Bahntrassenradeln Vennbahn, Wallonie, Flandern, Luxemburg, Frankreich: mit Weblinks, Büchern, Landkarten

09.05.19
Kategorie: Aktuelles, Tourismus, Aachen

Dieser Infoblock wird regelmäßig aktualisiert - Stand: Mai 2019

Ergänzende Hinweise und Fragen zu Touren oder zur Radmitnahme in Zügen bitte an: Peter.Sczygiol(..at..)gmx.de

 

Update Mai 2019

Bahntrassenradweg Aachen - Jülich: Von Mai - Juli Asphaltierung von Aldenhoven bis Jülich

Für die Bauarbeiten ist der Bereich gesperrt, eine Umleitung soll beschildert sein.

 

Update April 2019

Ich habe Ostermontag den im Februar-Update genannten Bauabschnitt der Vennbahn beradelt: Über Ostern waren aberhunderte (!!!) Radler dort unterwegs und hatten sämtliche Bauabsperrungen "auf Seite" geschoben.

Die erste Hälfte der 9 Ausbau-Kilometer war auf gewalztem Split einigermaßen befahrbar. Wegen einer noch fehlenden Brücke des Our-Flüßchens mußte ich einen kurzen Bereich auf einem Wirtschaftsweg daneben umfahren.

Die zweite Hälfte (westlich von Burg-Reuland) war bereits mit der 1. Asphaltschicht belegt und sehr gut befahrbar. Lediglich fehlt bei mehren Brücken der Asphalt auf je um die 10 Meter - kein Problem, Absteigen unnötig. Eine Brücke über eine Querstraße fehlt noch, wie bisher ist eine Rampe herauf und wieder hinauf zu fahren. Wer vorsichtig ist, mag hier absteigen.

Vermutlich wird das Entscheidende bis Mitte Mai fertig sein. Bis dahin ist "werktäglich situativ" mit kürzeren Umleitungen zu rechnen. Das sollte aber aber kein Problem darstellen. 

 

Karfreitag war Saisonstart der AVV-Fahrradbusse:

An Sonntagen und Feiertagen fahren 4 Radbusse ab Aachen Bushof über Bf. Aachen Rothe-Erde nach Kalterherberg, Samstags 1 Radbus dorthin.
An Sonntagen und Feiertagen fährt 1 Radbus von Aachen Bushof über Aachen Hbf. nach Vogelsang (Nationalpark Eifel).

Hier der direkt-Link zum PDF mit Fahrplänen, Radkarte und Infos:
avv.de/de/service/downloads

 

ACHTUNG Bahnradweg RAVeL L 38 Hombourg < > Lüttich:

Zunächst gibt es die erfreuliche Mitteilung, daß 3 weitere Abschnitte asphaltiert sind: 1) Bei Hombourg (ehemaliger Lascheter-Tunnel), 2) zwischen der rue Pierreux in Clermont und Herve sowie 3) vor Lüttich der Lückenschluß vom L 38 zum RAVeL zum Zentrum.

Bilder dazu: https://ravel.wallonie.be/news/inaugurations-de-3-nouvelles-sections-du-ravel-de-la-ligne-38

Und es geht weiter: Der Abschnitt Thimister-Clermont bis Aubel wird endlich asphaltiert, ist dafür aber bis Ende Juni gesperrt. Eine Umleitung zwischen Clermont (rue Pierreux) und Aubel (rue Velde) ist beschildert.

 

Update März 2019

- Die Belgische Bahn senkt den Preis für die Radmitnahme um 1 Euro auf 4 Euro, dafür entfällt die bisherige Rad-Tageskarte. Info siehe unten

- Neue Karte: Luxembourg by cycle 2019/20, 1:50.000, Info siehe unten

- 2019er-Radkarten der Wallonie erschienen (gratis), siehe unten

- die unten genannte Vennbahnkarte ist als 5. Auflage 2019 erschienen und in den Ostbelgischen Tourist-Infos sowie vielen Eifel-Tourist-Infos für 4,50 € erhältlich.

