Tourenvorschläge des ADFC Velbert

Die hier vorgestellten Tourenvorschläge des ADFC Velbert können Sie sehr gut auf eigene Faust nachfahren.

Wenn Sie eine Tour nachgefahren haben, können Sie uns natürlich Fehler in der Beschreibung oder andere Anmerkungen mitteilen. Auch über eine positive Rückmeldung würden wir uns freuen.
Nur über Ihre Reaktionen können wir Fehler korrigieren oder Veränderungen einarbeiten.
Herzlichen Dank!

Übersicht und Lage der Touren:

Zum Vergrößern in die Karte klicken!

Baldeneysee und Ruhr

Große Karte

Download der Tourendaten

Download der GPS-Tracks (Baldeneysee_und_Ruhr_01.gpx) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay


Beschreibung

Die Tour wurde ausgearbeitet von Wilfried Gehde.

Sie ist etwa 33 km lang und startet an der S-Bahn-Station in Essen-Werden.

In Richtung Essen wird die Kreuzung der B224 überquert und entlang der Ruhr zum Baldeneysee geradelt. An der Kreuzung der Freiherr-vom-Stein-Straße fahren wir rechts zur Ruhr, in Richtung Stauwehr. Hier lohnt es sich hochzugehen und einen Blick über den See zu werfen.
er weitere Radweg führt vorbei am Zielrichterturm der Regattastrecke. Hinter dem Licht- und Luftbad „Seaside Beach“ empfiehlt es sich den Radweg kurzzeitig zur rechten Seite hin zu verlassen und über eine Brücke nach links zu fahren. Hinter der Brücke geht es rechts weiter und wir genießen den wundervollen Ausblick auf den Baldeneysee, die Höhen nach Velbert und den Langenberger Sender. Nach wenigen Metern erreichen wir wieder den Radweg, der uns am Industriedenkmal der ehemaligen Zeche Carl Funke und an Heisingen vorbei führt, bis hin zur Brücke am Anfang des Baldeneysees. Vor der Brücke biegen wir links ab und radeln weiter bis zur Kreuzung der Wuppertaler Straße und überqueren diese. Entlang der Wuppertaler Straße fahren wir auf dem Radweg und überqueren die Auffahrt zur B227.
Kurz hinter der Auffahrt beginnt eine Kilometerzähler-Prüfstrecke. Hier besteht die Möglichkeit die Genauigkeit des Computers zu überprüfen und den Kilometerzähler einzustellen. Weiter geht es bis zur Kreuzung der Konrad-Adenauer-Brücke, die überquert wird. Hier beginnt eine Fahrradstraße, die an der „Zornigen Ameise“ vorbei nach Steele führt. Am Ende des Radweges besteht die Möglichkeit nach links auf ein Eis oder einen Kaffee in Richtung Steele zu fahren oder gleich nach rechts über die Kurt-Schumacher-Brücke auf die andere Seite der Ruhr zu gelangen.
Unter der Brücke hindurch radeln wir weiter ruhraufwärts. Kurz vor dem Linksknick verlassen wir die Ruhr auf der Straße Wichetal, biegen rechts in die Mönckhoffstraße und fahren an einer Tennisanlage vorbei. Hier ist auch der einzige steile Anstieg der gesamten Strecke zu überwinden. Oben angekommen, biegen wir rechts in die Überruhrstraße, die wir an der nächsten Kreuzung wieder verlassen und biegen anschließend links in die Marie-Juchaz-Straße ein. Dem Verlauf folgen wir bis zur Ruhr und der Konrad-Adenauer-Brücke.
Hinter der Brücke biegen wir scharf links ab und fahren durch die Ruhrauen in Richtung Kupferdreh. An der roten Mühle geht es rechts ab, wieder zur Wuppertaler Straße. Hier fahren wir den bereits bekannten Weg in umgekehrter Richtung bis zu der Holzbrücke am Anfang des Baldeneysees, die wir aber diesmal überqueren. Auf der linken Seite des Baldeneysees geht es in Richtung Haus Scheppen und Werden. Ein Spaziergang durch die verwinkelten Gassen des ältesten Stadtteils der Stadt Essen sollte mit eingeplant werden. Über die Gustav-Heinemann-Brücke erreichen wir den Ausgangspunkt der Radtour, den S-Bahnhof in Werden. Obwohl unterwegs ausreichend Gelegenheit zur Einkehr vorhanden ist, sollte auf Getränke nicht verzichtet werden.

Weitere Informationen

Höhenprofil


Toureigenschaften

Routenlänge:
33 km
Höhenmeter:
80 m auf, 80 m ab.

Weitere Einstiegspunkte

Die Rundtour kann an jedem beliebigen Punkt gestartet werden. Ein guter zweiter Startpunkt ist bei Haus Scheppen. Die Tour kann in beiden Richtungen gefahren werden.

Zuständiger Verein

Stand: 28.02.2016, 08:39 Uhr

Zurück

© 2019 ADFC ADFC im neanderlandOrtsgruppe Velbert