Löhner Kirchentour

Sonnenschein pur, von für den Nachmittag angekündigten möglichen lokalen Gewittern keine Spur, erst abends nach 20 Uhr gab‘s ein bisschen Wetterleuchten und Regen. Schade, dass da nur drei Radler am Startpunkt Freibad sich einfanden! Begleitet vom sonntäglichen Glockengeläut nahmen sie den 33 km-Rundkurs durch die Werrestadt unter die Reifen. Auch die lange Steigung zum Wittel hinauf wurde locker bewältigt. Nur bergab mussten wir von dort wegen der Brückenbaustelle im Sudbachtal eine nicht ganz so schöne Alternativstrecke via Koblenzer Straße, Tichelbrink und Weihestraße nehmen. Und auch an der Südbahnunterführung Alter Landweg stießen wir auf Hindernisse, obwohl die Baustelle dort eigentlich längst fertig sein sollte: Immerhin kamen wir wenigstens schiebend durch zur Simeonkirche. Zur „Entschädigung“ für diese Unbilden standen uns vier Kirchentüren offen: Christuskirche Obernbeck, Martin-Luther-Kirche Löhne-Ort, Lukaskirche Wittel, Simeonkirche Gohfeld. Wer wollte, konnte kurz reinschauen in diese sehenswerten Gotteshäuser. Nur die, ebenfalls offene, Laurentiuskirche an der Bahnhofstraße ließen wir aus, weil wir so kurz nach dem Start nicht schon anhalten wollten.

Obernbeck
Mahnen
Mennighüffen
Mennighüffen
Löhne-Ort
Gohfeld
Melbergen
Ostscheid
Radler
 

Fotos und Text: U. Gaidies

© 2020 ADFC Kreisverband Herford e. V. Ortsgruppe Löhne