Die von mir benannten Mängel der 4. Auflage wurden teilweise behoben, z.b. daß der Fahrradbus von Aachen nach Kalterherberg fährt (und eben nicht umgekehrt, wie in Auflage 1 - 4 stand!). Leider fehlt (als quasi "Dauerfehler"), daß der Radbus auch Samstags fährt. Ob dies mit der 6. Auflage korrigiert wird ;-)?

- eine updatete Interims-Knotenpunktskarte 2019 (siehe unten) ist in den Ostbelgischen Tourist-Infos sowie vielen Eifel-Tourist-Infos gratis erhältlich.


Update Februar 2019 zum letzten unasphaltiertes Teilstück des Vennbahn-Radwegs in Belgien

Das 9 km lange Stück der ehemaligen Bahntrasse südlich von Sankt Vith zwischen Auel und Oudler wird asphaltiert - teilweise verläuft dieser Abschnitt der Radroute bisher noch nicht auf dem Bahndamm, sondern seitlich auf begleitenden Straßen.

Siehe auch die offizielle Info: www.vennbahn.eu/letztes-teilstueck-der-vennbahn-wird-asphaltiert/

Die Gehölzarbeiten wurden bereits diesem Winter abgeschlossen. Und die letzte Deckschicht kommt bereits "im Mai", um den Radtourismus möglichst wenig zu beeinträchtigen. Der 31. Mai wird als Stichtag genannt, aber da etwas Reservezeit eingeplant ist, geht die Befahrbarkeit ggfs einige Tage früher.

Über den Baufortschritt werde ich hier periodisch berichten.

Während der Arbeiten wird eine eine Umleitung beschildert: 

https://ravel.wallonie.be/files/live/sites/ravel/home/a-la-une/warnings/warnings/warningslist/fermeture-dun-troncon-de-la-ligne-47-entre-auel-et-oudler/deviationFile

Bitte ignorieren Sie die Absperrungen an Werktagen nicht! Zwar wird auf einigen Abschnitten der bisher ungenutzte Bahnkörper ausgebaut, aber für die Fertigstellung von Rampen bei Unterbrechungen von Brücken, die nicht wiederhergestellt werden können sowie generell für die Baufahrzeuge ist die Nutzung der gesperrten Strecke für den Radverkehr ausgeschlossen. Neben dem Risiko durch Bauverkehr denken sie an Baumaterialien, die ggfs noch aushärten müssen.

 

Update Januar 2019: 

Endlich fahren die direkten Züge Aachen - Herzogenrath - Heerlen - Maastricht!

avv.de/de/aktuelles/neuigkeiten/re-18-nach-maastricht-neue-stuendliche-direktverbindung-30363

Für Fahrräder ist allerdings leider wenig Platz! Man steige dort ein, wo außen daß Rollstuhlsymbol zu sehen ist.

Ticket: Das wäre ein "ganzes Kapitel für sich" ...
Oft ist das Euregio-Ticket zu 19 € (gilt Sa./So. und Feiertagen in D, NL, oder B für 2 Personen) die günstigste Wahl.

Fahrrad-Ticket: Immerhin, das Niederländische Bahn-Fahrrad-Tagesticket zu 6,90 € gilt bereits ab Aachen sowie Herzogenrath.

Im Aachener Hauptbahnhof steht ein NL-Arriva-Automat - der nimmt weder Geldscheine noch Münzen, aber eine EC-Karte. "Dialog" wie folgt: >Ticket >Aachen nach Maastricht >Tageskarte >Fahrrad 

 

Update August 2018: Das Knotenpunktsystem in Ostbelgien wird 2018/19 überarbeitet.

Schritt 1: neu beschilderte Strecken im Bereich Malmedy, Sourbrodt und nordwestlich mit zusätzlichen Knotenpunkten.

Für die Radfahrer zeigt die Karte "Velotour 850 km" (7/2018) die reale Situation gültig bis Oktober 2018. Erhältlich z.B. im Touristenbüro Monschau. Diese Ausgabe für den "Zwischenstand" ist gratis.

