Mit dem Rad zur Arbeit 2007

Von Ingrid Dingerdissen

Die Mitmach-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von ADFC und AOK war auch 2007 sehr erfolgreich. Bundesweit beteiligten sich mehr als 130.000 Radler aus über 15.400 Betrieben und fuhren von Juni bis August mit dem Rad zur Arbeit. Damit hat sich die Zahl derer, die im Rahmen der Aktion zur Arbeit geradelt sind, im Vergleich zum Vorjahr um 4 % erhöht.

Ziel der Aktion war es, möglichst viele Menschen dazu zu bewegen, im Aktionszeitraum Juni bis September an mindestens 20 Tagen das Auto stehen zu lassen und mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Auch Berufspendler, die mit dem Rad zum Bahnhof oder zur Bushaltestelle fahren, konnten teilnehmen.

Ostwestfalen-Lippe radelt mit

Wie bereits im Vorjahr war Ostwestfalen-Lippe auch 2007 besonders gut vertreten. Die Region Herford/Minden-Lübbecke wurde Spitzenreiter mit 1.737 Teilnehmern, dicht gefolgt von Bielefeld/Gütersloh mit 1.693 Teilnehmern. Die Radelregion Münster/Coesfeld/Warendorf rutschte mit 1.148 Teilnehmern von Platz eins auf Rang drei.

Allein in Bielefeld  machten 751 Teilnehmer aus 120 Unternehmen mit. Dabei kamen rund 234.579 Kilometer zusammen. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Teilnehmerzahl um rund 13 % und damit viermal so stark wie im Bundesdurchschnitt.

Der am stärksten vertretene Arbeitgeber in Bielefeld war dieses Mal die Stadt Bielefeld mit 118 Teilnehmern, die damit den Vorjahressieger, die Deutsche Telekom Bielefeld mit 85 Teilnehmern auf den zweiten Platz verwies. Die Finanzämter, die Städtischen Kliniken, Bethel, JAB Anstoetz, die Bielefelder Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft, die Sparkasse und die Firma Böllhoff folgten.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und an alle ADC-Mitglieder, die in ihren Betrieben für die Aktion geworben haben. 

Teilnehmen lohnt sich

Unter allen, die erfolgreich an der Aktion teilgenommen haben, wurden auch in diesem Jahr attraktive Preise verlost, die von Sponsoren dankenswerterweise zur Verfügung gestellt worden waren. Die Hauptpreisträger erhielten ihre Gewinne am 23. Oktober 2007 im ADFC-Infoladen. Vertreter von AOK und ADFC überreichten ein Fahrrad und wertvolle Gutscheine, die von Bielefelder und Gütersloher Fahrradhändlern gespendet worden waren. Die beiden Bielefelder Tageszeitungen und Radio Bielefeld hatten Vertreter geschickt und berichteten in den darauf folgenden Tagen in Wort und Bild. 

Ein Gewinner und drei Gewinnerinnen, ein Sponsor und die Veranstalter der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit 2007“:
(von links) Siegfried Dümke (Feuerwehr Bielefeld, Gewinner eines Gutscheins), Astrid Weyermüller (Kirchenkreis Bielefeld, vertritt ihre Kollegin und Hauptgewinnerin Brigitte Teichert), Ute Scheffler (Gewinnerin eines Gutscheins), Marion Henderson (Gewinnerin eines Gutscheins), Udo Schwarz (Sponsor Fa. Feine Räder), Michael Hilbert (AOK Westfalen-Lippe), Ingrid Dingerdissen (ADFC Bielefeld).
Foto: Richard Schmidtpeter
 

Auf ein Neues 2008

Die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ wird 2008 wieder stattfinden. Wer mitmachen will, bildet mit Kollegen ein Radteam. Jedes Team benötigt dazu maximal vier Teilnehmer. Aber auch einzelne Personen können teilnehmen. Jedes Teammitglied erhält eine eigene Teilnahmekarte, markiert im Aktionskalender seine Arbeitstage mit einem Kreis und kreuzt zusätzlich die Tage an, an denen das Rad zur Arbeit beziehungsweise zum Bahnhof oder zur Bushaltestelle benutzt wird. Um an der Verlosung für den Teampreis teilnehmen zu können, muss ein Radteam zusammen an mindestens 80 Tagen mit dem Rad zur Arbeit gefahren sein. Eine Gewinnchance für die Einzelpreise hat, wer an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit fährt. AOK und ADFC hoffen auf eine weitere Steigerung der Teilnehmerzahlen und würden sich über eine rege Unterstützung durch Sponsoren, Betriebe und Medien - und natürlich durch ADFC-Mitglieder - freuen.

 

Mehr über die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" lesen Sie hier.

© 2020 ADFC Stadtverband Bielefeld e. V.