Der ADFC Ratingen beteiligt sich

25.06.18
Kategorie: Ratingen

DAS AKTIONSBÜNDNIS AUFBRUCH FAHRRAD

25 Prozent Fahrradverkehr bis 2025

2017 gründete der gemeinnützige Verein RADKOMM e.V. aus Köln das Aktionsbündnis Aufbruch Fahrrad
Ausgangspunkt war der Kongress RADKOMM #2 im Juni 2016, auf dem es eine Arbeitsgruppe zum Volksentscheid Fahrrad Berlin gab.
RADKOMM dachte: "So etws brauchen wir auch für NRW!"

Seitdem hat das Team vom RADKOMM e.V. die Volksinitiative vorbereitet, initiiert und koordiniert.
Das Aktionsbündnis wächst kontinuierlich.
Inzwischen sind viele weitere Organisationen, Vereine und Initiativen dem Bündnis beigetreten.
Eine solch breite und starke Allianz für eine andere Mobilitätspolitik gab es bisher in NRW noch nicht.

Viele Gliederungen des ADFC unterstützen die Initiative mit ihrer Mitgliedschaft und aktiver Teilnahme.

Als Mitglied im Aktionsbündnis zeigt man, dass man die Volksinitiative unterstützt.
Die Mitgliedschaft kostet nichts und ist nicht mit weiteren Verpflichtungen verbunden.

Mitglieder können alle Vereine/Akteure werden, denen nachhaltige Mobilität, saubere Luft, lebenswerte Städte oder der Schutz der Umwelt am Herzen liegen.
Parteien oder Firmen können kein Mitglied im Aktionsbündnis sein, sie können aber unterstützen oder Förderer werden.

Hinter Aufbruch Fahrrad steht 100% ehrenamtliches Engagement.

In Ratingen bildet sich zur Zeit ebenfalls eine Unterstützergemeinde.
Es werden Sammelstellen für die Unterschriftenlisten eingerichtet.

Derzeit bestehende Sammelstellen (wird ständig aktualisiert):

Zusätzlich können auch die Tourenleiter des ADFC Ratingen angesprochen werden: sie führen in der Regel ebenfalls Listen mit sich.

Dazu gibt es einen kleinen Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=52c32QpPm_c


Weitere Informationen

© 2018 ADFC ADFC im neanderlandOrtsgruppe Ratingen