Panoramaradweg: Warnung vor Eichenprozessionsspinner

11.06.18
Kategorie: Velbert, Aktuelles



Wie man derzeit aus den Medien entnehmen kann, gibt es vielerorts größere Populationen der Raupen des Eichenprozessionsspinners, nun auch am Panoramaradweg in Heiligenhaus.

Fährt man derzeit auf dem Panoramaradweg von Heiligenhaus nach Kettwig, so fallen sofort die Warnschilder auf, die die Technischen Betriebe Heiligenhaus dort aufgestellt haben. Und tatsächlich stellt man bei genauem Hinschauen einen deutlichen Befall durch die nicht ganz ungefährlichen Raupen fest. Am Wochenende sollten viele Nester mit speziellen Saugern abgesaugt werden, aber auch heute findet man noch kleinere Nester, die entweder übrig geblieben sind oder sich neu gebildet haben.

Man sollte in den betroffenen Bereichen Vorsicht walten lassen, da die kleinen Härchen allergische Reaktionen auslösen können. In keinem Fall sollte man die Nester dieser Raupen berühren.

Auch die WAZ berichtete bereits über den Befall auf dem Panoramaradweg.


© 2020 ADFC ADFC im neanderlandOrtsgruppe Velbert