Unsere Newsletter Auswahl

Der monatliche Newsletter elan ("Emailnewsletter Landesverband ADFC NRW") informiert Mitglieder und Interessenten über aktuelle Themen aus dem ADFC NRW und rund um das Fahrradfahren in NRW.

Haben Sie Fragen und Anmerkungen zum elan? Dann schreiben Sie uns unter elan(..at..)adfc-nrw.de

Anmeldung elan

Zur Anmeldung

Während elan Sie über landesweite Aktionen informiert, haben Sie auch die Möglichkeit, sich spezifische vor Ort Informationen aus verschiedenen Kreisverbänden zuschicken zu lassen. Schauen Sie nach, ob Ihr Kreisverband ein Newsletterangebot bereitstellt:

Weitere Newsletter Angebote aus unseren Kreisverbänden.

Stöbern Sie hier im Archiv unserer vergangenen elan Ausgaben:

elan-Archiv

elan Mai

09. Mai 2019

Radfahren ist gesund und auch noch gut fürs Klima: Die Aktionen "Mit dem Rad zur Arbeit" und STADTRADELN rufen dazu auf, das Auto stehen zu lassen und mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Radeln Sie mit und unterstützen Sie Ihre Teams vor Ort.

Bald ist es soweit. Amersten Juni-Wochenendefeiern wir mit Ihnen und allen, die uns in den vergangenen Monaten kräftig unterstützt haben, den Erfolg der Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad". Zur großen ADFC NRW-Sternfahrt am 2. Juni 2019, erwarten wir tausende Menschen, die von mehr als 50 Startorten in NRW zur Wiese am Düsseldorfer Landtag radeln.

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie hier in unserem Newsletter. Viel Freude beim Lesen.

Ihr ADFC NRW
 

elan April ADFC-Fahrradklima-Test in NRW

12. April 2019

Die Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Tests 2018 sind da! Herzlichen Dank, dass Sie uns unterstützt haben. In Nordrhein-Westfalen haben sich über 41.000 Menschen an der Umfrage beteiligt - 40 Prozent mehr als beim letzten Durchgang - und Bewertungen für 169 NRW-Kommunen abgegeben.

Gesamtbewertung in NRW gibt zu denken: NRW-Fahrradklima ist schlechter als der Bundesdurchschnitt

Lag die Bewertung des Fahrradklimas 2016 noch bei der Schulnote 3,9 - ist NRW mittlerweile bei 4,1 angelangt. Der ADFC NRW fordert deshalb, dringend zu reagieren und den Bau von sicheren und geschützten Radwegen anzugehen.

Thomas Semmelmann, Landesvorsitzender des ADFC NRW:
„Wenn ungute Gefühle wie Angst und Stress die Menschen vom Radfahren abhalten, muss dringend gehandelt werden. Wir brauchen sichere und breite Radwege, abgetrennt vom starken Autoverkehr, durchgängige Radwegenetze, Radschnellwege für Pendler und mehr Fahrradparkhäuser. Durch unsere erfolgreiche Volksinitiative „Aufbruch Fahrrad“ haben wir es geschafft, ein ganzes Bundesland für das Thema Fahrrad zu mobilisieren. Die enorme Resonanz zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind mit unserer Forderung nach einem Fahrradgesetz für NRW. Der Druck auf die Politik wird weiter steigen.“

Und damit sich auf unseren Straßen etwas in Richtung sichere Fahrradinfrastruktur bewegt, brauchen wir jede Stimme!

Falls Sie es noch nicht getan haben, unterschreiben Sie für unsereVolksinitiative "Aufbruch Fahrrad"in NRW. Bis zum 1. Mai haben Sie noch Zeit, dann endet die Sammlung der Unterschriften. 

Save the Date! #AufbruchFahrrad-Finale am 2. Juni 2019
Am ersten Juniwochenende werden wir gemeinsam mit vielen anderen tausend Radfahrerinnen und Radfahrern bei der größten ADFC NRW-Sternfahrt die gesammelten Unterschriften für ein Fahrradgesetz an den Landtag übergeben. 

Seien Sie dabei! Wir freuen uns, dass wir gemeinsam ein großes Zeichen für die Verkehrswende in NRW setzen.

