Aktuelles

Hückelhoven: Hilfarther Straße - Ein kleiner Schritt zu mehr Sicherheit für Fahrradfahrer

26.03.19
Kategorie: Heinsberg

Auf unsere Initiative hat die Stadt Hückelhoven gemeinsam mit dem Baulastträger Straßen.NRW diese Gefahrenstelle entschärft.

 

An der Hilfarther Straße in Hückelhoven, in Fahrtrichtung Hilfarth endete der benutzungspflichtige Radweg in die Einmündung der Straße „Am Mühlenbach“. Der Radweg ist von der Hilfarther Straße durch einen etwa zwei Meter breiten mit Bäumen bestandenen Grünstreifen abgetrennt. Autofahrer auf der Hilfarther Straße können die Fahrradfahrer auf dem Fahrradweg nur eingeschränkt sehen. Hier fehlte bislang eine Verkehrsführung, die es Radfahrern ermöglicht, sich sicher und flüssig in den Verkehr einzufädeln.

Im Herbst 2017 wurde eine Anfrage an die Stadt Hückelhoven gestellt, mit der Bitte das Einfädeln für Fahrradfahrer sicherer zu gestalten. Dazu wurde vorgeschlagen den Fahrradverkehr über den Grünstreifen vor der Straße „Am Mühlenbach“ gesichert durch eine Warnbake mittels Markierung auf der Straße auszuleiten. Außerdem empfahlen wir das „Zeichen 138 Radfahrer / Radverkehr“ aufzustellen.

Die Stadt Hückelhoven gab zeitnah Rückmeldung, dass das Problem und das damit verbundene Gefährdungspotential ähnlich gesehen wird. Ein Abhilfe wurde zugesagt, das Anliegen an den zuständigen Baulastträger weitergeleitet. Die Umsetzung einer geeigneten Maßnahme wurde für Sommer 2018 in Aussicht gestellt.

Die Umsetzung erfolgte dann im Herbst 2018. Auf den Bildern ist zu sehen, dass der Fahrradweg über die Straße „Am Mühlenbach“ hinaus verlängert wurde, gesichert durch eine markierte Radwegefurt. Kurz dahinter wird der Radverkehr auf die Hilfarther Straße ausgeleitet. Ungünstig ist eine Erhöhung des Bordsteins vor der Ausleitung verbunden mit einer sehr kurz bemessenen Absenkung im Ausleitungsbereich. Die Vorgaben der ERA 2010 (Empfehlungen für Radverkehrsanlagen) wurden nicht umgesetzt.

          

Da auf den Einsatz der Warnbake sowie das Verkehrszeichen 138 (Vorsicht Radfahrer) verzichtet wurde, wurde dies erneut bei der Stadt Hückelhoven angefragt. Eine Rückmeldung erfolgte bislang nicht.

Dennoch geht der Dank im Namen aller Radler an dieser Stelle an die Stadt Hückelhoven, die durch diese Maßnahme das Radeln ein kleines Stück sicherer gemacht hat.


© 2019 ADFC Kreis Heinsberg