Von der Vision in die Realität Radschnellwege in den Niederlanden, Dänemark und Hannover

09.03.11
Kategorie: Mobilität, Verkehrspolitik

Den Ruf als Trendsetter in Sachen Radverkehrsförderung begründete die Stadt Münster Mitte der 80ger bis Ende der 90ger Jahre. Noch heute zehrt die Stadt von diesem Ruf als Fahrradhauptstadt, obwohl andernorts innovative Ideen längst über das Stadium einer Vision hinaus sind.

In der jüngsten Veröffentlichung „Vison Zero“ der Ordnungspartnerschaft Verkehrsunfallprävention wird für Münster ein Szenario für das Jahr 2020 beschrieben, das in der Region Twente, in Kopenhagen oder Hannover schon heute Realität wird. Gemeint sind Velorouten, Express-Radnetze, Fietssnelwegen, Cykelsuperstier, Fahrrad-Highways oder kurz und klar: Radschnellwege.

>> Weiter


© 2019 ADFC NRW e. V.