Betreff:                                     WG: ADFC W`tal Newsletter 2011-04

 

cid:image001.jpg@01CAE9EE.3995D750

Liebe ADFC-Mitglieder und RadfreundInnen in und um Wuppertal!

 

 

So wie in den letzten Monaten sind wir schon lange nicht mehr mit Sonnenschein und bestem Wetter verwöhnt worden. Auch der Mai beginnt famos, und unsere ersten Touren konnten sich über großen Zuspruch freuen. An der kurzfristig anberaumten Niederbergbahntour am Ostermontag haben fast 25 RadfreundInnen teilgenommen und die 20fast  fertigen Kilometer erfahren. Zusätzliche Touren zur Niederbergbahn, aber auch die Anbindung zwischen Solingen und Wülfrath werden wir sicher in den nächsten Monaten noch häufiger kurzfristig ins Programm nehmen. Der nächste jetzt schon feststehende Termin ist am Freitag 10.6. um  17.30h Gräfrath Markt oder 18.00h Bhf. – Vorplatz Vohwinkel.

Zur Nordbahntrasse gibt es leider nicht viel positives zu berichten.  Im Gegenteil, das kurze Trassenstück am Loh ist durch die Bauarbeiten an der Clausenbrücke kaum noch zu nutzen. Das dann aber auch gleich für das gesamte weitere Jahr 2011! Die erhoffte Öffnung für den Engelnberg - Tunnel ist auch noch in weiter Ferne und wann das Trassenstück über Mirke hinaus bis zum Ottenbrucher Bahnhof befahrbar sein wird, steht weiterhin in den Sternen.

Da bleibt ein neidvoller Blick in den Kreis Mettmann auf die Niederbergbahn. Dort wurden seit unserem letzten Newsletter vor Ostern über 10 km Trasse asphaltiert und sind jetzt bereits befahrbar. Da kann man nur sagen – geht doch!!

 

Inhalt:

 

1.                Die Sternfahrt 2011 am 29. Mai nach Düsseldorf

2.                Mit dem Rad zur Arbeit

3.                Radfahrangebote für die MitarbeiterInnen von Bayer Health Care

4.                TeilnehmerInnen für Pedelec - Studie gesucht

5.                Die Polizei auf ´s Rad gebracht

6.                Radverkehrskonzept für Solingen

7.                Baustellen

8.                Burger Seilbahn ohne Fahrradmitnahme

9.                Die aktuellen Tourenangebote

10.          Wir twittern

11.          Mitglieder immer willkommen – im Frühling gibt’s Bett+Bike geschenkt!

 

1.      Die Sternfahrt 2011 am 29. Mai nach Düsseldorf

 

Jetzt schon im Kalender vormerken! Diesmal an einem Sonntag geht es mit hoffentlich wachsenden Gruppen gen Düsseldorf. Durch den Rheinufertunnel und über den Tausendfüßler hoffen wir, auf rund 2000 TeilnehmerInnen angewachsen zu sein.

Treffpunkte gibt es diesem Jahr in unserer Region nochmals deutlich mehr. Von Remscheid, Wuppertal, Solingen und Haan aus kann man sich bei uns einreihen – alle Treffpunkte, Uhrzeiten und Impressionen aus dem letzten Lahr gibt es hier

Das Trassengold zum Durstlöschen wird es dann zum Abschluss am Landtag natürlich auch geben – dafür wird gesorgt!

 

2.      Mit dem Rad zur Arbeit

Gemeinsam mit der AOK läuft auch dieses Jahr wieder die Aktion „ Mit dem Rad zur Arbeit“. Die Gesundheitskasse und der ADFC rufen erneut dazu auf, gesund und fit ins Büro oder an die Werkbank zu radeln.

Das ist gut, denn schon 30 Minuten Fahrradfahren am Tag senkt Ihr Krankheitsrisiko. Frische Luft und Bewegung wecken die Lebensgeister. Machen Sie deshalb den Weg zur Arbeit auf zwei Rädern zu Ihrem persönlichen Fitnessprogramm.

Das ist gut, denn jeder Kilometer auf dem Fahrrad entlastet das persönliche Budget. Kein anderer Verkehrsträger ermöglicht eine preiswertere Fortbewegung.

Das ist gut, denn es entlastet unsere Umwelt. Ein Fahrrad produziert weder Abgase noch Lärm. Es verursacht auch keine Staus.

Mit etwas Glück kann man als TeilnehmerIn übrigens nicht nur an Lebensqualität, sondern auch noch einen Preis gewinnen. Ausführliche Infos und die Möglichkeit zur Online- Anmeldung finden sie auf den Internetseiten der Aktion. Ansonsten gibt es die Aktionsflyer in unseren Infokästen, bei einigen Radhändlern und natürlich in den AOK Geschäftsstellen.  

Die Aktion läuft vom 1. Juni bis zum 31. August 2011!

