Die König-Ludwig-Trasse

Große Karte

Download der Tourendaten

Download der GPS-Tracks (Koenig-Ludwig-Trasse.GPX) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay


Beschreibung

Die König-Ludwig-Trasse ist ein neun Kilometer langer Radweg auf einer Bahntrasse, die die Schachtanlagen der Zeche König Ludwig mit dem Verladehafen am Rhein-Herne-Kanal verband. Die erste Schachtanlage wurde 1885 im Süden von Recklinghausen abgeteuft. Benannt wurde sie nach dem bayrischen König Ludwig II. In den Jahren 1902 und 1930 wurde mit der Nordwanderung des Bergbaus weitere Schächte in die Tiefe gebaut. Die Zeche hatte bis zum Jahr 1965 Bestand.

Die Zeche König Ludwig belieferte nach dem Zweiten Weltkrieg unter Umgehung der Kontrollen durch die Besatzungsmächte Hamburger Theater zum Beheizen mit Kohle. Die Schauspieler*innen revanchierten sich daraufhin mit einem Gastspiel im Ruhrgebiet. Das Event verstetigte sich und es entstanden daraus die Ruhrfestspiele.

Die alten Gleisanlagen wurden schrittweise zu einem Bahntrassenradweg umgebaut, der auf teils wasssergebundenen Decken und der neuerstellte Teil auf breiten asphaltierten Wegen eine autofreie steigungsarme Tour ermöglicht. 

Weitere Informationen

Mund-Nasen-Schutz und ausreichend Getränke sind mitzubringen. Für die Erfüllung der Corona-bedingten Formalitäten ist eine vorherigen Anmeldung bei Werner Wülfing telefonisch unter 02303 12981 oder per E-Mail wuelfing(..at..)adfc-kreis-unna.de wünschenswert.

Einkehr

Einkehr in Henrichenburg

Termin

Sa, 04.07.2020, 09:00 Uhr

Treffpunkt

Umweltberatungszentrum

im Rathaus Unna
Rathausplatz 21
59423 Unna

Tourenleitung

Werner Wülfing

werner.wuelfing(..at..)adfc-unna.de

Telefon: 0176 65852295
Stellvertretende Tourenleitung
Udo Breda

ubreda(..at..)unitybox.de

Telefon: 0172 2425242‬

Toureigenschaften

Routenlänge:
86 km
gefahrene Geschwindigkeit:
19-21 km/h
Oberfläche:
Asphalt
Feld- und Waldwege
Schwierigkeitsgrad:
schwer
Steigung:
flach
Tourart:
Tagestour
Verkehrsbelastung:
Mäßiger Autoverkehr

Veranstaltender Verein

Stand: 27.06.2020, 10:53 Uhr

Zurück

© 2020 ADFC Kreisverband Unna e. V.