Anmeldung

Aufgrund Personalmangels finden bis auf weiteres keine Codierungen statt.

Die Polizei bietet seit kurzem eine kostenlose Fahrradregistrierung an, bei der der Fahrradrahmen nur einen relativ leicht zu entfernenden Aufkleber bekommt. Bei der echten Codierung wird hingegen ein schwer zu entfernender, personenbezogener Code in den Rahmen gefräst.

Codiert die Polizei selbst in Hilden?

Im April 2014 hat die Polizei damit begonnen, ein anderes System des Diebstahlschutzes einzuführen: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/43777/2707227/pol-me-auftaktveranstaltung-fuer-blockit-an-der-wilhelm-huels-grundschule-hilden-1404039?search=Mettmann

Dabei handelt es sich nicht um eine Codierung im eigentlichen Sinne, denn bei der Codierung wird ja u.a. die Adresse des Eigentümers verschlüsselt ("codiert") am Fahrrad angebracht. Vielmehr wird hier eine Datembank angelegt, in der den durchnummerierten Fahrrädern der Eigentümer zugeordnet wird. Diese laufende Nummer wird mittels Aufkleber am Fahrrad angebracht.

Dazu schreibt die Polizei selbst: "In der kommenden Woche ( 20. KW ) werden die Mitarbeiter der Dienststelle Kriminalprävention wieder Grundschulen im südlichen Kreisgebiet aufsuchen, um die Fahrräder der Schülerinnen und Schüler mit einem auffälligen Diebstahlschutz zu versehen. Die Räder werden individuell codiert und bei der Polizei registriert. Natürlich kann bei einer so hohe Anzahl von Fahrrädern die Codierung nicht eingraviert werden. Die Polizei hatte sich daher für qualitativ hochwertige Aufkleber entschieden. Die Plaketten in der Form eines Kraftfahrzeugkennzeichens sehen nicht nur schick aus, sie sind auch besonders widerstandsfähig und lassen sich nur sehr schwer wieder entfernen. Der Aufkleber der Polizei soll jedem potentiellen Fahrraddieb auffällig signalisieren, dass ein Diebstahl zwecklos ist. Jedes codierte Fahrrad wird in einer Datenbank erfasst und kann so jederzeit seinem Eigentümer wieder zugeordnet werden. Die Aktion ist Bestandteil eines neuen Sicherheitskonzeptes der Polizei, das im südlichen Kreisgebiet den Diebstahl von Fahrrädern verhindern soll." (aus der Pressemitteilung der Kreispolizei Mettmann vom 8.5.14)

 

 

 

© 2018 ADFC ADFC im neanderlandOrtsgruppe Hilden