Mit dem Rad zur Schule! (Pressemitteilung)

15.04.20

Der Weg mit dem Fahrrad zur Schule und zurück ist oft die schnellste und angenehmste Art zum Ziel.

Weniger Autoverkehr während der Corona-Krise macht es möglich: Deutlich mehr Dortmunder steigen aufs Rad. Darunter befinden sich auch viele Familien, die mit ihren Kindern Fahrrad fahren. In Kürze werden die Schulen wieder öffnen. Nach Corona wird vieles anders werden als vor der Pandemie. Warum nicht auch den Weg zur Schule mit dem Fahrrad zurück legen? Die Nutzung des Rades zur weiterführenden Schule ist oft die bessere Variante gegenüber der ÖPNV-Nutzung. Während es in überfüllten Bussen auf dem Schulweg nicht möglich ist, Abstand zu halten und die Ansteckungsgefahr auch für andere Erkrankungen als Corona latent vorhanden ist, trifft dies für den Schulweg mit dem Fahrrad nicht zu. Die meisten Schülerinnen und Schüler wohnen so nah im Schulumfeld, dass sie zwar ein Schokoticket besitzen, aber der Weg mit dem Fahrrad zur Schule und zurück trotzdem die schnellere und angenehmere Art der Erreichbarkeit darstellt. Leider ist vielen Kindern der Weg zur Schule mit dem Rad ein unbekannter Weg, da er nicht der gleiche ist wie der mit dem Auto oder dem ÖPNV.

Zwei Beispiele: Von Kruckel/Persebeck geht der Weg zum Schulzentrum Hombruch mit dem Rad nicht über die Menglinghauser Str., sondern durch die Felder. Von Brackel geht der Weg zum Schulzentrum Asseln nicht über den Hellweg, sondern parallel über die Hollandstr. Noch besteht die Möglichkeit, mit den Kindern bzw. Jugendlichen nicht nur eine Radtour zu fahren, sondern gezielt den geeignetesten Weg mit dem Fahrrad zur Schule oder/und auch zu anderen hoffentlich in Kürze wieder geöffneten Einrichtungen wie Jugendeinrichtungen, Schwimmbädern ...  zu erforschen und abzufahren, um Probleme auf dem Weg kennen zu lernen. Dabei ist es wichtig, nicht der Sicht aus der Windschutzscheibenperspektive zu verfallen.

Wer Hilfe für den sicheren Schulweg benötigt bzw. Probleme auf diesem entdeckt, die behoben werden sollen, kann sich gerne an die Fachleute des ADFC wenden. Wegen der zur Zeit geschlossenen Geschäftsstelle ist die Kontaktaufnahme am besten unter buero(..at..)adfc-dortmund.de möglich.


© 2020 ADFC NRW e. V.