft werden ...

ADFC-Radtouren - März bis Dezember 2008
(Vergleichszahlen 2007)
 

  • 21 (17) Tourenleiter führten 42 (31) ADFC-Radtouren durch. 509 (445) Tourteilnehmer, davon 213 (199) Mitglieder, legten dabei 26.332 (23.345) Kilometer zurück. Durchschnittliche Teilnehmerzahl pro Tour: 12,1 (14,4).
  • 48 Touren waren im Programmheft angekündigt worden, 4 weitere kurzfristig geplante Touren wurden per ADFC-Bielefeld-News bekannt gemacht. 10 (11) Touren fielen aus.
  • Tourenausarbeitung, -leitung, -begleitung: Marcus Blomenkamp, Thorsten Böhm, Sylke Brockmann, Christa Cachay, Ingrid Dingerdissen, Heinz-Gustav Dingerdissen, Friedrich Elsermann, Reiner Gerwin, Andreas Hollmann, Claudia Matz, Jens Neumann, Carola Poly, Sabine Quermann, Harald Scholz, Axel Sorge, Burkhart Sommer, Günter Spieker, Ralf Stief, Eugen Südhoff, Ilse Uffmann, Dirk Warscheit.

ADFC-Bielefeld-Tour-E-Mails
Pflegen der Mailing-Liste für Tour-Erinnerungen 

Tourendatenbank ADFC NRW
Einstellen aller Touren in die Tourendatenbank des ADFC-NRW für bezirksübergreifende Suche

Tourenleitertreffen 

11.11.2008
im ADFC-Infoladen mit 13 Teilnehmern (Vorjahr: 17 Teilnehmer).
Austausch über Erfahrungen mit Touren 2008 u. a.:

  • Wegen der Tourendatenbank ADFC-NRW ist ab 2008 eine neue Einteilung der Kategorien notwendig geworden (4 statt bisher 5 Kategorien). Die Tourenleiter berichteten von nur einer größeren Beschwerde durch Teilnehmer bezüglich einer Tourenbewertung, die aber gütlich geklärt werden konnte.
  • Nachfrage nach der Tour am Weser-Radweg so groß, dass er zweimal angeboten werden musste
  • Sonntag wichtigster Tag, da viele potenzielle Teilnehmer samstags arbeiten müssen
  • Bei Bahnnutzung: Länge der Fahrten beachten. Am Beispiel eines Tourangebotes nach Holland wurde die Problematik sehr langer Bahnfahrten thematisiert.

Es werden neue Möglichkeiten der Tourenpräsentation diskutiert:
1. im Rahmen des Fahrradfrühling 2010, mit Fotos von Touren!
2. als Workshop beim Fahrrad- und Outdoortag 2009
3. in der Uni.

ADFC-Radtouren-Programm 2009

November und Dezember 2008:
Vorbereitung der ADFC-Radtouren 2009
(Tourenplanung, Terminabstimmung, Anzeigenakquise, redaktionelle Bearbeitung der Tourentexte).

ADFC-Fahrradfrühling 2008

Februar bis März 2008: 

3 Veranstaltungen im Rahmen des Fahrradfrühlings 2008 im Murnausaal der Ravensberger Spinnerei mit insgesamt 340 Besuchern,
Themen: Oder-Neiße-Radweg, Mit dem Mountain-Bike vom Watzmann zum Mont-Blanc, Eine Radreise von Bielefeld zum Bodensee 

Infotisch u. a. zum Thema „Licht am Rad“; Einstimmung des Publikums  durch „ADFC-Bilder-Show“ in der Zeit bis zum Vortragsbeginn, Interesse an ADFC-Mitgliedschaft dank offensiver Hinweise, diverse ADFC-Aktive bei den drei Veranstaltungen, davon fünf Referenten

8.3.2008:
„Fahrradfrühling nachgefragt“ im Infoladen.
Die Autoren der ADFC-Fahrradfrühlingvorträge beantworteten Fragen zu den im Fahrradfrühling vorgestellten Radreiseregionen;
leider ohne Resonanz, daher 2009 nicht wieder im Programm

ab September 2008: Vorbereitung des ADFC-Fahrradfrühlings 2009 (Terminplanung, Abstimmung mit der VHS, Ankündigungstexte schreiben, Handzettel erstellen und verteilen, Vorträge vorbereiten)

Radreiseberatung in der Buchhandlung Thalia

5.4.2008:
Infostand mit den Hauptthemen:
Aktuelle Neuerscheinungen bei den Radkarten,
Welcher Fahrradkartentyp ist für welchen Zweck geeignet,
aber auch Gespräche über Verkehrsregeln
(sechs ADFC-Aktive)

Veranstaltung „OWL im Buch“

18.4..2008:
ADFC-Infostand bei der vom Stadtarchiv organisierten Veranstaltung in der Stadtbibliothek.
Schwerpunktthema: Wandern, Radeln, Ausflugsziele.
Plakatgestaltung Claudia Matz
Große Resonanz für den ADFC-Infostand bei den Besuchern,
unsere Vorträge „Welche Karte für welchen Zweck?“ und die Vorstellung des ADFC-Radtourenprogrammes 2008 fanden leider weniger Interesse. 