Ihr ADFC NRW

 

elan Newsletter März

Wir starten in denEndspurt! Bis zum 1. Maikann noch kräftig gesammelt werden, dann geht der Einsendeschluss für die Unterschriftenbögen der Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad" zu Ende. Am ersten Juniwochenende steht das große Finale an. Seien Sie dabei!

Am1. Juni 2019werden wir auf demFahrradkongress RADKOMM #5in Köln die endgültige Zahl der gesammelten Unterschriften bekanntgeben und medienwirksam feiern.

Einen Tag später, am2. Juni 2019, findet diegroße Aufbruch Fahrrad – Sternfahrt NRWin Düsseldorf statt. Dort werden wir im Rahmen der Kundgebung mit einer großen Aktion die Unterschriftenbögen symbolisch dem Landtag übergeben.

Viel Spaß mit unserem Newsletter,

Ihr ADFC NRW

elan Februar

04. Februar 2019

Wir freuen uns, dass wir Ihnen mitIsabelle D. Klarenaar die neue Geschäftsführerindes ADFC NRWvorstellen dürfen. Für unsere Aktiven ist sie keine Unbekannte, da sie in den vergangenen Jahren die Verbandsentwicklung unseres Landesverbandes betreut hat.

Außerdem gibt es Neuigkeiten zu "Aufbruch Fahrrad". Wir haben uns für denDeutschen Fahrradpreisbeworben. Mit mehr als 100 Projekten konkurriert"Aufbruch Fahrrad"jetzt im bedeutendsten Wettbewerb der deutschen Fahrradpolitik und Radverkehrsförderung um eine Auszeichnung.

Dringende Bitte:"Aufbruch Fahrrad"-Listen zügig nach Köln schicken. Die Zeit eilt, weil die Europawahl ansteht und für Verzögerungen bei der Bearbeitung der Listen sorgen wird. Die Adresse steht auf dem Unterschriftenzettel oben rechts. Danke für Ihre Unterstützung!

Viel Spaß mit unserem elan, dem elektronischen Landesverbands-Newsletter.

Ihr ADFC NRW







 

elan Januar

15. Januar 2019

Wir hoffen, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet. Gemeinsam mit Ihnen freuen wir uns auf ein spannendes Fahrradjahr.

Im Frühjahr stehen mit Kalkar, Essen, Bonn und Düsseldorf gleich vier Fahrrad- und Reisemessen auf dem Programm. Eine gute Gelegenheit, um neueste Radrouten und ungewöhnliche Reiseziele kennenzulernen sowie aktuelle technische Entwicklungen zu testen. Zusätzliche Anregung liefert auch die neu erschienene ADFC-Broschüre „Deutschland per Rad entdecken“.

Was auch immer Sie sich für 2019 vorgenommen haben, der ADFC NRW wünscht Ihnen viel Erfolg und Freude dabei.

Ihr
ADFC NRW
 

elan "Aufbruch Fahrrad" feiert Halbzeit

19. Dezember 2018

Mit der Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad" haben wir uns in diesem Jahr auf ein ganz neues und spannendes Terrain begeben. Innerhalb der vergangenen sechs Monate ist es dem ADFC NRW zusammen mit der Kölner Organisation RADKOMM gelungen, im ganzen Bundesland zahlreiche Unterstützer und Partner für "Aufbruch Fahrrad" zu mobilisieren.

Wir freuen uns jetzt schon auf den 2. Juni 2019, wenn zum großen "Aufbruch Fahrrad"-Finale die vielen tausend Unterschriftenlisten in Düsseldorf übergeben werden. Mindestens 66.000 Unterschriften sind erforderlich, damit sich der Landtag NRW mit unserer Volksinitiative beschäftigt.

Wenn Sie auch Teil von "Aufbruch Fahrrad" sein möchten, unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift oder - falls Sie Zeit und Gelegenheit dazu haben -  sammeln Sie über Weihnachten ein paar Unterschriften in ihrer Familie oder in ihrem Freundeskreis.  Gemeinsam können wir zeigen, wie viele Menschen sich in NRW eine Verkehrswende wünschen. 

Wir sagen Danke für Ihre Unterstützung! Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr!