Schritt 2 und 3 (zur Radsaison 2019 und final zur Radsaison 2020): Überarbeitung im südlichen Teil, da durch das erweiterte RAVeL-Netz eine Verlegung von Knotenpunkten sinnvoll ist.

 

Mehrere Karten wurden in 2017 in neu aufgelegt:

Aachen Dreiländereck,  1:75.000er-ADFC-Regionalkarte mit Knotenpunkten, 6. Auflage 2017, BVA Bielefelder Verlag

Sehr gründlich überarbeitet mit über 2400 Änderungen im bisherigen Kartenteil sowie einer Erweiterung gen Süden für den Vennquerbahnradweg Trois-Ponts – Weismes/Weywertz – Stadtkyll und die Vennbahn bis St. Vith.

Nun mit eigener Signatur für Bahntrassenradwege, weiterhin gibt es 10 Tourenvorschläge.

Die reiß- und wasserfeste Karte ist zu 8,95 € im Buchhandel, in Aachen bei Sausewind, Flizz und Velo sowie unserer Geschäftsstelle erhältlich.

 

Vennbahnkarte 4. Auflage 1-2018 

Die 4. Auflage ist die 1:100 000er-Vennbahnkarte erschienen.

Der Kauf ist ratsam, wenn man über Sankt Vith hinaus nach Troisvierges radelt oder die Auflistung der Übernachtungsmöglichkeiten benötigt. Man beachte: Die Liste verzeichnet die Inserenten, es gibt deutlich mehr Quartiere!

Leider wurde erneut versäumt, Fehler zu korrigieren bzw Fehlendes zu ergänzen:

Die Detailkarte zur Anbindung in Rothe Erde zeigt den falschen Verlauf des Vennbahnradweges an den Aachen-Arkaden. In der Bahnhofsliste fehlt Jünkerath als Endpunkt des Vennquerbahnradweges. Die Information zum Fahrradbus »Kalterherbeg Aachen« ist richtungsfalsch, die Busse fahren von Aachen nach Kalterherberg. Außerdem fehlt der Hinweis auf die Samstags-Fahrt. Generell fehlen Steigungspfeile. Und leider wurde die Möglichkeit versäumt, die belgischen und deutschen Knotenpunkte aufzunehmen.

Darum unser Wunsch: Die Tourismusagentur Ostbelgien möge zur nächsten Ausgabe ihre Arbeit besser machen und die Städteregion und der TouristService Aachen sowie den ADFC-Aachen einbeziehen.

Die Karte ist für 4,50 € (ggfs zzgl. Versand) in vielen Tourismusbüros der Region erhältlich oder online via vennbahn.eu. Zusätzlich gibt es für Android- und iOS-Geräte gratis die sogenannte Vennbahn-App, Info siehe vennbahn.eu bzw. im Android / IOSApp-Store.

--------------------------------------------------

 

Vennbahn: 125 km von Aachen Rothe-Erde nach Troisvierges (Luxembourg)

Die Asphaltierungsarbeiten auf 16 Kilometern nördlich von Sankt Vith sind abgeschlossen, seit Juli 2016 freie Fahrt auf allerbestem Asphalt.

Und seit Ostern 2017 ist der Vennquerbahnradweg (vom Bütgenbacher Stausee Richtung Jünkerath) durchgehend asphaltiert!

- offizielle Informationsseite: www.vennbahn.eu mit Verkehrsmeldungen, z.B. etwaigen baubedingten Umleitungen, oder durch die 1 x jährliche Eastbelgian-Motorrallye im September.

- Vennbahn-Rad-Karte 1:100.000, zu 4,50 € erhältlich in vielen Tourismusbüros, z.B. Elisenbrunnen, Roetgen, Eupen oder bestellbar bei vennbahn.eu
UPDATE: Neuauflage 2017 (datiert 11/2016) ist erschienen.

- Buch "Die Vennbahn: Auf dem Rad von Aachen nach Luxemburg", 2. Auflage, von Hans-Jürgen Serwe und Gotthard Kirch, 19,80 € im Buchhandel sowie in unserer Geschäftsstelle erhältlich.