Die angebotene ADFC-Radtour ins Blaue führte ins Grüne, nämlich zur Alten Wassermühle zu Bentrup und nach einer Kaffeepause auf Umwegen zurück. Leider spielte das Wetter nur bei der Rückfahrt mit. 

(insgesamt drei ADFC-Aktive)

5. Bielefelder Fahrrad- und Outdoortag

20.4.2008:
Der inzwischen fünfte Bielefelder Fahrrad- und Outdoortag, wie jedes Mal mit ADFC-Beteiligung, fand erstmals an der Ravensberger Spinnerei in der Bielefelder Innenstadt statt. Bei zwar kaltem und (ost-)windigen, aber trockenem Wetter kamen sehr viele Besucher an den ADFC-Infostand.
ADFC-Tourenprogrammhefte, Kataloge „Deutschland per Rad entdecken“ und fast unser gesamtes kostenloses Informationsmaterial fanden interessierte Abnehmer. Informationen über ADFC-Mitgliedschaft, was das ADFC-Radtourenprogramm ausmacht, welche Karte für welche Radtour am besten geeignet ist und und und.
Eines der Ziele, die wir uns für diesen Tag gesetzt hatten, hieß Mitglieder zu werben. Zum Schluss konnten wir uns über 12 neue Mitglieder freuen!

Außerdem Transport, Aufbau und Standbetreuung
sowie ADFC-Vortrag „Welche Karte für welchen Zweck?“

(11 ADFC-Aktive)

Bielefelder Radwanderwege BI 1 bis BI 10

Bildung einer ADFC-Arbeitsgruppe und Befassung im Arbeitskreis Radverkehr: Streckenführung und Wegweisung erhoben, teils ernüchterndes Ergebnis, daher Beginn der Planung neuer kommunaler Freizeitrouten mit alten und neuen Streckenelementen. Diese Routen sollen unter einem bestimmten Thema stehen (also nicht unspezifisch wie BI 1 usw.). Sie sollen in das ebenfalls vorgesehene kommunale Radrouten-Netz für Alltag und Freizeit integriert werden, das die schon bestehenden Bielefelder Strecken des Radverkehrsnetzes NRW ergänzen und gleichartig klartextbeschildert werden soll. Dieses klartextbeschilderte Routennetz löst die bisherigen BI-Wege 1 bis 10 ab, die in Streckenführung und Wegweisung nicht mehr auf der Höhe der Zeit sind. Planung des kommunalen Routennetzes und Mittelakquise beim Land NRW ab 2009. Vorgesehene Beschilderung 2010/2011. Damit erfüllten sich die seit längerem vorgetragenen Vorschläge des ADFC Bielefeld.

Touristische Innenstadtroute

Es geht um eine touristische Innenstadtradroute, die als öffentlichkeitswirksame Maßnahme das Radfahren in Bielefeld ab Frühjahr 2010 (Präsentation in Bielefeld auf dem Fahrrad- und Outdoortag April 2010) bewerben soll. Begleitet werden wird sie von einer Broschüre und einer Faltkarte, die gratis oder gegen eine geringe Schutzgebühr abgegeben werden sollen. Weitere Routen sind für die nächsten Jahre angedacht.

Gesunde Radrouten NRW

April/Mai 2008:
Im Auftrag des ADFC (Bund), selbst Auftragnehmer der Sporthochschule Köln, recherchieren zwei ADFC-Aktive vier mögliche Bielefelder "Trimm-Routen für den Feierabend" mit Routen­beschreibung und Pulsmesser. Anschließend ausführliche schriftliche Bewertung für die ADFc-Bundesgeschäftsstelle.

Bahn-Rad-Routen

Im Frühjahr 2008 erschienen die Neuauflagen der Spiralokarten der Bahn-Rad-Routen Hellweg-Weser und Weser-Lippe.
Eine ADFC-Vertreterin nahm an der Sitzung Sitzung der Steuerungsgruppen für alle drei Bahn-Rad-Routen am 18.3.2008 teil.

Zurück zur Themenübersicht

 

Tätigkeitsbericht 2008 - 4. Fahrradtechnik

Licht am Rad

  • Beratung im Rahmen des ADFC-Fahrradfrühlings 2008
  • Der ADFC unterstützt beratend und finanziell die Kampagne „Licht an – Fahrräder sind auch Autos“ des Bielefelder Verkehrssicherheits-Netzwerkes „BI nett“.

Fahrrad-Kaufberatung

13.5. und 14.10. im ADFC-Infoladen:
Fahrradkaufberatung (u. a. für Teilnehmerinnen der ADFC-Radfahrschule) mit den Schwerpunkten Fahrradtypen, -ausstattung und -ergonomie

Pressetermin "GPS für Biker"

20.11. im ADFC-Infoladen:
Vorstellung des neu erschienenen Buches "GPS für Biker",
der anwesende Autor ist das Bielefelder ADFC-Mitglied Thomas Froitzheim

Zurück zur Themenübersicht

© 2020 ADFC Stadtverband Bielefeld e. V.