Neuer Radweg an der Massener Chaussee

25.01.14
Kategorie: Aktuelles, Unna

Lückenschluss auf der Massener Chaussee leider mit wassergebundener Decke



Besonders bei Dunkelheit ist die Bruchkante im weiteren Verlauf sehr gefährlich


Wichtiger Lückenschluss in Radnetz zwischen Holzwickede und Unna


Unter der Beteiligung von Straßen NRW und der Gemeinde Holzwickede wurde auf der nördlichen Seite der Massesner Chaussee zwischen der Einmündung der Zeche-Norm-Straße und der Provinzialstraße ein zwei Meter breiter Fahrradweg mit einer wassergebundenen Decke angelegt. Radler können nun sicherer von Holzwickede nach Unna fahren.

 

Bei regelmäßigen Geschwindigkeitsüberwachungen auf der Massener Chaussee durch die Kreispolizei fiel auf, dass viele Radfahrer die stark befahrene Chaussee in Höhe der ehemaligen Provinzialstrase überquerten. Dies ist nun nicht mehr notwendig, da die Radfahrer schon an der Kreuzung Zeche-Norm-Straße durch eine Ampel gesichtert die Fahrbahn kreuzen können.

 

"Der ADFC begrüßt diesen Lückenschluss. Gefährlich sind noch starke Abbruchkanten auf der abschüssigen Zuwegung zum neuen Radweg," meint Werner Wülfing, der dem Kreisverband vorsteht. Dieser Sachverhalt wurde aber schon den Verantwortlichen mitgeteilt und der Radclub hofft auf eine schnelle Lösung.  

 

Schon im vergangenen Jahr wurden an der Provinzialstraße/Ecke Oelpfad auf Anregung des ADFC störende Umlaufsperren abgebaut.  Zur gleichen Zeit wurden die Drängelgitter an der Gartenstraße so weit auseinandergesetzt, dass Radfahrer nun ohne Absteigen hindurchfahren können.

Werner Wülfing

© 2020 ADFC Kreisverband Unna e. V.