Ihr ADFC NRW

 

elan Newsletter Dezember

05. Dezember 2018

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist mit einer tollen Resonanz zu Ende gegangen. Wir konnten die Beteiligungszahlen deutlich steigern und sind jetzt schon auf die Ergebnisse gespannt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Spannend bleibt es auch bei unserer Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad". Während wir weiter kräftig Unterschriften sammeln, können wir auf eine erfolgreiche erste Halbzeit blicken. 148 Vereine sind dem Aktionsbündnis beigetreten und unterstützen die Forderungen der Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad" für besseren Radverkehr in NRW. Wir finden: Das ist ein gutes Signal für die Verkehrswende in NRW!

Sie haben noch nicht unterschrieben? Nutzen Sie die Chance unterwww.aufbruch-fahrrad.de.

Viel Spaß mit dem aktuellen Newsletter!
Ihr ADFC NRW

elan Newsletter November - aktualisiert

05. November 2018

Der 8. ADFC-Fahrradklima-Test läuft noch vier Wochen - jetzt ist Endspurt angesagt! Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ruft gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium wieder alle Radfahrerinnen und Radfahrer dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten. Die Online-Umfrage hilft, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen. Nehmen auch Sie sich 10 Minuten Zeit, um Ihre Stadt zu bewerten. Das Online-Formular ist noch bis zum 30. November geöffnet unter www.fahrradklima-test.de

Wir freuen uns schon auf das ADFC NRW-Forum. Der Fahrrad-Aktivist Heinrich Strößenreuther hält einen Impulsvortrag zum Thema "Radgesetz in Berlin". Passend dazu wird es eine politische Diskussionsrunde mit Vertreterinnen und Vertretern der Parteien über die Ziele unserer Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad" geben. Vorträge zu Fahrradthemen, Gleichgesinnte treffen und gemeinschaftlicher Austausch stehen im Mittelpunkt des langen Wochenendes vom 23. bis zum 25. November.

Viel Spaß mit dem aktuellen Newsletter!
Ihr ADFC NRW

 

elan Oktober

01. Oktober 2018

Der Herbst ist da – zumindest dem Kalender nach, dennoch ist die Fahrradsaison noch in vollem Gang. Auch der Parking Day war ein voller Erfolg. Die Parkplätze waren am 21. September 2018 noch knapper als sonst, denn die Parklücken waren besetzt von Menschen mit Blumen-Kübeln, Stehtischen, Sofas oder Zelten. Das hat für viel Aufmerksamkeit gesorgt.
 
Auch politisch tut sich derzeit einiges: Die Radentscheide boomen und unsere Volksinitiative"Aufbruch Fahrrad"- für besseren Radverkehr in NRW - freut sich über großen Zulauf und prominente Unterstützung.

Außerdem läuft aktuell derADFC-Fahrradklima-Test, bei dem Bürgerinnen und Bürger online die Fahrrad-Situation in ihrer Stadt bewerten können. Haben Sie schon das Radklima in Ihrer Kommune bewertet? Nutzen Sie die Gelegenheit. 

Ihr ADFC NRW

elan Newsletter September 2018

03. September 2018

Wir wollen es wieder wissen - top oder flopp - wie fahrradfreundlich sind Städte und Gemeinden in NRW?

Am 1. September ist die Online-Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2018 gestartet. Die Erhebung hilft, Stärken und Schwächen des Radverkehrs in Nordrhein-Westfalen zu erkennen. Erstmals wird auch abgefragt, wie familienfreundlich das Fahrrad-Angebot vor Ort ist. Bis Ende November ist es unser gemeinsames Ziel, dass möglichst viele Radfahrerinnen und Radfahrer in NRW eine Bewertung für ihre Stadt abgeben. Wird freuen uns über eine rege Teilnahme unterwww.fahrradklima-test.de!

Außerdem freuen wir uns, dass der Fahrradzubehör-Hersteller SKS aus dem Sauerland als "fahrradfreundliches Unternehmen" ausgezeichnet wurde. Das EU-weite Siegel wird vom ADFC vergeben, um Fahrradmobilität und eine innerbetriebliche Radfahrkultur zu unterstützen. Unternehmen, die auch das Zertifikat "Fahrradfreundliches Unternehmen" anstreben, finden alle Informationenhier.

Frohes Radeln und "Städte beim Fahrradklima-Test bewerten"
wünscht der ADFC NRW
 

© 2019 ADFC NRW e. V.