Radthemen in den Medien

ADFC-Tipps gegen Fahrradklau bei ZDF-Sendung „Volle Kanne“

02.07.09
Kategorie: Rad in den Medien, Aktuelles
Bild: ZDF (screenshot)

Billigschloss: "Anklopfen" und es springt auf


ADFC NRW Landesgeschäftsführer Ulrich Kalle knackt Billig-Bügelschloss in Live-Sendung mit bloßen Händen

400.000 Fahrräder werden jährlich in Deutschland als gestohlen gemeldet, bei einer sehr hohen Dunkelziffer. Nur etwa ein Zehntel der gemeldeten Diebstähle kann durch die Polizei aufgeklärt werden. Grund genug für das ZDF, im Unterhaltungs- und Servicemagazin „Volle Kanne“ am 1. Juli Tipps gegen den Fahrradklau zum Thema zu machen.

ADFC NRW Landesgeschäftsführer Ulrich Kalle stand der Moderatorin Nadine Krüger Rede und Antwort zu Fragen rund um das Thema Fahrraddiebstahl. Nach Tipps zur Versicherung von Fahrrädern ging es schwerpunktmäßig um die Wahl des richtigen Fahrradschlosses. Etliche Hersteller von Billigschlössern verwenden viel Energie darauf, dem Konsumenten Sicherheit vorzutäuschen, die ihre Schlösser in keiner Weise bieten können. Wuchtige Plastikumhüllungen um bröselige Schließzylinder täuschen massive Schließkörper vor und klare Kunststoffummantelungen mit „Lupeneffekt“ lassen dünne Drähtchen wie kräftige Stahlseile erscheinen. Teilweise haben Letztere für den Kunden unsichtbar im Kern verborgen dann auch noch Plastikfäden statt Stahldrähten.

Während auch Seilschlösser der besseren Art relativ leicht zu zerschneiden sind, bieten Panzerkabelschlösser und insbesondere Bügelschlösser ein hohes Maß an Sicherheit. Aber auch hier gibt es untauglichen Billigschrott, der Fahrraddieben nur ein müdes Lächeln abringt. Dies demonstrierte Ulrich Kalle eindrucksvoll, indem er ein schweres Bügelschloss - Baumarktware für 12 Euro - ohne Werkzeug, nur mit drei Schlägen auf den Boden öffnete.

In einem Filmbeitrag demonstrierte der ADFC Codierspezialist Alfred Linder das Eingravieren des EIN-Codes in einen Fahrradrahmen. Sinn und Aufbau des EIN-Codes erläuterte Ulrich Kalle anschließend anhand der Code-Nummer für ein fiktives Dienstfahrrad der Moderatorin Nadine Krüger.

Ebenfalls auf der Website von „Volle Kanne“ verfügbar ist eine schriftliche Übersicht der wichtigsten Tipps: zur Übersicht

Ausführliche Tipps des ADFC gegen Fahrradklau finden sich unter: http://www.adfc.de/4510_1

Aktueller Nachtrag (20.07.2009):

Unter den Aktions-Angeboten des Discounters Lidl für die 30. KW befindet sich auch das in "Volle Kanne" mit bloßen Händen "geknackte" Billig-Bügelschloss. Es wird mit dem Qualitätsurteil "Gut" der Stiftung Warentest beworben - nur hat das angebotene Schloss dieses Siegel niemals erhalten. Es entspricht nur äußerlich dem von der Stiftung Warentest im Jahr 2007 "gut" getesteten Bügelschloss Sekura KB 302, ist ansonsten aber von minderer Produktqualität - wie in der Sendung eindrucksvoll demonstriert.

Die vollständige Pressemitteilung des ADFC Bundesverbandes finden sie hier.


© 2020 ADFC NRW e. V.