Tourenarchiv 2012 - KV Aachen

Zum Kraftwerk nach Heimbach


Beschreibung

Über die Monschauer Straße und einen Waldweg, der parallel zur “Himmelsleiter“ verläuft, erreichen wir Münsterbildchen. Von hier geht es weiter Richtung Roetgen, wo wir auf den neuen Vennbahnweg einbiegen, dem wir bis zum ehemaligen Bahnhof von Lammersdorf folgen. Der Weg führt uns dann über Rollesbroich, Strauch, Steckenborn, Hechelscheid und Woffelsbach zum Rursee.

Am linken Rurseeufer entlang radeln wir weiter zur Staumauer nach Schwammenauel. Anschließend geht es steil hinunter nach Heimbach-Hasenfeld.

Dort radeln wir zum Wasserkraftwerk, das 1904 im Jugendstil erbaut wurde. Hier besteht evtl. die Möglichkeit, gegen 14 Uhr eine ca. einstündige kostenfreie Führung durch das faszinierende Kraftwerk und das anschauliche Industriemuseum zu machen.

Nach der Besichtigung fahren wir dann weiter nach Heimbach. Ab hier bringt uns der Zug über Düren (evtl. Umstieg) nach Aachen zurück.

Je nachdem wie die Kraft ausreicht, ist evtl. auch eine Verlängerung der Tour durch das Rurtal Richtung Düren möglich. An der Strecke können wir an verschiedenen Bahnhöfen Richtung Düren bzw. Aachen in die Bahn steigen.

Weitere Informationen

Diese Tour hat mehrere eifelübliche Steigungen und setzt eine gute Kondition voraus! Unterwegs werden wir allerdings einige Pausen einlegen, um schöne Aussichtspunkte zu genießen.
Einstieg unterwegs ist nach Absprache möglich.

Die Radtour findet nicht bei Unwetter, Starkregen und Sturm statt.

Min. 5, max. 20 Teilnehmer. Anmeldung erforderlich bis Donnerstag, 14. Juni 2012 bei der Tourenleiterin Karin Offermann, Telefon: 0241 / 62905, E-Mail: a-c.offermann(..at..)t-online.de

Einkehr

Evtl. möglich.

Termin

So, 24.06.2012, 09:00 Uhr

Tourenleitung

Karin Offermann

karin.offermann(..at..)adfc-ac.de

Telefon: 0241 / 6 29 05 nach 19:30 Uhr
Stellvertretende Tourenleitung
Jens Albers

j.albers(..at..)web.de

Telefon: 0241 / 8 94 95 98

Toureigenschaften

Routenlänge:
55 km
Zusatzkosten:
Rückfahrt mit der Bahn
gefahrene Geschwindigkeit:
< 15 km/h
Oberfläche:
Asphalt
Feld- und Waldwege
Schotter / Unbefestigt
Schwierigkeitsgrad:
schwer
Steigung:
hügelig
Tourart:
Tagestour
Umfeld:
Flussradweg
Industriekultur
Stadt
Wald
Wiesen & Felder
Verkehrsbelastung:
Geringer Autoverkehr
Zielgruppe:
Kulturtour

Veranstaltender Verein

Stand: 26.02.2012, 22:47 Uhr

Zurück

© 2019 ADFC Kreisverband Aachen e. V.