- Gute Infoseite von Achim Bartoschek zum Bahntrassenradeln in Europahttp://www.bahntrassenradeln.de



RAVel-Radeln in der Wallonie:

Es gibt in Flandern und der Wallonie bereits 1350 km Radwege auf ehemaligen Bahntrassen, entlang von Kanälen oder als autofreie Betriebsstraßen um Stauseen. Mit den grenzüberschreitenden entsprechenden Kanal/Bahntrassenradrouten damit das weltgrößte zusammenhängende Netz.

Beispiel: Man kann von Aachen aus auf Nebenstraßen (unterhalb vom Dreiländereck in Gemmenich oder erst in Hombourg) in den Bahntrassenradweg nach Lüttich einsteigen, ab Lüttich fährt man die Maas aufwärts nach Huy, dann südlich nach Dinant, Givet (Frankreich), weiter nach Charleville-Meziers. Seit September 2015 sind weitere 38 Kilometer Maas-aufwärts asphaltiert über Sedan nach Mouzon.


Bahntrassen-Radeln in der Wallonie:

RAVeL = Réseau Autonome de Voies Lentes = „unabhängiges Netz langsamer Wege“ und steht für ein Programm der Wallonischen Region Belgiens, Treidelwege, stillgelegte Bahntrassen und andere autofreie Wege als Wander-, Reit- und Radverkehrsnetz nutzbar zu machen: http://de.wikipedia.org/wiki/RAVeL-Netz

offizielle RAVeL-Informationsseite, leider nur auf Französisch: http://ravel.wallonie.be 

Klicken Sie "Voir tout" am Ende der folgenden Kategorien, um sie ganz anzuzeigen:

- Avertissements (Verkehrsmeldungen, z.B. zu Bauumleitungen)

- Actualités (aktuelle Ausbauarbeiten)

- Bon à savoir (Infomaterialien zu den RAVeL-Linien)

- Carte interactive (interaktive Karte)


- Direkt-Link zum Formular, um gratis Radkarten 1:100.000 für die 5 Provinzen der Wallonie sowie eine Übersichtskarte anzufordern: http://ravel.wallonie.be/sites/ravel/home/tips/guides-et-cartes/maps.html  

Diese 5 Karten sind eine gute Planungsgrundlage, um die Bahn- und Kanal-Trassen zu beradeln.

UPDATE Ausgaben Juli-2015: Wesentliche Verbesserung, da bei Alternative beidseitig von Kanälen zwischen RAVeL (dunkelgrün) und Alternative (hellgrün) unterschieden wird.

UPDATE Ausgaben Juli-2016: Die 2016er-Karten zeigen letztmalig die "RV"-Radwege, ("RandoVelo"), welche gute, autoarme Verbindungsrouten bieten, Infoseite zu RandoVelo: http://www.randovelo.org/fr/index.php?taal=3 Wer diese Ausgaben hat möge sie daher behalten.

UPDATE Ausgabe 2017: Anstelle des RV-Netztes sind nun die 10 Wallonie-Routen (W0 ... W9) verzeichnet: das sind Fern-Radwege der Wallonie.

UPDATE Ausgabe 2019. Erschien dieses Frühjahr für alle 5 wallonischen Provinzen. Auch wenn die Baufortschritte nicht reichlich sind: Die Ausgabe zeigt den aktuellen Stand. Die Vennbahnasphaltierung bzw "Linienverbesserung" Oudler - Auel ist bereits drin.

 

Private Infoseite: http://www.velo-ravel.be


RAVeL-Potential- und Lückenschluss-Karte der Wallonie als PDF-Link, Stand 7/2017, mit Rechtsklick der Maus auch downloadbar:http://ravel.wallonie.be/files/pdf/guides_cartes/carte_ravel_A3.pdf

Mit folgender Legende für die bereits asphaltierten RAVeL-Radwege:
- blau: entlang Kanälen
- grün: ehemalige Bahntrassen (SNCB)
- hellgrün: ehemalige Straßenbahntrassen (SNCV)
- gelb: beschilderte Verbindungsroute auf Straßen
- grün/hellgrün-gestrichelt: Pre-RAVeL, d.h. befahrbar, aber Mindeststandard noch nicht erreicht = noch nicht asphaltiert.

