Fünf Tage im Fränkischen Seenland

Zwölf Radler hatten sich vorgenommen, vom 15. bis zum 19. Juni das Neue Fränkische Seenland kennenzulernen. Als Stützpunkt für die Touren wurde Gunzenhausen am Altmühlsee ausgesucht. Von dort fuhren wir eine Runde um den Altmühlsee, nach Wolframs-Eschenbach, Spalt und zum Brombachsee, nach Pleinfeld, Ellingen und Weißenburg, nach Treuchtlingen und Eichstätt und zum Abschluss eine Runde um den Kleinen Brombachsee. Das Wetter war an allen Tagen ideal für Radtouren - als es einmal regnete, saßen wir im Trocknen.

Satteln für die erste kleine Runde
Mit einem Stück Torte ist man für alles gerüstet
Im Altmühlsee gibt es ein Natorschutzgebiet mit Aussichtsturm
Hier waren Spinner (Spanner) am Werk
Kornblumenblau...
Rast in Merkendorf...
unterm Storchennest
Stadttor in Wolframs-Eschenbach
Rast an der Fränkischen Rezat
St. Nikolaus in Spalt
Speicher in Spalt
Geschafft vom Aufstieg nach Großweingarten
Am Brombachsee
Badepause in Ramsberg am Brombachsee
In Ellingen am Deutsch-Ordensschloss
Graben bei Treuchtlingen - hier hat man schon zur Zeit Karls des Großen versucht, einen Main-Donau-Kanal zu bauen
Kaffee und Kuchen tanken in Markt Berolzheim
Daddeln beim Abendbrot
Nachtwächterführung in Weißenburg...
...mit Geschichten über kommunale Finanzprobleme im Mittelalter
Giebel in Weißenburg
Ellinger Tor in Weißenburg
Start in Dietfurt (Treuchtlingen) zur Fahrt nach Eichstätt
Der felsige Teil des Altmühltales
Die Willibaldsburg in Eichstätt
Der Dom in Eichstätt
Rückfahrt auf dem Altmühlradweg (flache Etappe)
Abendessen....
...in Langlau
Zum Abschluss eine kleine Runde mit Bade- und Kaffeepause...
...um den Kleinen Brombachsee
 

Fotos: I. u. G. Hofemann

© 2019 ADFC Kreisverband Herford e. V. Ortsgruppe Löhne