Leitfaden Radschnellwege veröffentlicht

26.08.19
Kategorie: Verkehr, Aktuelles

Verkehrsministerium NRW veröffentlicht Planungsleitfaden für schnelle Radwege.

Bei Planung und Bau von Radschnellwegen können Kommunen ab sofort auf einen einheitlichen Leitfaden zurückgreifen, den das Verkehrsministerium NRW jetzt vorgestellt hat. Entstanden ist er mit Unterstützung des Landesbetriebs Straßen.NRW und in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen (AGFS NRW) sowie dem Regionalverband Ruhr (RVR). Er dient als Grundlage und Planungshilfe für Kommunen, die einen Radschnellweg realisieren möchten.

Für den Radverkehr stellt das Land Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr rund 47,25 Millionen Euro zur Verfügung – 9,25 Millionen Euro entfallen auf Planung und Bau von Radschnellwegen. Dabei handelt es sich um besonders breite und komfortabel zu befahrende Radwege, auf denen Radfahrer möglichst ohne Umwege und ohne Unterbrechungen durch Kreuzungen ihr Ziel erreichen können.

Der 150 Seiten umfassende Leitfaden soll zukünftig fortlaufend aktualisiert und erweitert werden. Er ist als "Leitfaden Radschnellverbindungen in NRW" abrufbar unter https://www.radschnellwege.nrw/


© 2019 ADFC NRW e. V.