Wettbewerb: Lichtkunst am Fahrrad

Zur Vierten Unnaer Bike-Night schreibt der ADFC Kreisverband Unna einen Wettbewerb unter allen Bike-Night-TeilnehmerInnen aus. Gesucht wird das am schönsten lichtkunstgeschückte Fahrrad während der Bike-Night. Praktische Preise sind zu gewinnen

  1. Preis: ...
  2. Preis: ...
  3. Preis: ...

Vom Velo zum mobilen Lichtkunstobjekt

Es gibt viele Möglichkeiten sein Velo in der Dunkelheit zum Hingucker zu machen. Sehr einfach und preiswert sind farbige LED-Speichenlichter oder leuchtende LED-Ventilkappen. Eine tolle Wirkung erzielen auch Speichenreflektoren (Secuclips), die es in unterschiedlichen Farben zu kaufen gibt. Etwas aufwändiger sind reflektierende Folien oder fluoreszierende Lackfarben. Nachteil: Sie sind nur sehr schwer oder garnicht zu entfernen. Deshalb sollte diese Möglichkeit nur von Personen angewendet werden, die ihr Rad dauerhaft umgestalten wollen. Recht teuer und nicht StVZO konform (siehe unten), dafür aber ein hippes Highlight sind LED Felgendisplays, die smartphone-gesteuert eigene Bilder auf die Radfelge übertragen. Mehr Kreativität ermöglichen umfunktionierte (Weihnachts-)LED-Ketten. Während der letzten Bike-Night sorgten etliche derart gestaltete Zweiräder für Aufsehen und Erstaunen. Auch weitere Lichter, Lampen oder Laternen sind denkbar.

Alte Lichterketten, Reflektoren und Globen gesucht

In Zusammenarbeit mit dem Verein „UN-HACK-Bar“ aus Unna wird der ADFC einen Workshop zur Gestaltung von Fahrrädern durchführen. Der genaue Termin wird rechtzeitig in den Medien und der ADFC-Website bekannt gegeben. Zur Durchführung dieses Workshops werden ausgediente Lichterketten, Speichenreflektoren und alte Globen ... gesucht.

Spender und am Workshop Interessierte melden sich bitte per E-Mail an bikenight@adfc-unna.de oder telefonisch unter 02303/12981.

Neue Vorgaben durch die StVZO

Durch die letzte Änderung der Straßenverkehrsordnung hat sich auch Einiges bei der Fahrradbeleuchtung geändert. Seit Juni 2017 dürfen die vorderen weißen Scheinwerfer und das Rücklicht abnehmbar sein. Sie müssen jedoch vor Fahrtantritt fest angebracht werden, wenn in der Dämmerung oder im Dunkeln gefahren wird. Am Fahrrad fest angebrachte Beleuchtungskörper dürfen während der Fahrt nicht blinken. Blinkende Lichter am Körper sind erlaubt. Mit der Neuregelung sind nun auch Zusatzfunktionen wie Tagfahrlicht, Fernlicht oder Bremslicht erlaubt. Als Energiequelle sind nach der neuen Regelung Dynamos, Batterien oder Akkumulatoren zulässig. Klar im Vorteil sind Nabendynamos: Sie sind wartungsarm und ständig verfügbar.

Regelungen für E-Bikes

Bei Pedelecs darf der Antriebs-Akku unter einer Bedingung für die Energieversorgung der Lichter verwendet werden: Es muss sichergestellt sein, dass die Lichtanlage auch mit leerem Akku noch funktioniert. Pedelecs einiger Hersteller schalten den Motor bei einem bestimmten Akkustand ab, sodass noch genug Restenergie vorhanden ist, um die Lampen zu erleuchten.

© 2020 ADFC Kreisverband Unna e. V.