Immer wieder treffen Radfahrer im Alltag auf Probleme beim Radverkehr in Paderborn.  Die Stadtverwaltung Paderborn bietet mit der Internetseite "RADar" eine gute Möglichkeit, Informationen über bestehende  Mängel direkt an die zuständigen Stellen zu senden.  

Auch Anregungen können über dieses Format mitgeteilt werden. 

Eine genaue Schilderung und Lokalisierung ermöglicht es den  Mitarbeitern in der Stadtverwaltung, die Problemstellung realitätsnah nachzuvollziehen.

„Das Loch im Radweg, der zu tief hängende Ast darüber oder das unleserliche Hinweisschild. Drei Dinge, die über die Web-App "Paderborner RADar" gemeldet werden könnten. Das Amt für Vermessung und Geoinformation der Stadt Paderborn hat sie gemeinsam mit dem Straßen- und Brückenbauamt entwickelt. Diese web-basierende Meldeplattform erleichtert es, Schäden, Probleme und Anregungen im Zusammenhang mit dem gut ausgebauten Radverkehrsnetz der Stadt Paderborn zu melden. 
Ob zu Hause am PC, am Tablet oder von unterwegs mit dem Smartphone - mit dem „Paderborner RADar“ können aufmerksame Radlerinnen und Radler Probleme verschiedener Kategorien melden. Dabei haben sie die Möglichkeit ihren Standort automatisch per GPS ermitteln zu lassen, oder aber von zu Hause per Adresseingabe oder einem Klick auf die Stadtkarte den Schaden zu verorten. Gleichzeitig können Fotos hochgeladen werden, die eine Einschätzung des Schadens seitens der Stadtverwaltung deutlich vereinfachen.“

© 2019 ADFC Kreisverband Paderborn e. V.