 

3.      Radfahrangebote für die MitarbeiterInnen von Bayer Health Care

 

Ab Mitte Mai bietet der ADFC Wuppertal in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Gesundheitsmanagement des Bayer Konzerns für die Wuppertaler Beschäftigten von Bayer Health Care sowohl Feierabend – als auch Wochenend – Fahrradtouren an. Ungefähr einmal im Monat wird es eine Radtour geben und die Infos zu den einzelnen Touren können von den MitarbeiterInnen über das interne Bayer – Intranet abgerufen werden.

Wir sind gespannt auf die Resonanz!

  

4.      TeilnehmerInnen für Pedelec - Studie gesucht

 

Am Wuppertal Institut wird derzeit eine Doktorarbeit zum Thema "Der Beitrag von Pedelecs zu klimafreundlicher Mobilität" geschrieben. In der Arbeit werden Mobilitätsoptionen thematisiert, die sich durch das Pedelec ergeben und Auswirkungen von Pedelec-Nutzung auf das Verkehrsmittelwahlverhalten analysiert. Im Rahmen der Arbeit wird derzeit deshalb eine Befragung von Pedelec-Nutzern durchgeführt.

 

5.      Die Polizei auf ´s Rad gebracht

 

Für ihre Bediensteten wollte die Kreispolizeibehörde Wuppertal Feierabend-Radtouren für Einsteiger anbieten. Es waren die gefragt, die bei gemütlicher Fahrt einen entspannten Ausklang ihres Arbeitstages suchten. Dieses Angebot sollte sich insbesondere an die richten, die seit vielen Jahren nicht mehr auf dem Fahrrad saßen und die Gelegenheit suchten, sich ohne große sportliche Ambitionen zu bewegen. Für diese Premiere engagierte sich der ADFC Wuppertal und leitete zwei Feierabend-Radtouren, die u.a. über die Korkenziehertrasse in Solingen und über die neue Niederbergbahntrasse in Wülfrath geführt wurden. Begeistert von diesem Angebot, nutzten mehr  Polizeiangehörige aus Remscheid, Solingen und Wuppertal als erwartet diese Gelegenheit und fuhren bei den beiden ADFC-Touren Ende April und Anfang Mai mit.

Die sehr positiven Rückmeldungen wurden bei der Polizeibehörde nun zum Anlass genommen, auch weiterhin diese Feierabend-Radtouren im bergischen Städtedreieck selbst zu organisieren und ihren Bediensteten anzubieten.

Aber damit nicht genug, die Behörde beabsichtige in diesem Jahr auch eine Teilnahme an der Mitmachaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von ADFC und AOK, die vom 1. Juni bis zum 31. August durchgeführt wird.

Wir freuen uns über dieses neue Engagement seitens der Polizeibehörde Wuppertal und wünschen ihnen viele begeisterte Radfahrer!

 

6.      Radverkehrskonzept für Solingen

 

Der „Runde Tisch Radverkehr“ in Solingen hat in den letzten Jahren ein umfangreiches Radverkehrskonzept entwickelt. Dieses Konzept befindet sich zur Zeit in der politischen Abstimmung in den Bezirksvertretungen (BV) und Ausschüssen der Stadt. Ein Großteil der Bezirksvertretungen hat das Konzept schon beschlossen, in einigen sind noch kleinere Problemlösungen zu diskutieren. Wir sind sehr gespannt auf die endgültige Beschlusslage und hoffen dann auf möglichst viele positive radverkehrliche Umsetzungen in der Stadt. Übrigens: Am 2. Juli  um 15.00h laden der Solinger Oberbürgermeister Norbert Feith und der ADFC  Wuppertal/Solingen zur ersten Neubürgerradtour durch Solingen ein!! Bisher findet man das gesamte Konzept im Internet nur im Solinger Ratsinformationssystem auf den Seiten der BV + Ausschüsse.

 

7.      Baustellen:


Beyenburger Radweg durch die Straße „In der Grüne“ gesperrt, Landgericht weiterhin nicht vernünftig passierbar, Nordbahntrasse an der Brücke Konsumstraße unterbrochen.

 

Die Sanierung der Kippe Kemna verzögert sich. Daher bleibt der beliebte Radweg, auch Teil des R 5, gesperrt. Beyenburg ist für Radfahrer aus Wuppertal daher nur über die L 527 erreichbar. Nahere Infos hier.

Auch an der Baustelle Landgericht ist eine vernünftige Verkehrsführung für Radverkehr in Richtung Osten immer noch nicht wieder hergestellt. Die anvisierte Öffnung des Wegs auf der Landgerichtsseite wird wohl bis zum Abschluss der Baumaßnahme auf sich warten lassen. Damit bleibt hunderten Radfahrern nur die verbotswidrige Variante über den Bürgersteig, um die wichtige Radverbindung von Elberfeld nach Barmen zu nutzen.

