Tourenvorschläge des ADFC Velbert

Die hier vorgestellten Tourenvorschläge des ADFC Velbert können Sie sehr gut auf eigene Faust nachfahren.

Wenn Sie eine Tour nachgefahren haben, können Sie uns natürlich Fehler in der Beschreibung oder andere Anmerkungen mitteilen. Auch über eine positive Rückmeldung würden wir uns freuen.
Nur über Ihre Reaktionen können wir Fehler korrigieren oder Veränderungen einarbeiten.
Herzlichen Dank!

Übersicht und Lage der Touren:

Zum Vergrößern in die Karte klicken!

Durch das Angertal

Große Karte

Download der Tourendaten

Download der GPS-Tracks (angertal_02.gpx) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay


Beschreibung

Die Tour wurde von Wilfried Gehde ausgearbeitet.

 Zu der ca. 27 km langen Radtour durch das Angerbachtal starten wir in Velbert, am Berg, an der Kreuzung Heiligenhauser Str./ Flandersbacher Weg (Möbel Rehmann).
Wir radeln in Richtung Heiligenhaus. Nach ca. 300 m biegen wir in Hetterscheidt, vor der Gärtnerei, links ab in die Heidestr. Rechts abgehend folgen wir weiter der Heidestr., um dann links in die Straße Obere Flandersbach einzubiegen. Nach wenigen Metern biegen wir rechts in einen schmalen, unbefestigten Weg um geradeaus wieder der Heidestr. zu folgen.
Das Straßenschild weißt auch auf den Hilinciweg hin, einer frühmittelalterlichen Heerstraße, die von Urdenbach am Rhein nach Hattingen führte. Durch ein Gehöft und vorbei am Heiligenhauser Ortsteil Heide geht nun die Radtour über einen Höhenweg, wo wir fantastische Ausblicke auf die Niederbergische Landschaft - nach links auf die Rheinischen Kalksteinwerke und rechts auf Heiligenhaus - haben. Hinter einem kleinen Wäldchen auf der linken Seite biegen wir links in die Hülsbeckerstr. ab. Dort wo sich die Straße gabelt, geht unsere Route nach rechts und wir folgen dem Euroga Radweg und dem Wegweiser nach Ratingen.
Im Tal angekommen, folgen wir dem Lauf der Anger, die uns ein Stück auf unserer Radtour begleitet. Unterwegs überqueren wir noch einmal die Kalkbahntrasse und erreichen nach einer leichten Steigung die Ratinger Str. Vorsicht beim Überqueren! Wir biegen nämlich links ab. Nach einer Rechts- und einer Linkskurve fahren wir rechts ab in die Hofermühle, um weiter dem Euroga Radweg zu folgen. Vorbei an einem Klärwerk und Wiesen folgen wir weiter der Anger durch einen Wald und erreichen schließlich einen Parkplatz. Hier verlassen wir die Anger und auch den Euroga Radweg.
Es geht weiter nach Hösel. An der Eggerscheider Str. biegen wir rechts ab. In Hösel sollten wir es nicht versäumen eine kleine Rast an der weit über die Grenzen von Hösel bekannten Eisdiele einzulegen. Gestärkt fahren wir weiter in Richtung Heiligenhaus und biegen am dritten Kreisverkehr links ab, in die Straße Sinkesbruch, in Richtung „Heiligenhaus-Laupendahl“. An der zweiten Kreuzung biegen wir rechts ab und folgen dem Finkenweg bis zum Ende. Nach rechts fahren wir in den Vogelsangweg, der bald in den Görscheider Weg übergeht. Rechter Hand sehen wir bald eine kleine Brücke, die den Panoramaradweg überspannt. Hinter der Brücke biegen wir auf den Panoramaradweg ab und folgen ihm bis Velbert.
Es empfiehlt sich ausreichend Proviant und Getränke mitzunehmen. Die erste Gelegenheit zu einer Einkehr ergibt sich erst in Hösel.

Weitere Informationen

Höhenprofil

Toureigenschaften

Routenlänge:
27 km
Höhenmeter:
210 m auf, 210 m ab.

Zuständiger Verein

Stand: 18.11.2014, 17:29 Uhr

Zurück

© 2019 ADFC ADFC im neanderlandOrtsgruppe Velbert