Starke Raddemo an der B8

02.03.21
Kategorie: Aktionen, Verkehrspolitik, Sicherheit

Raddemo an der B8 © ADFC Hennef


Rad-und Fußweg entlang der Bundesstraße dringend erforderlich

Eine eindrucksvolle Aktion verdeutlichte Ende Februar in Uckerath, wie wichtig vielen Leuten die ADFC-Forderung nach einem Geh- und Radweg an der B8 ist. 
Innerhalb kürzester Zeit waren die 40 Plätze für die Stimmenübergabe und die folgende Raddemo auf der B8 und durch Uckerath vergeben. Bis kurz vor der Stimmenübergabe wurden Unterschriften gesammelt; und so konnten die Befürworter*innen des Geh- und Radwegs 1001 Stimmen an den CDU-Landtagsabgeordneten Björn Franken überreichen. Silvia Binot und Dr. Sigurd van Riesen, Organisatoren der Aktion, waren begeistert. Die durchweg disziplinierten Teilnehmer*innen lieferten auf ihren Rädern ein starkes Bild.

Entlang der Strecke hingen Plakate und Banner von Anwohnern. Alle Teilnehmenden teilten dieses gute Gefühl, wie es denn sein könnte, wenn in Zukunft der Geh- und Radweg zur Verfügung stünde. Björn Franken wies noch einmal darauf hin, dass bei zügigen Grundstücksabwicklungen mit den Anrainern die Umsetzung der Maßnahme umso schneller gehen könnte.

Die vielen Kommentare in der inzwischen beendeten Online-Petition machten den starken Wunsch nach einer zukunftsorientierten Verkehrspolitik deutlich. Sichere Geh- und Radwege, die nach heutigen Vorgaben an Landstraßen mindestens 2,50 Meter breit sein müssen, sind für die Verkehrswende auch auf dem Land unabdingbar. Für die Menschen in Meisenbach, Eichholz, Stotterheck, Buchheide und Wasserhess wäre diese Route die sichere Variante. Auch Pendelnde hätten damit eine schnelle Route vom Wohnort bis zur Arbeitsstelle. Wie man an dem Tag sehen konnte, wäre es mit dem Radweg problemlos möglich, vom Industriegebiet Mendt oder Stotterheck in vier Minuten in Uckerath und in 15 Minuten in Hennef zu sein; für Pendelnde eine echte Alternative.

So bleibt zu hoffen, dass die Forderung nach einem sicheren Radweg an dieser Stelle erfolgreich in den Landtag weiter getragen wird und so die Verkehrswende auch in und um Hennef Einzug hält.


© 2021 ADFC NRW e. V.