An der Nordbahntrasse auf dem einzigen bisher fertig gestellten Stück Ostersbaum- Loh wird seit Anfang Mai die Brücke Konsumstraße saniert. Der Nutzer erfährt das an der Absperrung, vorher gibt es keine Hinweise. Im
Runden Tisch Radverkehr hatte der ADFC Vorschläge für die Umleitung des Verkehrs über die Rudolfstraße mit einem eigenen Radstreifen gemacht. Wir sind gespannt, ob es hier eine brauchbare Lösung geben wird, bisher ist nichts davon umgesetzt. Auch hier gibt es zusätzliche Infos.

 

Zusammenfassend müssen wir feststellen, dass Radfahrerinteressen an Baustellen bisher offensichtlich keine Rolle spielen. Wir können durchaus nachvollziehen, wenn bei kurzfristigen Baumaßnahmen keine aufwändige Umleitung eingerichtet wird. Bei solchen Dauerbaustellen wie den oben genannten muss aber eine brauchbare Alternative angeboten werden, wenn man Radverkehr als gleichberechtigte Verkehrsalternative fördern möchte.

 

8.               Burger Seilbahn ohne Fahrradmitnahme

In der Lokalzeit vorgestellt und mit Spannung erwartet wurde die Fahrradmitnahme an der Seilbahn Schloss Burg. Da es bisher aber die notwendigen Umbauten nicht gibt, kann zurzeit eine Radmitnahme nicht erfolgen. Näheres hier

9.               Die aktuellen Tourenangebote

 

Am Samstag 14. Mai bietet Wolfgang Wojciech die „Fußball – Tour“ an. Durch das Ruhrgebiet auf den Spuren von Rot – oder Schwarz - Weiß Essen geht es zu den Kult – Stätten des runden Leders.

 

Am Sonntag 15.Mai gibt es unsere erste Tour für den Solinger Bereich. Joachim Bruns führt eine Familientour durch die Ohligser Heide.

 

Ebenfalls am Sonntag 15. Mai geht es nochmals ins Ruhrgebiet. Diesmal mit Thomas Brosch und er fährt von Herne entlang der Emscher nach Herten und weiter Richtung Gelsenkirchen.

 

Ein Wochenende später geht es Samstags am 21. Mai ins Brohl- und Ahrtal.

 

Sonntag 22. Mai steht unsere erste Kooperationstour in diesem Jahr mit dem Historischen Zentrum und Reiner Rhefus  an: „Wuppertal und seine Brauereien“ – Eine kurze aber vor allem sehr informative Radtour durch das Wuppertal mit Abschluss im Brauhaus.

Die weiteren Touren sowie die Regelmäßigen Radtreffs und Feierabendtouren finden Sie im Bergischen Tourenprogramm im Bereich „Touren des ADFC“.

 

10.    Wir twittern ein wenig

 

Seit ein paar Wochen ist der ADFC Wuppertal auch bei Twitter vertreten. Noch befinden wir uns in der Experimentierphase. Aber schon jetzt gibt es zeitnah die Möglichkeit, über Twitter aktuelle Hinweise zu Neuigkeiten oder aktuellen Radtouren zu erfahren. Einfach dem Zugang @adfcwuppertal folgen, und in Zukunft aktuelle Infos zeitnah erhalten.

 

11.    Mitglieder immer willkommen – im Frühling gibt’s Bett+Bike geschenkt!

 

Der Wuppertaler ADFC wächst. Wir werben auch weiterhin um neue Mitglieder. Denn nur ein starker von vielen getragener Verband kann seine Forderungen auch machtvoll vertreten. Wir würden uns über Ihren Beitritt zum ADFC Wuppertal sehr freuen und es als große Unterstützung unserer ehrenamtlichen Tätigkeit verstehen.

Ein Beitrittsformular finden sie in unserem Tourenprogramm, die Mitgliedschaft kann aber auch online beantragt werden
Alle Neumitglieder im Frühjahr 2011 erhalten den neuen Bett+Bike- Führer 2011 kostenlos!

 

Und wie immer auch dieser Hinweis:

Bitte weisen Sie interessierte RadfahrerInnen auf die Möglichkeit zum Bezug des Newsletter hin (einfach Email an newsletter@adfc-wuppertal.de schicken) und leiten diese Ausgabe auch in ihrem Umfeld weiter! Danke!!

  

Mit herzlichen Grüßen

Klaus Lang & Lorenz Hoffmann- Gaubig

 

----------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------

 

cid:image002.jpg@01CAE9EE.3995D750 

 

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club    http://www.adfc-nrw.de/wuppertal .

ADFC Kreisverband Wuppertal e.V.      Telefon 0202-7460250

Postfach 131803  42045 Wuppertal     Mobil 0151-52110559

 

Email:  klaus.lang@adfc-wuppertal.de  

lorenz.gaubig@adfc-wuppertal.de

----------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------

------