ADFC-Fahrradfrühling 2007 – Diavorträge und Radreisetipps

Lassen Sie sich anstecken von unserer Begeisterung für Urlaub auf dem Rad. Es erwarten Sie wieder lebendige Reiseberichte mit interessanten Bildern und vielen praktischen Informationen. Vielleicht ist auch eine Anregung für Ihren nächsten Radurlaub dabei!

Alle vier Vorträge finden statt im Murnausaal der Ravensberger Spinnerei (Volkshochschule), Ravensberger Park 1. Der Eintritt ist frei. 

 

 

Schloss Basedow. Foto: Ingrid Dingerdissen

 

Di., 30. Januar 2007, 19 Uhr

Mit dem Rad von der Elbe an die Ostsee

Unterwegs auf dem Radfernweg Hamburg–Rügen

Diavortrag von Ingrid und Heinz-Gustav Dingerdissen

Bevor der Radfernweg bei der Insel  Rügen die Ostsee erreicht, hat er dem Radler schon einen Einblick in die Vielfalt Norddeutschlands gegeben: Historische Städte wie Ratzeburg, Schwerin, Güstrow und Stralsund wechseln sich ab mit ursprünglichen Landschaften, die in ihrer hügeligen Form Zeugen der Eiszeit sind. Kleinere Anstiege und Abfahrten in der Mecklenburgischen Schweiz sind die Folge, genauso wie das gemütliche Dahinrollen entlang zahlreicher Flüsse und Seen. Immer wieder trifft man auf Backsteinkirchen, von der kleinen Dorfkirche in Hohen Viecheln am Schweriner See bis zur mächtigen Marienkirche in Stralsund. Eindrucksvoll sind auch die aufwändig restaurierten Schlösser und Herrenhäuser entlang des rund 500 Kilometer langen  Radfernweges.

 

 

Ostseestrand auf Usedom. Foto: Ingrid Dingerdissen

 

Di., 6. Februar 2007, 19 Uhr

Per Rad aus der Badewanne in die Hauptstadt

Der neue Radfernweg Berlin–Usedom, mal andersrum

Diavortrag von Ingrid und Heinz-Gustav Dingerdissen

Die Ostseeinsel Usedom, die „Badewanne der Berliner“, ist Ausgangspunkt dieser Radreise. Auf einsamen Landstraßen rollen die Räder dann durch die Uckermark, eine malerische Landschaft mit verträumten Dörfern, interessanten Städten und reizvollen Seen. Die tiefen Wälder der Schorfheide und der wunderschöne Naturpark Barnim säumen den weiteren Weg, zum Finale geht es mitten hinein ins Zentrum der Metropole Berlin, vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

 

 

Anduze am Fluss Gard. Foto: Thorsten Böhm

 

Di., 20. Februar 2007, 19 Uhr

Eine Tour im Midi

Radelgenuss im Süden Frankreichs zwischen Pyrenäen und Mittelmeer

Diavortrag von Claudia Matz und Thorsten Böhm

Drei sonnige Wochen auf dem Rad mit Start in Perpignan, der Hauptstadt des französischen Katalonien, und Ziel an der Rhone an der berühmten Brücke von Avignon. Dazwischen liegen ein traumhaftes Stückchen Mittelmeerküste, ein verstecktes romanisches Kloster in den Pyrenäen, ein Rundgang zwischen den mittelalterlichen Mauern von Carcassonne, eine faszinierende Riesenhöhle in der Montagne Noire und ein 2000 Jahre altes Bauwunder: die Pont du Gard. Die Räder rollen über kleine Landsträßchen mit duftenden Wegrändern, durch ausgedehnte Weinberge und enge Schluchten. Bequeme Quartiere in schönen alten Häusern machen den Radelgenuss perfekt.

 

 

Lavendelfeld in der Provence. Foto: CDT-Haute-Provence

 

Di., 6. März 2007, 19 Uhr

Südfrankreich per Rad und Pedes aktiv entdecken

Eine „Tour de Provence“ vom Mont Ventoux bis zur Haute- Provence

Beamervortrag von Martin Schmidt

Antike Architektur, farbenfrohe Landschaften und Orte mit Charme sind Markenzeichen der Provence. Martin Schmidt macht kenntnisreich Vorschläge für Tagestouren von verschiedenen Startorten aus. Er zeigt Avignon und die ehemalige Bischofsstadt Uzès mit ihrem berühmten Kräutermarkt,Winzerdörfer, die sich an sanfte Hänge schmiegen und mittelalterliche Orte wie Châteauneuf-du-Pape,Vaison-la-Romaine und Nyons. Von den leuchtenden Kalksteinzähnen der Dentelles de Montmirail, einem im Westen vorgelagerten Höhenzug des mächtigen Mont Ventoux, geht es dann noch dorthin, wo die Provence die Alpen trifft: zu den Schluchten des Verdon.Martin Schmidt verrät Ihnen auch, wo es sich besonders gut übernachten lässt.

© 2020 ADFC Stadtverband Bielefeld e. V.