NRW-Radtour feiert 10. Jubiläum: Fahrrad, Natur, Musik und Kultur

11.07.18


Vom 19. bis zum 22. Juli können viele Radler vier Tage lang gemeinsam die Landschaft an Rhein und Sieg genießen. Geführt wird die NRW-Radtour von ADFC-Scouts. Anmeldungen sind ab dem 1. Juni möglich.

Die NRW-Radtour hat in diesem Jahr allen Grund zu feiern. Bereits zum 10. Mail findet das Fahrrad-Event als Gemeinschaftsprojekt von WestLotto und der NRW Stiftung mit dem Medienpartner WDR4 in Nordrhein Westfalen statt -  diesmal vom 19. bis 22. Juli 2018. Auch ADFC Scouts sind wieder dabei. Wie in jedem Jahr unterstützt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club NRW (ADFC NRW) als Partner dieses Fahrrad-Event. Die viertägige Geburtstagstour führt auf einer Strecke von insgesamt rund 240 Kilometern von Kerpen über Köln, an Rhein und Sieg entlang über Niederkassel und Siegburg nach Bonn und Bad Honnef und wieder zurück.

ADFC NRW gratuliert NRW-Radtour zum Jubiläum
"Mit der NRW-Radtour geht es zum 10. Mal durch die schönsten Teile Nordrhein-Westfalens." Und die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt, "wer einmal erlebt hat, wie toll es ist, gemeinsam mit anderen auf dem Fahrrad unterwegs zu sein, der steigt auch im Alltag häufiger aufs Fahrrad“, sagt Thomas Semmelmann, Vorsitzender des ADFC NRW.

4 Tage lang Fahrrad, Natur, Musik und Kultur
Die Strecke Am ersten Tag geht es 60 Kilometer von Kerpen nach Köln. Vom Michael Schumacher-Kart Center geht es durch den Staatsforst Ville über Pulheim zum Kölner Schokoladenmuseum. Die zweite Etappe startet in Köln und geht entlang der Radwanderwege von Rhein und Sieg auf 68 Kilometern bis nach Bonn. Zwischendurch gibt es zwei Pausenstops: Am Mondorfer Hafen in Niederkassel und in Siegburg werden Pausen eingelegt, dann geht es weiter nach Bonn. Die Etappe drei ist insgesamt 52 Kilometer lang und ist als Rundtour gestaltet. Gestartet wird in Bonn, von da aus geht es durch den Kottenforst bis zu den Pausenorten Meckenheim und Bad Honnef. Highlight des Rundkurses sind ist die Fahrt mit der Fähre vom Rolandseck und der Besuch der Insel Grafenwerth. Zurück nach Kerpen geht es am Sonntag, den 22. Juli. Wer nicht alle 4 Tage dabei sein kann, hat die Möglichkeit als Tagesgast die Einzeletappen zwischen 52 und 68 Kilometer oder Teilstücke davon ab ausgewiesenen Pausenorten zu fahren.

Radtouren zu eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten
Auf den jeweiligen Streckenabschnitten werden eindrucksvolle Natur- und Kulturprojekte der NRW-Stiftung angesteuert. Besonders sehenswert sind das Beethoven-Haus in Bonn, Schloss Drachenburg in Königswinter oder das Naturschutzgebiet in Meckenheim und Bornheim. An den jeweiligen Etappenzielen bietet sich die Gelegenheit zu einem musikalischen Ausklang des Veranstaltungstages mit Live-Musik zudem informiert der ADFC über Themen rund ums Rad.

Die Teilnahmegebühr für eine Etappe beträgt 30,00 Euro, die komplette Viertages-Tour einschließlich Übernachtungen, Frühstück und weiteren Leistungen kostet zwischen 155,00 und 345,00 Euro. Anmeldungen sind ab 1. Juni 2018 möglich.

Weitere Informationen finden Sie unter
www.nrw-radtour.de

Pressekontakt: Allgemeiner Deutsche Fahrrad-Club NRW (ADFC NRW)
Christina Wolff
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
c.wolff(..at..)adfc-nrw.de

 

 


© 2018 ADFC NRW e. V.