Vordringlicher Ausbauziele (ab 2017):
- rot: neue Bahntrassen-Radwege
- violett: Asphaltierung vorgesehen 
- gelb: neue beschilderte Verbindungswege auf örtlichen Straßen
- gestrichelt: pre-RAVeL
- grün/hellgrün dünn gestrichelt: Radwegepotential auf ehemaligen SNCB/SNCF-Strecken

- breit-schraffierte Hinterlegung: internationale EuroVelo-Korridore

Hinweis: Außerhalb der Landesgrenzen und Binnengrenze Wallonie-Flandern sind die RAVeL leider auch gestrichelt - das hat mit der vorgenannten Legende nichts zu tun !


Diese Karte wird optimal ergänzt durch die Liste - siehe Annexe 1 - mit den Ausbauplänen bis 2019:

http://prevot.wallonie.be/colloque-20-ans-du-ravel-10-millions-suppl-mentaires-pour-r-aliser-les-300-km-de-ravel-manquants


Ausbaubeschlüsse für die LEM (Liège Europe Métropole):

- Bau eines Ravel zwischen Chaudfontaine und Trooz, 
- die "préfiguration" eines Ravel "Vesdre" zwischen Verviers und Eupen,
- eine Radverbindung zwischen Herstal zum Maas-Ravel sowie zum Fort Pontisse
- einen Pre-Ravel zwischen Spa und Stavelot (gemeint: fehlender Abschnitt Spa-Hockai), 
- und einen Pre-Ravel zwischen Plombières und Welkenraedt.

Quelle: http://www.lesoir.be/1030356/article/actualite/regions/liege/2015-10-30/21-millions-pour-des-projets-supracommunauxsupracommunaux


Bahntrassen-Radeln angrenzend zur Wallonie, üblich sind folgende Bezeichnungen:

in Luxemburg Piste Cyclable (PC), auf ehemaligen Bahntrassen sowie Nebenstraßen
in Frankreich Voies Vertes, entlang Kanälen und auf ehemaligen Bahntrassen
in Flandern: Groene Wege, entlang Kanälen und auf ehemalige Bahntrassen, sowie über das Straßennetz: Langeafstandsfietsroutes


Folgende Übersichtskarte 1:300.000 für Wallonie + Flandern, sowie Teile von Deutschland, Frankreich, Luxemburg zeigt die Bahntrassenradwege länderübergreifend:

http://www.randovelo.org/img/carte-veloroutes-belgique-couverture.jpg

Hier der gezeigte Bereich: http://www.randovelo.org/img/carte-veloroutes-belgique-recto.jpg und man sieht, diese Karte ist quasi unverzichtbar, um den internationalen Zusammenhang zu sehen.

Exemplarisch ein Ausschnitt: http://www.randovelo.org/img/carte-veloroutes-belgique-extrait.jpg 


UPDATE: Nachdem die 2017er-Auflage teils eine Verschlechterung brachte, ist unerwartet früh die Neuauflage zur Saison 2018 erschienen, siehe hier: http://www.ngi.be/NL/NL1-3-TOE_LFRV.shtm für 7 Euro erhältlich in manchen belgischen Tourismusbüros, z.B. in Malmedy.

Achtung: im Handel findet sich oft noch die bisherige Auflagen 2013 und 2017. Am schnellsten erkennt man die aktuelle Auflage am Coverbild des obigen Links.

 

Grenzgebiet Lille (Frankreich) zu Kortijk (Belgien, Flandern): velo-ravel.be/ravel_courtrai.pdf



Luxemburg: 

Online-Übersichtskarte: http://lvi.lu/velomap/velomap.pdf

Als gedruckte Karte ist ideal die 1:100.000-er "Luxembourg by cycle – édition 2017/18",
für 7 € incl. Versand hier zu bestellen: lvi.lu dann "cartes & guides" clicken.

