Bundesweiter Fahrradklimatest bescheinigt dem Kreis Unna befriedigende Noten

02.02.13
Kategorie: Unna

© BLACK ME - Fotolia.com


Radfahrer bescheinigen nur mäßige Verbesserungen im Vergleich zum Fahrradklimatest des Jahres 2005

Mit befriedigenden bis mäßig befriedigenden Noten bewerten Radler das Fahrradklima im Kreis. In Selm gibt es die größte Zufriedenheit unter den Radfahrenden (Durchschnittsnote 3,21), dicht gefolgt von Bergkamen (3,24) und Unna (3,3). Werne erreicht die Note 3,45 und liegt damit vor Lünen (3,51). In Schwerte wird das Fahrradklima mit 3,71 am schlechtesten bewertet. Damit liegt Schwerte aber noch über dem bundesweiten Durchschnitt von 3,72 aller Städte unter 100.000 Einwohner.

 

Bundesweit belegen die NRW-Städte Bocholt (Note 2,16), Rees (Note 2,24) und Rhede (Note 2,55) die ersten drei Plätze im Fahrradklimatest. Alle drei Städte sind in der Gruppe unter 100.000 Einwohner. Unter den Großstädten rangiert natürlich Münster mit der Note 2,61 auf dem ersten Platz. Die Spitzenreiter liegen somit alle in der Region Münsterland und Niederrhein. Das Fahrradkulturland Holland strahlt bis hierhin aus.

 

Schaut man sich die Bewertungen der Fragen im Detail an, fallen drei Bereiche in fast allen Kreisstädten besonders negativ auf. Die Reinigung und der Winterdienst auf Radwegen wird in fast allen Städten als kaum ausreichend bewertet. Auch die Ausschilderung bei Baustellen wird oft kritisiert. Der einfache und preisgünstige Zugang zu Leihfahrrädern wird in den meisten Kommunen als verbesserungswürdig angesehen. Gelobt wurden kreisweit die gute Erreichbarkeit der Stadtzentren. Unna erhielt Spitzenwerte bei der Durchlässigkeit der Einbahnstraßen in Gegenrichtung.

 

Im Jahr 2005 gab es den letzten bundesweiten Fahrradklimatest. Damals hatten nur Lünen und Unna das Ranking erreicht. Im Vergleich zu 2005 zeigt die Auswertung für beide Städte nur eine durchschnittliche Entwicklung. Dortmund wird von den Befragten dagegen eine überdurchschnittliche Entwicklung attestiert. 

 

Leider sind die Städte Kamen, Bönen, Holzwickede und Fröndenberg nicht in das Ranking gekommen, da sich weniger als 50 Teilnehmer an der Klimatestumfrage beteiligt hatten. In Selm, Werne und Lünen konnten die meisten Radler bezogen auf die Einwohnerzahl zur Teilnahme an der Klimatestumfrage aktiviert werden. Der ADFC-Kreisvorstand bedankt sich hierfür bei allen Aktiven und allen Teilnehmern.

 

Die gesamte Auswertung des Fahrradklimatestes können Interessierte unter <http://www.adfc.de/news/adfc-fahrradklimatest-muenster-wieder-vorn> herunterladen.


© 2020 ADFC Kreisverband Unna e. V.