Aktuelles

Auf das Dach des Ruhrgebiets

15.09.19
Kategorie: Lünen, Radtouren
Tourgruppe an der Zeche Ewald

Tourgruppe an der Zeche Ewald


ADFC Lünen besucht Halde Hoheward und Zeche Ewald

Die 153 m hohe Bergehalde Hoheward war am Samstag das Ziel einer elfköpfigen Tourgruppe des ADFC Lünen. Die Hinfahrt verlief durch Brambauer, Mengede, hier am "Emscherstausee" vorbei, Habighorst, Pöppinghausen und weiter durch den Süden Recklinghausens. Nach Überquerung der Drachenbrücke war schließlich die Haldenlandschaft Hoheward erreicht. Bevor es zur kräftezehrenden Auffahrt zum Haldengipfel kam - Pedelecisten waren hier klar im Vorteil -, wurde in der Ausstellung „NEUE HORIZONTE – Auf den Spuren der Zeit“ im Besucherzentrum Zeche Ewald das astronomische Allgemeinwissen aufgefrischt. Auf dem Gipfel am Horizontalobservatorium, leider immer noch gesperrt, war der Blick bei sonnigem Wetter und besonders klarer Weitsicht wie erwartet grandios. Die Abfahrt führte dann nochmal zur Zeche Ewald, aber diesmal in den zugehörigen Biergarten zur Currywurst.
Ein etwas nördlicherer Kurs wurde für die Rückfahrt in Angriff genommen. Über die ehemaligen Bahntrassen "Allee des Wandels" und "Blumenthal" verlief die Strecke zunächst bis nach Recklinghausen-Hillen. Von dort ging es weiter zur ebenfalls sehenswert ausgebauten Trasse "König-Ludwig" bis nach Datteln-Becklem. Im Anschluss wurden Henrichenburg, Ickern und Mengede durchquert bis schließlich Brambauer und weiter Lünen-Mitte nach rund 80 km wieder erreicht waren.

Tourdaten

Andreas Abels

© 2019 ADFC Kreisverband Unna e. V. ADFC Lünen