- Ortsangaben in rot zeigen Bett & Bike-Übernachtung ( online gelistet: http://lvi.lu/bedandbike )

- die Piste Cyclables sind separat aufgelistet und in der Karte grün eingezeichnet, mit Schraffur bei ehemaligen Bahntrassen.

Neu bzw. erstmals erschienen: Luxembourg by cycle 2019/20, 1:50.000 Es sind 2 Kartenblätter (Nord + Süd), die zusammen 12,50 nach Deutschland verschickt werden, siehe https://lvi.lu dann "cartes & guides" clicken.

Update Ostern 2019: Inzwischen habe ich die neuen Karten erhalten und eine ganz klare Meinung dazu:


Das neue 50.000 er Kartendoppel bietet leider wenig mehr als die vergrößerte bisherige 100.000 Karte.Gut, es sind Höhenlinien drin und bei Ortsdurchfahrten die Wegeführung deutlicher zu sehen.

Jedoch ist das Netz von 537 km der bisherigen 12 "PC" (piste cyclable) um NICHT EINEN Kilometer gewachsen. Das neue Karten-Doppel ist teurer, unhandlicher, schwerer (4-fache Papiergröße).

Meine Empfehlung: Nicht kaufen, sondern die zuvor genannte 100.000er-Karte 2017/18.

 

------------

 

Radmitnahme in Belgien: 

Im Hauptbahnhof Aachen steht ein belgischer Fahrkartenautomat! 
Belgische Fahrradtickets, die 10er-Karte (Rail-Pass) und natürliche normale Fahrkarten sind dort erhältlich.
Bezahlung per Kreditkarte oder EC-Karte

- Fahrradkarte für einfache Fahrt in Belgien 4 Euro (statt zuvor 5 Euro), sofern vorab gekauft.
Im Zug: + 7 Aufschlag = 11 Euro ! Der Aufschlag wird ab Aachen HBf nicht erhoben!

www.belgiantrain.be/fr/travel-info/services-in-the-train/bike-on-train

- DAFÜR JETZT GESTRICHEN: Das bisherige Fahrrad-Tagesticket zu 8 Euro

Netterweise gilt das belgische Radticket bis/ab Aachen!

UPDATE: Es ist in Aachen Hbf inzwischen am SNCB-Automaten erhältlich, aber nur mit EC- oder Kreditkarte.

Fahrradstellplätze sind in belgischen Zügen nicht reservierbar.

Der Zug ab Aachen Richtung Spa hat Platz für ca. 3 Räder im kleinen Gepäckabteil. Ich habe auch schon 8 Räder gesehen, halt verteilt in Einstiegsbereichen. Es gilt: Einfach machen. Dabei freundlich sein zum Personal :-)

Auch der IC von Eupen über Welkenraedt - Verviers - Lüttich nach Oostende hat eigentlich nur Platz für 2 Räder im kleinen Gepäckabteil am Zugende. Ich habe auch schon über 10 Räder gesehen, verteilt in den Einstiegsbereichen. Es gilt dasselbe: Einfach machen. Sofern der Schaffner in der Nähe ist, freundlich fragen.

Der Umstieg ist in Welkenraedt am selben Bahnsteig. Man gehe ein gehöriges Stück gegen die Fahrtrichtung des aus Aachen eingelaufenen Zuges, denn der IC aus Eupen hat 12 Waggons (!) = 300 m lang und ist am Ende leer. Rückfahrt: Umstieg NUR in Verviers, am Gleis gegenüber.




Radmitnahme in Luxemburg

- Fahrradmitnahme ist kostenlos!

- Einfache Fahrt, egal wohin kostet pro Person 2 Euro, das Tagesticket 4 Euro


Radmitnahme in Frankreich

- Fahrradmitnahme ist in Nahverkehrs- sowie IC-Zügen kostenlos!


© 2019 ADFC Kreisverband Aachen e. V.