FUSS e.V. plant Gründung einer Ortsgruppe in Münster

16.06.20
Kategorie: Presse, Mobilität, Münster (OG)

Zu Fuß gehen – heißes Pflaster in engen Städten (Bild: Pixabay)



Logo des Fuss e.V.



Gehen ist einfach, gesund, sozial – vielfältig (Bild: Pixabay)



Thomas Bernhard: »Mit Karrer zu gehen, ist eine ununterbrochene Folge von Denkvorgängen gewesen.«, Denkvorgänge, in den Karrer sich klarwerden wollte über die Beziehung des Denkens zu den Gegenständen, über das Verhältnis von Bewegung und Stillstand. (Cover: Suhrkamp)


Seit 1985 vertritt der FUSS e.V. die Interessen von Fußgängerinnen und Fußgängern in Deutschland. Als Fach- und Lobbyverband will der Verein Ansprechpartner bei allen Fragen (und Problemen) zum Fußverkehr sein – ob für Verwaltung, Politik oder Öffentlichkeit. Zu Fuß gehen ist der wohl wichtigste Baustein nachhaltiger Mobilität, der keineswegs isoliert betrachtet werden sollte. Deshalb kooperiert der Verband auch mit anderen Interessenvertretungen des Umweltverbunds, die sich mit Rad-, Bus- und Bahnverkehr befassen. Also auch mit dem ADFC im Münsterland. Am 21. Juni 2020 soll dort nun die Ortsgruppe Münster gegründet werden.

 

Endlich sollen auch Fußgängerïnnen in Münster ein eigenes Sprachrohr für ihre Interessen bekommen. Am Sonntag, 21. Juni um 15 Uhr ist die Gründungsversammlung für Fuss e.V. Münster im Clubraum des ADFC in der Dortmunder Straße 19 geplant. Wer den Weg vom Bahnhof über Bremer Platz und Hamburger oder Schillerstraße im Hansaviertel nimmt, findet schon ausreichend Gesprächsstoff für die Versammlung. Den Dialog und die Gründung hat Thorsten Knölke vom ADFC angestoßen.

Gehen

Fast alle können es, die meisten tun es. Von allen Mobilitätsformen ist Gehen die freieste, gesündeste, einfachste, umweltfreundlichste und sozialste. Allerdings sind viele Gehwege zu eng, parkende Fahrzeuge und Mülltonnen typische Hindernisse. Das Queren von Straßen ist oft schwierig und unsicher. Dass möchte Münster zu Fuß ändern – und sucht dazu Mitstreiterïnnen. Damit mehr Verkehr auf die Füße kommt und in Münster Platz findet.

Die Ortsgruppe will den Fuß in die Türen stellen: bei Politik, Behörden und Medien. Wer zu Fuß geht, braucht breite Gehwege, sichere Querungen, angemessene Verkehrsregeln und Kampagnen.

Münsteranerïnnen gehen vor Ort und machen die Stadt lebendig.

  • Wann? Sonntag 21.Juni 2020 um 15 Uhr
  • Wo? Nur nach Voranmeldung (!) in der Geschäftsstelle des ADFC, Dortmunder Straße 19
  • … oder online via GoToMeetingDetails hier

© 2020 ADFC NRW e. V.