ADFC Bielefeld für Radschnellweg OWL

Von Thorsten Böhm

Das Land NRW hat einen Planungswettbewerb für Radschnellwege ausgeschrieben. Sie sollen Radverkehrs-Rückgrate in regionalen Verdichtungsräumen sein, die Radverkehrsbedingungen auf mittleren Entfernungen verbessern und stark belastete Straßen und ÖPNV-Linien entlasten

Auf seiner Sitzung am 9. April 2013 wird sich der Stadtentwicklungsausschuss mit einer Verwaltungsvorlage zu einem Radschnellweg befassen, der u.a. auf Bielefelder Gebiet verlaufen soll. 

In einer gemeinsamen Presseerklärung haben sich VCD OWL und ADFC Bielefeld für einen Radschnellweg auf der Achse Minden-Herford-Bielefeld-Gütersloh ausgesprochen. Der vom Amt für Verkehr favorisierte Vorschlag eines Radschnellweges Bielefeld/Innenstadt-Universität-Werther sei verkehrlich weniger sinnvoll und habe im Planungswettbewerb des Landes NRW keine Chance.  

http://www.radiobielefeld.de/nachrichten/lokalnachrichten/detail-ansicht/article/kritik-am-radschnellweg-bielefeld-werther.html

Der ADFC Bielefeld hat an den Stadtentwicklungsausschuss des Bielefelder Stadtrates appelliert, abweichend von der Beschlussvorlage des Amtes für Verkehr, 

a)  die generelle Option auf eine Beteiligung Bielefelds an einem Radschnellweg "Ostwestfalen-Lippe" aufrecht zu erhalten

b) dafür zu stimmen, dass Bielefeld mit den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke einen gemeinsamen Vorschlag zum aktuellen Planungswettbewerb des Landes NRW einreicht. 

Im Gegensatz zu dem von der Stadtverwaltung favorisierten Vorschlag eines Radschnellweges Innenstadt - Campus - Werther hält der ADFC Bielefeld einen Radschnellweg auf der Achse Minden - Herford - Bielefeld für verkehrlich sinnvoller (regionales Erschließungs- und Entlastungspotenzial) und für aussichtsreicher im Planungswettbewerb des Landes. 

Beschlussvorlage 5499/2009-2014 des Amtes für Verkehr 

Stellungnahme des ADFC Bielefeld

Ergänzungen: 

Der Stadtentwicklungsausschuss hat auf seiner Sitzung am 9. April abweichend von der Vorlage des Amtes für Verkehr das Amt beauftragt, eine gemeinsame Lösung mit den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke anzustreben und dem Ausschuss auf seiner Sitzung am 7. Mai eine beschlussfähige Vorlage vorzulegen.  

Am 10. April hat der ADFC Bielefeld dem WDR-Hörfunk ein Interview zum Thema gegeben (Sendung auf WDR 2 am selben Tag). 

Hintergrund: 

Auslobungstext für den Wettbewerb

Kriterien für Radschnellwege

Pressemitteilung des Landesverkehrsministeriums

© 2020 ADFC Stadtverband Bielefeld e. V.