Aktuelles

Ergebnisse des Fahrradklimatest liegen vor.

14.04.19
Kategorie: Aktuelles

Mit 4 Städten ist der Hochsauerlandkreis in der Wertung vertreten. Das Ergebnis ist jedoch ernüchtern.

Mit den Städten Arnsberg, Brilon, Meschede und Sundern haben es erstmalig 4 Städte in das Ranking des Fahrradklimatest geschafft.
Arnsberg hat schon mehrmals am FKT teilgenommen die anderen Städte erstmals.
In der Größenordnung der kleineren Städte - 50.000 bis 100.000 Einwohner verliert Arnsberg am deutlichsten im Ranking.
In der Kategorie 20.000 bis 50.000 Einwohner – die Kategorie mit den meisten Städten belegt Meschede Platz 80, Brilon Platz 164 und Schlusslicht Sundern Platz 175 von 311 Städten.

Es gibt also genug noch zu tun sich für eine bessere Fahrradinfrastruktur einzusetzen.

 Die einzelnen Wertungen der Städte könnt ihr hier einsehen.

 

 Schwerpunkt 2018 - Thema Familienfreundlichkeit 

Können Kinder ohne Bedenken alleine zur Schule fahren und unterstützen die Schulen den täglichen Weg mit dem Rad? Wie ist es um die Sicherheit bestellt? Das Ergebnis der Befragung zum Thema Familienfreundlichkeit ist beunruhigend. Drei Viertel der Befragten gaben an, dass man Kinder nur mit schlechtem Gefühl alleine Fahrrad fahren lassen kann. Leuchtendes Vorbild in Sachen familienfreundliche Radwege ist die NRW-Gemeinde Wettringen, die im geografischen Dreieck zwischen Münster, Niedersachsen und den Niederlanden liegt. Sie hat den Sonderpreis als familienfreundlichste Fahrradstadt Deutschlands geholt. „Radfahren ist gesund, fördert die Motorik und hat viele Vorteile für die Entwicklung von Kindern.“, sagt Thomas Semmelmann, Landesvorsitzender des ADFC NRW. „Zudem ist es wichtig, dass Kinder schon früh den Umgang und das richtige Verhalten im Straßenverkehr erlernen.“

 

 


© 2020 ADFC ADFC Arnsberg