Aktiv werden

Sie sind es leid, dass Sie auf vielen Wegen nicht sicher durch die Stadt kommen? Sie möchten sich für bessere Bedingungen für den Radverkehr einsetzen? Sie haben Spaß am Radfahren und möchten diesen mit anderen teilen?

Wir haben einige Vorschläge gesammelt, wie Sie aktiv werden können.

Melden Sie Hindernisse und Mängel auf Radwegen

Wenn eine Baustelle den Radweg plötzlich versperrt oder man immer wieder Falschparkern ausweichen muss, dann sind Konflikte vorprogrammiert. Während sich manche lediglich über solche Situationen ärgern, werden andere, darunter auch Kinder und Ältere, davon schon abgeschreckt und steigen deutlich seltener aufs Rad. Damit sich daran etwas ändert, sollten diese Situationen der Stadt gemeldet werden.

Mangelhafte Führung an Baustellen

Plötzlich versperrte Radwege oder „Radfahrer absteigen“-Schilder kommen an Baustellen leider immer wieder vor. Eine Broschüre der AGFS NRW (Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V.) erklärt an verschiedenen Beispielen, wie man es richtig macht. An Baustellen ist für den Radverkehr immer eine klar erkennbare und gut und sicher befahrbare Führung herzustellen.

Mängel an Baustellen können Sie der Stadt Aachen per E-Mail an strassenverkehrsbehoerde(..at..)mail.aachen.de melden.

Fehlerhafte Beschilderung

Bei manchen Schildern hat man das Gefühl, dass der Radverkehr nicht mit bedacht wurde. So gibt es Straßen, in denen alle Fahrzeuge verboten wurden (ggf. Anlieger ausgenommen), aber in denen das Verbot für den Radverkehr nicht sinnvoll erscheint. Manchmal laufen sogar Radrouten über diese Straßen, sodass die Radrouten nicht legal befahrbar sind.

Auch diese Mängel können Sie der Stadt Aachen per E-Mail an strassenverkehrsbehoerde(..at..)mail.aachen.de melden.

Falschparker

Mit der für Smartphones optimierten Webseite stadtpate.de können Hinweise und Drittanzeigen standardisiert, schnell und komfortabel an die Stadt übermittelt und von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einfach bearbeitet werden. Die Anwendung ist mit der zuständigen Stadtverwaltung abgestimmt und mittlerweile bundesweit in zahlreichen weiteren Städten verfügbar. Die Anwendung entstand in Kooperation mit dem Aachener Ordnungsamt, dem ADFC Aachen und wurde auch in der Stadt Aachen entwickelt.

Für eine verwertbare Drittanzeige ist zu beachten, dass die Angaben vollständig sind und auf dem Foto das Kennzeichen gut lesbar, der Straßenraum erkennbar und der Tatbestand ersichtlich ist. Der (ggf. per GPS generierte) Standort muss mit dem auf dem Foto erkennbaren Standort übereinstimmen. Außerdem muss bei Tatbeständen, die einen Zeitraum betreffen (z.B. Parken länger als eine Stunde), dieser Zeitraum als Kommentar angegeben werden. Beim Parken muss begründet werden, warum es sich nicht nur um ein Halten handelt. Dies ist der Fall, wenn das Fahrzeug verlassen wurde oder es länger als drei Minuten hält. Im zweiten Fall muss auch der Zeitraum angegeben werden.

Weitere Kontaktadressen

Sie möchten einen Mangel melden, aber wissen nicht so recht, an wen Sie sich wenden sollen? Wir haben Ihnen die wichtigsten Kontaktadressen auf einer eigenen Seite zusammengestellt. Sie können auch gerne über unser Mängelformular dem Arbeitskreis Radverkehrsplanung eine Nachricht zukommen lassen. Der Arbeitskreis wird ihr Anliegen dann an die richtige Stelle weiterleiten.

Setzen Sie sich für sichere und komfortable Radwege ein

Wenn Ihnen gefährliche Situationen oder eine unkomfortable Führung für den Radverkehr auffallen, dann melden Sie dies der Stadt. Ihre Meldungen an die Stadt Aachen können Sie per E-Mail an verkehrsmanagement(..at..)mail.aachen.de senden. Senden Sie unserem Arbeitskreis Radverkehrsplanung gerne unter rvp(..at..)adfc-ac.de eine Kopie Ihrer Meldung zu. So kann der ADFC Ihre Kritikpunkte und Ideen aufgreifen und sich in verschiedenen Gremien für Verbesserungen einsetzen.

Suchen Sie darüber hinaus den Kontakt zu Vertreterinnen und Vertretern im Rat und nutzen Sie die Sprechstunden der Fraktionen, um auf Ihre Anliegen aufmerksam zu machen. Verfassen Sie Leserbriefe und senden Sie diese an die Tageszeitungen vor Ort.

Fahren Sie bei der Critical Mass mit

An jedem letzten Freitag im Monat beginnt die Critical Mass Aachen um 18 Uhr am Elisenbrunnen. Sie können dabei in einer größeren Gruppe gemütlich und sicher durch Aachen fahren, Gleichgesinnte treffen und mit diesen im Anschluss bei der so genannten „After-Mass“ den Abend mit Kaltgetränken (bzw. im Winter bei Glühwein und Kinderpunsch) ausklingen lassen. Niemand organisiert die Critical Mass, die Critical Mass organisiert sich selbst. In diesem Sinne müssen sich auch die Mitfahrenden um die Versorgung mit Getränken oder Snacks kümmern.

Weitere Informationen zur Critical Mass Aachen gibt es auf Facebook und Twitter.

Besuchen Sie die BikeKitchen

Die BikeKitchen Aachen findet jeweils am zweiten Samstag im Monat von 14 bis 18 Uhr am Kreativhaus im Bürgerpark Moltkebahnhof statt. Bei der BikeKitchen kommen Menschen zusammen, um an Fahrrädern zu schrauben oder sich über das Radfahren zu unterhalten.

Nötige Ersatzteile muss man selbst mitbringen. Die BikeKitchen Aachen versteht sich als Fahrradselbsthilfewerkstatt, d.h. es wird Wissen und Hilfe bei Reparatur und Wartung kostenlos angeboten. Kuchen und andere Leckereien dürfen gerne mitgebracht werden.

Weitere Informationen zur BikeKitchen Aachen gibt es bei Facebook und unserAC.de.

Werden Sie aktiv beim ADFC oder anderen Initiativen vor Ort

Besuchen Sie unseren Arbeitskreis Radverkehrsplanung bei den monatlichen Treffen. Diese finden am vierten Montag im Monat ab 20 Uhr in der ADFC-Geschäftsstelle, An der Schanz 1, statt. Terminänderungen werden auf unserer Terminseite bekannt gegeben.

Die Projektwerkstatt „Fahrradfreundliches Brand“ trifft sich an jedem zweiten Dienstag im Monat ab 20 Uhr im Brander Bahnhof.

Die Treffen der Zukunftswerkstatt „Fahrradfreundliches Eilendorf“ werden auf der Webseite der Gruppe bekannt gegeben.

Die Treffen der Gruppe „Fahrradfreundliches Frankenberger Viertel“ werden über die Webseite der Projektwerkstatt „Fahrradfreundliches Brand“ bekannt gegeben.

© 2019 ADFC Kreisverband Aachen e. V.