Klimaschutz heißt Radverkehrsförderung

08.09.19
Kategorie: Velbert, Aktuelles

Jetzt die Zukunft gestalten!

Am 17.09.2019 findet eine Sondersitzung des Rates zum Thema Klimaschutz statt. Eine zentrale Bedingung für den Klimaschutz ist die Reduzierung von CO2-Emissionen.Hierfür ist eine Stärkung des Rad- und Fußverkehrs eine effektive und realistische Maßnahme. Denn: Mit dem Aufkommen der Elektromobilität (Pedelecs/E-Bikes) ist auch das Fahren abseits des Panoramaradwegs für Jeden möglich geworden.

Während das Klimaschutzteilkonzept der Stadt Velbert nach wie vor theoretischen Charakter hat, ist es Zeit, dass die Stadt auch praktisch handelt. Die Ortsgruppe Velbert des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs hat bereits in der Vergangenheit konstruktive Vorschläge zur Stärkung des Radverkehrs in Velbert gemacht. Hierzu gehören die Öffnung der Einbahnstraßen entgegen der Fahrtrichtung für Radfahrer, die bessere Anbindung des Panoramaradweges an die Innenstadt und die Verbesserung der Beschilderung für Radfahrer. Es ist überfällig, dass diese zugesagten Maßnahmen nun auch umgesetzt werden!

Neben diesen bereits diskutierten Maßnahmen gibt es weitere Aspekte, die das Radfahren vor allem sicherer machen und dadurch die Attraktivität des Radfahrens steigern. Dazu gehört, dass stärker befahrene Straßen echte Radfahrstreifen in ausreichender Breite erhalten und nicht nur gestrichelte Schutzstreifen installiert werden. Aber auch Tempo 30 im gesamten Stadtgebiet (mit Ausnahmen) wäre ein erheblicher Sicherheitsgewinn für alle Verkehrsteilnehmer ohne praktische Komforteinbußen. Jetzt die Zukunft gestalten!

Christoph Evers, ADFC Velbert

© 2019 ADFC ADFC im neanderlandOrtsgruppe Velbert