Frühjahrsempfang des ADFC NRW

20.03.18
Kategorie: Aktuelles

Radfahren ist aktueller denn je. Insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussionen um die Verbesserung der Luftqualität in den Städten, spielt das Fahrrad als Verkehrsmittel seine Vorteile voll aus. Dieses Thema war eines der Schwerpunkte des diesjährigen Frühjahrsempfangs.

Städte und Kommunen haben erkannt, dass die Förderung des Radverkehrs eine Schlüsselfunktion für die nachhaltige Umgestaltung des Verkehrs und für lebenswertere Städte einnimmt. Trotzdem steigen immer noch viele Menschen lieber ins Auto, weil sie den Eindruck haben, nicht sicher und komfortabel Radfahren zu können.

Deshalb hat der ADFC Landesverband wieder zu seinem Frühjahrsempfang in die Landesgeschäftsstelle geladen. Nach der Landtagswahl im letzten Jahr und der damit veränderten politischen Landschaft in NRW sollte dieser Empfang einen Impuls für eine fahrradfreundliche Politik in NRW unter dem Slogan „Fahrradland NRW. Jetzt!“ setzen. Thomas Semmelmann, Vorsitzender des ADFC NRW, stellte die Forderungen des Fahrradverbandes vor Vertretern aus Politik, Verwaltung und Verkehrsverbünden vor: „Die Menschen wollen das Fahrradland NRW. Und zwar jetzt! Das Fahrrad braucht eine sichere Infrastruktur, durchgängige Wegenetze und ausreichend Platz. Nur so schaffen wir die Verkehrswende.“

Unter den mehr als 60 Gästen waren auch NRWs Verkehrsminister Hendrik Wüst, der ein Grußwort sprach.

Eine spannende Idee präsentierten die beiden Projekte „Leih die Leeze“ und „Leihleeze“ aus Münster. Ihre Idee eines App-basierten Fahrrad-Verleihsystems unter Privatpersonen stieß bei den Anwesenden auf sehr großes Interesse. Erste wertvolle Kontakte konnten unter den Anwesenden bereits geknüpft werden.


© 2018 ADFC NRW e. V.