Aktuelles aus Unna

Katastrophale Radparksituation am Haltepunkt Lünern

17.09.14
Kategorie: Unna (OG)

Überfüllte Radparkanlage mit Fahrradleiche



Wildes Radparken am Haltepunkt Lünern


Um den Umstieg vom Auto auf den Öffentlichen Nahverkehr in Unna-Lünern zu erleichtern, fordern CDU und SPD in ähnlichen Anträgen eine Verbesserung der Park-&-Ride-Platzes. Der ADFC begrüßt diese Initiative ausdrücklich, weist jedoch darauf hin, dass auch die Radparksituation an diesem Haltepunkt katastrophal ist und dringend verbessert werden muss.

Am Haltepunkt der Hellweg-Bahn existieren 14 überdachte Parkmöglichkeiten. Bei Ortsbegehungen ist aufgefallen, dass diese voll genutzt sind. Das wilde Parken vieler weiterer Räder zeigt an, dass die Radparkanlage quantitativ völlig unzureichend ist.

Mehrere Fahrradleichen lassen den Haltepunkt ungepflegt wirken und erzeugen den Eindruck, dass das Parken von Fahrrädern unsicher ist. 

Ein Ausbau der Radparkanlage und eine regelmäßige Pflege wurde in der letzten Sitzung im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung von Vertretern des ADFC gefordert. Wenn durch eine Verbesserung des Parkens für Radfahrer mehr Menschen mit dem Rad anreisen, kann hierdurch auch die Parksituation für Autofahrer verbessert werden.

Werner Wülfing

© 2020 ADFC Kreisverband Unna e. V. ADFC Unna