30 Jahre Ortsgruppe Bünde

30 Jahre hat die Ortsgruppe Bünde (gegründet 1985) im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) nun auf dem Buckel.

1979 wurde der ADFC vom Verkehrsberater Jan Tebbe in Bremen gegründet.

In den Folgejahren bildeten sich in mehreren deutschen Städten Ortsgruppen. So auch in Bünde, wo der ADFC seit nunmehr 30 Jahren mit einer eigenen Ortsgruppe vertreten ist.

Das Radfahren hat in Bünde und Umgebung eine besondere Tradition. Nicht nur das Volksradfahren "1000 Räder Bünde", der Else-Werre-Radtag oder das ausgeprägte Radverkehrskonzept machten die Kommune zur fahrradfreundlichen Stadt. Auch die vielfältigen Voraussetzungen für gemütliche Radtouren lassen das Herz der Zweiradfahrer höher schlagen.

Das war nicht immer so. In den 80er Jahren war das Angebot an Radtouren bescheiden. Ohne gute Radwege traute man sich nicht aufs Rad.

Durch gezielte kämpferische Vereinsarbeit wurden ADFC-Vorschläge zur Verbesserung des Radverkehrs gemacht, oft über die Stadtgrenzen hinaus.

Es ist für den ADFC wichtig, die Voraussetzungen für ein gefahrloses und angenehmes Radeln zu schaffen. Die Radler mussten sich auch in Bünde gegen eine starke Auto-Lobby behaupten. Und es gelang von Jahr zu Jahr besser.

Das ökologisch vernünftige Verkehrsmittel Fahrrad bekam einen immer höheren Stellenwert. Der ADFC hat einiges erreichen können, man mag es unterschiedlich bewerten, ob es ausreichend ist.

Vergessen wir aber nicht, was geschafft worden ist.

Sehen wir also zuversichtlich den nächsten Jahren erfolgreicher Teamarbeit für das Radfahren entgegen.

Horst Meyer 
ADFC-Ortsgruppe Bünde

© 2020 ADFC Kreisverband Herford e. V. Ortsgruppe Bünde