Löhner Mühlen

Grau in grau der Himmel, Nieselregen satt: Ein Wetter zum Daheimbleiben! Nicht so zwei unerschütterliche Löhner Aktive, die sich allen Unbilden zum Trotz auf den 45 km-Rundkurs machten. Etliche kräftige Steigungen sorgten dafür, dass uns warm wurde. Zum Lohn für die Strapazen durften wir herrliche Rundblicke genießen und entspannt rollen durch idyllische Täler, saftig duftende Wiesen und blühende Rapsfelder. Auch die (Mühlen-) Kultur und das leibliche Wohl kamen nicht zu kurz. Da machte sogar der Regen mal Pause.

Pfingstmontag, 20. Mai 2013

Ulli Gaidies

Aufgruch im Regen
Die Mahner Mühle (Siekmanns Mühle) wird als Wohnhaus genutzt
Holtmanns Mühle: Es war einmal ... dass am Deupenbühl eine Wassermühle klapperte.
Oberbehmer Weizenmühle (Untere Mühle): Heute "Hotel Entenhof"
Engelbrechtmühle (Helds Mühle)
Webers Mühle auf dem Bischofshagen
Windmühle Exter (Lindemanns Mühle)
Blick auf den Taakenhof am Mittelbach, ganz rechts die ehem. Taakenmühle
Rürupsmühle: Stilles Idyll am Mühlteich
Rürupsmühle: Gartenidyll
Rürupsmühle: Blick von innen auf das Mühlrad
Da kommt das Wasser wieder heraus
...schöne alte Technik
...und bäuerliche Gerätschaften
Kemenas Mühle: Mühlentag
Alte Technik auch hier
Aus dem Innenleben der Mühle

Fotos: U. Gaidies

© 2019 ADFC Kreisverband Herford e. V. Ortsgruppe Löhne