Jugendrat möchte grüne Welle für Radfahrer

08.06.19
Kategorie: Ratingen, Aktuelles

Ziel eines entsprechenden Antrags ist es, den Fahrradverkehr in Ratingen schneller, sicherer und somit auch attraktiver zu machen.

„Klimaschutz und umweltfreundliche Mobilität zählen aktuell zu den größten Herausforderungen. Mit einem Antrag auf Optimierung der Verkehrsampeln zugunsten des Radverkehrs will der Jugendrat beiden Themen gleichermaßen gerecht werden“, sagt Claus Köster, Mitglied im Jugendrat. Ziel sei es, den Fahrradverkehr in Ratingen schneller, sicherer und somit auch attraktiver zu machen.

Vorbild ist das Projekt „RadWelle“ in Oberhausen, das in der Kategorie Infrastruktur des Deutschen Fahrradpreises mit dem zweiten Platz ausgezeichnet wurde. „RadWelle“ ist eine konkrete Maßnahme zur Reduzierung der Wartezeiten für Radfahrer an Kreuzungen mit Ampeln.

Weitere Infos aus der Rheinischen Post vom 7. Juni 2019


© 2019 ADFC ADFC im neanderlandOrtsgruppe Ratingen